29.06.08 10:35 Uhr
 4.740
 

US-Präsident Bush ruft den Notstand für Kalifornien aus

Der Bereich des Waldbrands in Kalifornien wurde vom US-Präsidenten zum Notstandsgebiet erklärt. Damit ist es nun möglich, dass die Hilfen zum Löschen der Brände nicht durch Behörden gebremst und einfacher organisiert werden können. In Nordkalifornien wüten über 1.000 Brandherde.

Touristische Ziele sind gefährdet. In Big Sur, dem Ort am bekannten Küstenhighway, wurden viele Häuser geräumt. 16 Gebäude sind nicht mehr intakt, rund 500 Häuser gefährdet. Die Brände dauern bereits rund eine Woche. Entstanden sind sie durch Blitze. Auch aus Oregon und Nevada kommen Helfer.

Mehrere tausend Feuerwehrleute sind permanent im Einsatz. Löschflugzeuge und Hubschrauber sind im Einsatz. Kaliforniens Gouverneur Schwarzenegger forderte auf, zum Feiertag am 4. Juli keine Feuerwerkskörper zu zünden, da es zu trocken und zu gefährlich in dieser Situation sein wird.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Präsident, George W. Bush, Kalifornien, Notstand
Quelle: www.oe24.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2008 11:30 Uhr von JustMe27
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Toll: "Damit ist es nun möglich, dass die Hilfen zum Löschen der Brände nicht durch Behörden gebremst und einfacher organisiert werden können."

Super, wenn man erst den Notstand ausrufen muss, um gewisse Regeln, die Löscharbeiten hinderlich sind, ausser Kraft zu setzen, sollte man sich mal überlegen, ob man diese Regeln nicht völlig abschafft. Und Arnie sollte sich mal überlegen, ob man die Feuerwerkskörper dieses Jahr nicht ganz verbietet, zumindest solche, die eine größere Reichweite haben, wie Raketen. Aber das wird sich wohl kaum durchsetzen lassen...
Kommentar ansehen
29.06.2008 11:32 Uhr von Millionphoenix
 
+0 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.06.2008 11:36 Uhr von JustMe27
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@Fuck him: Was genau hat denn der "Herr Swastika" denn nun verboten?

"Kaliforniens Gouverneur Schwarzenegger ----->forderte auf<-----, zum Feiertag am 4. Juli keine Feuerwerkskörper zu zünden, da es zu trocken und zu gefährlich in dieser Situation sein wird."

Lesen - denken - posten. Bitte diese Reihenfolge mnicht durcheinanderbringen!
Kommentar ansehen
29.06.2008 11:43 Uhr von Silenius
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@JustMe27: Und selbst wenn er es verboten hätte, dann wäre es ein Verbot, das die Logik gebietet...
Kommentar ansehen
29.06.2008 11:46 Uhr von JustMe27
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Silenius: Ich habe ja in meinem ersten Beitrag auch darüber nachgedacht, ob es nicht sinnvoller wäre...
Kommentar ansehen
29.06.2008 12:56 Uhr von JustMe27
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Kommentarabgeber: Bin mir jetzt nicht sicher, aber steht nicht dem Gouvaneur die jeweilige Nationalgarde genau dafür zur Verfügung?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?