29.06.08 17:28 Uhr
 10.746
 

Bei Verdampfung von Tequila kann auf Stahl eine Diamantenbeschichtung erzielt werden

Mexikanischen Wissenschaftlern ist es gelungen aus weißem Tequila, durch Verdampfung, eine Diamantbeschichtung auf Stahl bzw. Silikon zu erreichen.

Diesen Agavenschnaps, mit einem Alkoholanteil von 80 Prozent, kann man überall kaufen.

Dieser "normale" Tequila hat exakt die richtige Zusammensetzung aus Kohlenstoff-, Sauerstoff- und Wasserstoffatomen. Wäre dies nicht der Fall, würde sich lediglich eine Grafitschicht ergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Diamant, Stahl
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2008 17:39 Uhr von 08_15
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
@checker: auf Stahl eine Diamantbeschichtungen: etwas viel Plural im Singular ;-)
Kommentar ansehen
29.06.2008 17:41 Uhr von 08_15
 
+31 | -8
 
ANZEIGEN
Schade um den schönen Tequila: In meinem Magen beschichtet der ganz anders ;)

Interessant ist das ... vielleicht kann man doch aus Sch.... Gold machen.
Kommentar ansehen
29.06.2008 17:49 Uhr von tektoktik
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Dadurch werden die Tequilapreise jetzt sicher steil nach oben gehen ^^
Kommentar ansehen
29.06.2008 19:08 Uhr von NickiS1305
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
super ist ja cool direkt mal machen ^^
Kommentar ansehen
29.06.2008 20:25 Uhr von honso
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
juuuuhuuuuuuuuu: endlich bin ich reich!
habe noch 10 pullen "weissen" im schrank.
Kommentar ansehen
29.06.2008 21:07 Uhr von DerBibliothekar
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wow: Mikroskopische Diamanten, die man ja nur schon seit 55´ in industriellem Maßstab produziert (zwecks BEschichtung von Bohrern etc.)
Kommentar ansehen
29.06.2008 21:35 Uhr von i.kant
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
für werkzeugmaschienen: wird die ganze sache sicherlich interessant sein. vor allem weil eine beschichtung ganz andere anwendungsmöglichkeiten als eine besetzung von beispielsweise sägeblättern, bietet.
Kommentar ansehen
29.06.2008 22:47 Uhr von Bierlie
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
0:2 aber: Tequila lauwarm, Senoritas im Arm....
Kommentar ansehen
29.06.2008 22:48 Uhr von Bierlie
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ups 0:1: vertippt ... außerdem weiß ich dass damit Mexico gemeint ist
Kommentar ansehen
29.06.2008 23:56 Uhr von DirkKa
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@FriFra in der Quelle steht nun mal Silikon. Und wie kommst du jetzt auf Silizium ??? Bitte um Erklärung.

Zudem darf der Autor hier nichts anderes schreiben als es in der Quelle steht.
Kommentar ansehen
30.06.2008 00:09 Uhr von newsBee
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das Zeug: hat noch ganz andere Qualitäten.
Ist das einzige womit ich Edding vom Tresen abbekommen habe ;)
Kommentar ansehen
30.06.2008 00:12 Uhr von cheetah181
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
DirkKa: Scheint ein häufiger Übersetzungsfehler aus dem Englischen zu sein:
silicone - Silikon
silicon - Silizium (vgl: Silicon Valley, da werden keine Brustimplantate hergestellt ;) )

In der Quelle ist das auch falsch, hier steht zum Beispiel Silizium:
http://www.scienceticker.info/...
Kommentar ansehen
30.06.2008 01:53 Uhr von Harbinger2
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
nun gut: wie bei allen Meldungen solcher Art. Ich sag mal, abwarten und Tee trinken. (Sorry, in diesem Fall natürlich Tequila).
Achja, und "c" schafen wir auch noch diese Woche....
Kommentar ansehen
30.06.2008 06:59 Uhr von Happyhc
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
themen die die welt bewegen...
Kommentar ansehen
30.06.2008 08:43 Uhr von TheSquealer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nutzen: Also auf Stahl (bzw. einer Metalllegierung) kann ich mir einen Nutzen für die Industrie vorstellen, aber ich weiß jetzt nicht warum man eine Diamantenschicht auf Silikon haben will.
Sollte es sich nicht um Silikon sondern Silizium handeln, wüsste ich immernoch nicht worfür man das braucht.
Ich hoffe mir kann da jemand Helfen. Vielen Dank im Voraus
Kommentar ansehen
30.06.2008 09:25 Uhr von StaTiC2206
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was ich mich frage ist: wie kommt man auf so eine komische idee mit tequilla auf stahl zu verdampfen um zu sehen was bei rauskommt?

ich wette es waren keine mexikanischen wissenschaftler, sondern lediglich mexikanische bauarbeiter die während ihrer siesta tequilla auf stahl verkippt haben und dies in der sonne lag.
dummerweise war das stahlstück zur qualitätskontrolle fürs labor bestimmt :)
Kommentar ansehen
30.06.2008 09:42 Uhr von RupertBieber
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ha...ich habs geahnt drum kratzt der so im Hals...
Kommentar ansehen
30.06.2008 11:52 Uhr von stimpie65
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@TheSquealer: Diamantschicht auf Silizium? Evtl für Anwendungen bei Solarzellen oder ganz profan bei Computer-Chips
Kommentar ansehen
30.06.2008 11:54 Uhr von stimpie65
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll eigentlich diese überflüssige Bemerkung, dass man Tequilla überall kaufen kann? Gibts den einen (Tequilla/Schnaps oder ähnliches) den man nicht überall kaufen kann?
Kommentar ansehen
30.06.2008 12:22 Uhr von quarkheinz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die: mexikaner werden sich prügeln um diese neuen arbeitsplätze
Kommentar ansehen
30.06.2008 13:06 Uhr von Sachsenwolf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wußte ich es doch, Alkohol ist gut !!! ;-))))
Kommentar ansehen
30.06.2008 13:58 Uhr von Soultrader
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alkohol erscheint mir ein bischen zuviel zum trinken. Das kann ja kein normaler Tequila sein.
Kommentar ansehen
30.06.2008 14:17 Uhr von D.KOCH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Siliiokon: Silikone (Einzahl: das Silikon) ist eine Bezeichnung für eine Gruppe synthetischer Polymere, bei denen Siliciumatome über Sauerstoffatome verknüpft sind
Kommentar ansehen
30.06.2008 15:04 Uhr von Tenebrae
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Soultrader: Auch das mit den 80% sieht aus wie ein Übersetzungsfehler.
In den USA steht nämlich der Alkoholgehalt nicht in vol.% sondern als "-proof" auf der Flasche und da sind 80-proof so ca. 40 %vol.
Kommentar ansehen
30.06.2008 21:20 Uhr von DirkKa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@FriFra @cheetah181: Danke für die Aufklärung.

Ich habe mich in meinem Kommentar auf die Quelle (der News) bezogen.

Und klar @FriFra, wäre schon ein Unding, Diamanten auf Silikon aufzudampfen.

Vor allen Dingen gäbe es dann sehr viele Männer mit wunden Zungen ^^ ;))

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?