29.06.08 11:13 Uhr
 5.615
 

Ägypten: Immer mehr Frauen tragen den Schleier - Auslöser sind TV-Sendungen

Vor rund 25 Jahren liefen die Frauen in der ägyptischen Hauptstadt noch mit kurzen Röcken durch die Straßen und zeigten auch ansonsten viel Haut. Selbst in den 90er Jahren zeigte sich der Großteil der Damenwelt unverschleiert. Doch diese Zeiten sind vorbei.

Mittlerweile tragen viele junge Frauen den so genannten "Nigab", einen Gesichtsschleier. Hier bleibt lediglich die Augenpartie unbedeckt. Ihre Mütter dagegen kleiden sich weniger streng.

Frauenrechtlerinnen sehen einen der Auslöser für die schleichende Islamisierung der Ägypter in der ständig steigenden Anzahl der über Satellit zu empfangenden TV-Programme mit religiösen Hintergrund. Dazu komme, dass über zwei Drittel der Ägypter Analphabeten und daher leicht zu beeinflussen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, TV, Ägypten, Sendung, Auslöser, Schleier
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2008 11:30 Uhr von Gloi
 
+69 | -11
 
ANZEIGEN
Dummheit und Religion: eine gefährliche Mischung.
Kommentar ansehen
29.06.2008 12:05 Uhr von Gloi
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
@novembro: Du hast natürlich recht, "Dummheit" ist der falsche Ausdruck. Aber das Ergebnis bleibt gleich. Auch wenn man es den meisten Menschen, die instrumentalisiert werden, nicht vorwerfen kann.
Kommentar ansehen
29.06.2008 12:46 Uhr von Tine-Tolle
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.06.2008 13:36 Uhr von terrordave
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
meine großeltern haben vor rund 30 jahren in ländern wie irak und saudiarabien gewohnt. damals haben dort auch fast keine frauen diese verschleierung gehabt. von wegen islamische tradition. das kopftuch ist der ausdruck des fundamentalistischen islam.
Kommentar ansehen
29.06.2008 13:54 Uhr von froggerdirk
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Da sieht man wieder: ungebildete Menschen sind die leichtesten Opfer,außerdem erkennt man hier,wie viel Einfluss das Fernsehen aufs Verhalten haben kann.

Dann kommt jemand daher,läßt seine Weisheiten ab,die sich auch gut anhören und das wird geglaubt.
Wenn dann noch alles nett verpackt wird und Gegenstimmen fehlen,kommt sowas dabei raus.
Kommentar ansehen
29.06.2008 14:31 Uhr von dasmussjetztsein
 
+8 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.06.2008 14:51 Uhr von fridaynight
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
@dasmussjetztsein: die Leute regen sich hier über die schleichende Islamisierung auf, die ja auch in der News rauslesen kann. Und Ägypten ist nicht das einzige Land das dieses Problem hat. Bestes Beispiel ist ja die Türkei... zum Glück gibts dort aber mehr oder weniger Wiederstand dagegen.
Kommentar ansehen
29.06.2008 14:59 Uhr von Jean-Dupres
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
Toller Witz ! Schleichende Islamisierung Ägyptens: 94 % Muslime (fast ausschließlich Sunniten); 6 % christliche Minderheiten (einschließlich der Koptischen Kirche) sowie eine kleine jüdische Gemeinde.

Wen also soll die schleichende Islamisierung treffen ?!?

Die die sich wieder verhüllen sind bereits Muslime.


Ist das wieder eine der News (die originale) die zeigen soll wie böse der Islam ist ?!
Kommentar ansehen
29.06.2008 15:18 Uhr von Rififi
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Es hat nichst mit Dummheit zu tun. Das verschleiern hat nichts mit Dummheit zu tun, sondern mit einem Massendruck und mit Propaganda der übelsten Art.

Es ist ansonsten nicht zu erklären warum 1937 der Grossteil der Deutschen in Uniform und mit Hackenkreuzen herumliefen. Mit Dummheit hatte dies damals auch nichts zu tun....

Sobald Regierungen oder Kirchen die Medien unterwandert haben, ist der Weg frei für eine Vernichtung aller freien Gefühle und Gedanken.
Kommentar ansehen
29.06.2008 15:21 Uhr von dasmussjetztsein
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@fridaynight: die leute regen sich also über eine schleichende islamisierung auf? wie wird das begründet? warum regen sich leute über die freie entscheidung fremder menschen auf? sollen sie alle sein wie ihr? dürfen sie nicht ein selbstgewähltes leben führen?

ich hätt ja die aufregung verstanden wenn die frauen von familien und sonstwem dazu gezwungen werden, aber wenn sie es selbst entscheiden muss man diese entscheidung akzeptieren.

außerdem ist es n normaler gegentrend. nachdem wir in einer übersexualisierten welt leben, wird der körper halt wieder verhüllt. oder regt ihr euch auch auf wenn die frauen wieder miniröcke tragen und n bikinitop?

@jean-dupres
danke!
Kommentar ansehen
29.06.2008 16:02 Uhr von Gloi
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@ Rififi: Propaganda lebt davon, dass die weniger intelligenten diese nicht hinterfragen. Das ist nicht nur Heute so.
Kommentar ansehen
29.06.2008 18:16 Uhr von sptx
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
ach wat. Hier ziehn sich die kiddys aus da ziehnse sich an und?

Bei dennen isses irgendnen islamischer fernsehsender bei uns isses MTV.
Kommentar ansehen
29.06.2008 19:39 Uhr von muchtar
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
jedem das seine: was ist den wenn eine nonne sich verhüllt ist dann ok ,oder seit ihr nur rassisten die anders denkende aus dummheit oder angst verurteilt.
Kommentar ansehen
29.06.2008 20:01 Uhr von uhlenkoeper
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@dasmussjetztsein / Teil 1: Auch wenn ich im Prinzip der Ansicht bin, dass die Entscheidung , einen Schleier zu tragen oder nicht, jeder Frau selbst überlassen sein sollte, so ist es doch nicht ganz so einfach in diesem Fall:
grade in Ägypten wird der Einfluß islamistischer Muslim-Bruderschaften immer stärker und damit auch der Druck auf die dort lebenden Frauen. Von "freier" Wahl kann dann oft keine Rede mehr sein.
Ein Großteil der Kinder grade in den armen Gesellschaftschichten und auf dem Land werden durch die Muslimbruderschaften "aufgefangen". Neben einer schulischen Grundbildung, medikamentöser Versorgung und anderen sozialen Diensten wird den Kindern dort aber auch vom ersten Tag an die fundamentalistsich-religiöse eingeimpft.

Nach dem Abzug der Briten aus Nahost, nach dem zweiten Weltkrieg, hatte Ägypten einen starken Mann, der innenpolitisch genau den Weg verfolgte der heute eingefordert wird. Gamal Abdel Nasser war nicht nur einmal das Ziel von Anschlägen islamischer Extremisten, er verbot sogar diese und schickte die Armee gegen die Muslimbrüder und andere. Ebenfalls ließ er die KP in Ägypten verfolgen und begründete den arabischen Nationalismus. Frauenwahlrecht, die Landreform und der Aufbau nationaler Sozialsysteme wurden unter Nasser eingeführt. Eigentlich sollte man meinen, dass Nasser ganz nach westlichen Vorstellungen handelte, allerdings erhob er Anspruch auf den bis dahin unter britischer Kontrolle stehenden Suez-Kanals, damals eine der wichtigsten Hauptschlagadern der westlichen Ölversorgung und Grundlage der westlichen Kolonialpolitik bis nach Südostasien. Der Nasserismus wurde durch den Westen massiv bekämpft, dadurch dass man islamische Extremisten, wie z.B. auch die Muslimbrüder massiv finanziell und logistisch unterstützte. Ganz sicher wurde dies auch den ausgesprochenen Antizionismus Nassers begünstigt, war aber für den Westen nicht alleinig ausschlaggebend. Wie in Afghanistan, Dekaden später, machte sich westliche Interessenspolitik extremistische Muslime zu Nutze.

Heute sind extremistische islamische Gruppen gesellschaftlich so stark geworden, dass diese selbst von der Regierung Mubarak nicht mehr ignoriert werden können. Nachdem die gesellschaftliche Entwicklung Ägyptens nach 1967 fast auf der Stelle verharrte, waren es islamische Gruppen die mit groß aufgelegten Sozialprogrammen die Menschen für sich gewannen. Zu dieser Zeit wurde die ägyptische Regierung wegen des verlorenen Sechstagekrieges von allen westlichen Regierungen gemieden und damit entscheidend geschwächt. Bis heute wirkt dies nachhaltig nach. In Ägypten betreiben bis heute viele islamische Organisationen, darunter auch meist verdeckt die Muslimbrüder, soziale Einrichtungen. Schulen, Kindergärten, ja sogar Zentren zur Familienplanung und Krankenhäuser werden durch islamische Organisationen betrieben. Gerade in den bäuerlichen Gegenden Oberägyptens und in den Agrozentren am Nildelta, dort wo viele einfache Leute leben haben die islamischen Organisationen ganz beträchtlichen Zulauf. Es ist in den Augen der Menschen der Islam, der ihren Kindern Impfungen und Ausbildung verschafft. Die Regierung treibt derweil die wirtschaftliche Entwicklung mit der Hilfe von ausländischen Investoren und einer Clique ägyptischer Technokraten voran, dessen Früchte jedoch nur wenige Ägypter genießen können. Es verwundert da natürlich nicht, wenn extremistische Kräfte im Land immer größere Akzeptanz genießen. Auch die Nachfolge von Mubarak ist weitgehend ungeklärt, auch auf diese Chance warten viele islamische Gruppierungen, während der Westen hinter den USA eingereiht in Afghanistan und im Irak ein immer negativeres Vorbild mimt und die ägyptische Regierung weiter schwächt. (...)
Kommentar ansehen
29.06.2008 20:01 Uhr von uhlenkoeper
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@dasmussjetztsein / Teil 2: (...)
Bereits heute sind in Ägypten die Geldgeber des islamischen Segens nicht mehr zu übersehen. An sehr vielen islamisch, sozialen Einrichtungen machen schon am Eingang die Schilder unmissverständlich darauf aufmerksam woher die Mittel zur Finanzierung kommen. Es sind saudische Dollars, die eine große Anzahl von Projekten finanzieren. Man kann sehr viel von saudischen Geldgebern erwarten, aber ganz gewiss nicht dass diese sich um einen religiösen Dialog mit Christen bemühen. Die ägyptische Regierung ist zu einem großen Teil auf die Zusammenarbeit mit saudischen Stellen angewiesen und hat keine Möglichkeit den Fluss der Sozialdollars zu unterbinden, mit denen nicht nur soziale Projekte finanziert werden, sondern auch saudische Lehren ins Land geschwemmt werden. Die USA haben dies erkannt und die Unterstützung aller ziviler Projekte und Institutionen in Ägypten bereits vor einigen Jahren eingestellt. So erhält die ägyptische Regierung, u.a. für die wirtschaftliche Öffnung des Landes, von den USA ausschließlich Militärhilfe im Wert von ca. zwei Milliarden US-Dollar. Gemäßigt islamistische Gruppen wie z.B. Wasat, die sich dafür einsetzen dass der Koran eine der Quellen für die staatliche Gesetzgebung ist und nicht wie die Muslimbrüder den Koran als alleinige Instanz begreifen, die demokratische Strukturen schaffen wollen und in deren Reihen ca. 15% Kopten zu finden sind, werden in den USA und in Europa bisher brüsk abgewiesen. Noch nicht einmal auf die Bitte von Wasat bei europäischen Regierungen, sich für deren Antrag als politische Partei zugelassen zu werden und sich dafür auf diplomatischer Ebene einzusetzen, wurde bisher reagiert.

Die Religion wird wie überall auf der Welt immer dann von den Menschen besonders stark gehört, wenn diese unter einem sozial aussichtslosen Umfeld leiden. Ob Asien, Lateinamerika, Afrika oder Nahost, überall drängen die Menschen danach bessere soziale Chancen zu bekommen.
Kommentar ansehen
29.06.2008 21:13 Uhr von DerBibliothekar
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Solang es nur Kopftücher sind Schlimmer wären auf selbe Weise ausgelöste Ehrenmorde etc. etc.
Kommentar ansehen
30.06.2008 00:50 Uhr von _sweetgirl
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
hmm: also ich bin selber moslemin und stolz drauf und ich trage auch selber diese sachen weil ich es selber möchte und nicht weil ich gezwungen werde ... :D
Kommentar ansehen
30.06.2008 01:42 Uhr von Nadir
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Religion: Ob es nun TV-Sendungen sind oder nicht am Ende entscheidet jeder selbst was er tut Ägypten ist nicht alzu steng mit sowas, die Damen machen es weil sie es wollen mit dem Thema befasste ich mich in der Schule.
Kommentar ansehen
30.06.2008 01:42 Uhr von Mr.Gato
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Igitt, wie abartig ist das denn: In den 70ger/80ger liefen Frauen herum wie sie wollten und jetzt heisst es: "Ab in den Stoffkäfig!"

Abartig, wie eine Religion die Menschen verändert.
Kommentar ansehen
30.06.2008 05:59 Uhr von emill82
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
recht merkwürdig: sie müssen nicht gerade halb-nackt herum laufen wie in anderen westlichen ländern.aber so beeinflussen lassen ist nicht gut.wir wissen alle wie weit so etwas gehen kann...........HITLER!!!!!!
Kommentar ansehen
30.06.2008 07:04 Uhr von PapaVonMandy
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Also Ägypten: ist nicht wie Irak oder Iran.....Da geschieht dieses alles freiwillig....hört, hört da trägt sogar Mann ein Kopftuch...
An die Frauenwelt: Was regt ihr euch auf????
Habt wohl Angst das man nicht mehr fremdgehen kann, da Frau ja nicht mehr geil aussieht durch den Schleier....Das ist auch der Grund warum es in islamischen Ländern keine Alleinerziehenden Mütter gibt (und das wollt ihr alle werden-gebt es doch zu) die ihre armen Ex Freunde und Ex Männer ausnehmen
Kommentar ansehen
30.06.2008 08:07 Uhr von BeatDaddy
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
was regt Ihr Euch so auf ? Ist das Euer Land ? Müsst Ihr diese Halbschalenverkleidung aufziehen ? Lasst doch die Leute dort machen, was sie wollen...wenn das mit dem Öl so weitergeht, ist Ägypten sowieso bald eine Zwei-Jahres-Reise mit dem Ochsenkarren entfernt und nur noch ein Schatten einer Legende in einigen Geschichtserzählungen, wayne interessiert es da, daß viele Frauen in Ägypten mit Stoff-Make-Up herumlaufen und Muslime sind...

Man merkt allerdings auch, daß die EM vorbei ist, da sich ganz Deutschland wieder um jeden querliegenden bzw. unwichtigen Furz der Welt kümmert bzw. Gedanken macht!
Kommentar ansehen
30.06.2008 09:01 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kein religiöses Problem: Auch wenn die Diskussion hier wieder schnell in pro/contra Schleier driftet: Das ist kein religöses Problem. Es geht vielmehr um das Problem bzw. die Gefahr, die durch das Fernsehen ausgeht.
Wir haben bei uns mindestens ebenso große Probleme. Zwar werden bei uns keine religiösen Programme gezeigt, dafür aber immer mehr "Blödelfernsehen".
Das mag vielleicht auf den ersten Blickt halb so wild sein, denn nach 45 Minuten Sendezeit sind die meisten Sendungen wie "Stefan Raab" oder "Galileo" vorbei, jedoch hinterlassen solche Sendungen bleibenden Eindruck bei der jüngeren Bevölkerung.
War beispielsweise Galileo früher eine Sendung die echtes Wissen vermittelt hat, so geht es heute nur noch darum, wer den größten Hamburger macht und ob Vampire gegen Sonnenmilch allergisch sind. Kurz und knapp: Das Niveau der Sendungen sinkt, bzw. befindet sich im Sturzflug - und nimmt dabei das Niveau der Zuschauer gleich mit.
Aber nicht nur Blödelfernsehen, sondern auch gezielte Fehlinformationen und Hetzkampagnen stellen bei uns in Mitteleuropa eine große Gefahr dar.
Wer nur noch das Fernsehen als Informationsquelle kennt, der nimmt diese Aussagen ohne zu hinterfragen als wahr an.
Und plötzlich haben wir in Deutschland eine direkte Terrorgefahr; brauchen unbedingt flächendeckende Kameraüberwachung; sind plötzlich alle Milchbauern böse; trainieren Computerspiele kleine Kinder dazu, terroristische Anschläge zu verüben.

Bzgl. Manipulation durch das Fernsehen stehen wir in Deutschland keinen Deut besser da, als die Ägypter. Vielleicht stehen wir sogar schlechter da...
Kommentar ansehen
30.06.2008 09:49 Uhr von Noergeldepp
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Es wird immer davon: gesprochen das die Frauen das freiwillig machen.

Das ist ja auch alles schön und gut und von mir aus sollen die die das wollen auch weiterhin tun.

Wie sieht es aber umgekehrt aus wenn sich junge Frauen etwas freizügiger kleiden wollen ? (Ägypten ist ja auch vom Klima nicht gerade kühl)

Werden diese Frauen dann als ungläubige Flittchen "abgestempelt" ?
Da seh ich doch eher ein Problem das sich evtl. gute Freundinnen wegen so einem "Schmarrn" in die Haare bekommen.
Kommentar ansehen
30.06.2008 10:05 Uhr von dasmussjetztsein
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@maverick zero: manipulation durchs fernsehen.

ich seh wie gut du schon manipuliert wurdest von weltverschwörungstheoretikern. überleg doch bitte mal deinen gedankengang zuende. WER manipuliert denn mit hilfe des fernsehens? meinst du die senderverantwortlichen kümmern sich darum was du wie denkst? meinst du echt da ist jemand mit nem großen plan der alle irgendwie manipulieren möchte?

ich bin ja der meinugn, alle die sich über religion aufregen und gleichzeitig an weltverschwörungen denken, sollten sich selbst mal hinterfragen.


ansonsten bin ich immer noch der meinung, wenn die damen sich selbst für den schleier entscheiden,dann ist das ok. auch wenn ihr mir dafür weiterhin negative bewertungen gebt.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?