29.06.08 09:33 Uhr
 141
 

Mega-Event: Über 1.000 Konzerte in 240 Stunden

Ab dem 9. Juli treffen sich in Graz 450 Chöre aus 80 Ländern zur Chor-Weltmeisterschaft. In 27 Kategorien werden die Sieger ermittelt, dabei reicht das Spektrum von Sakral bis Pop.

Nach dem Ende der EURO 2008, ist dies ein weiteres Großereignis, das in Österreich in diesem Jahr veranstaltet wird.

Die Dimensionen sind hierbei nicht zu unterschätzen: Über 1.000 Auftritte sind für die 10 Tage der Veranstaltung angesetzt. Über 100.000 zusätzliche Übernachtungen wurden bereits verbindlich in der Steiermark verbucht. Offensichtlich bringen die Chöre Graz mehr Umsatz, als die EURO.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Konzert, Stunde, Mega, Event
Quelle: www.rooster24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2008 20:36 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Während Wien und Klagenfurt Ausrichter der EURO waren und pausenlos über die mangelnde Publikumsresonanz gejammert haben, macht Graz alles richtig. Man veranstaltet ein riesiges internationales Ereignis und braucht sich noch nicht einmal um die Gäste oder die Musik zu kümmern.
Kommentar ansehen
29.06.2008 12:11 Uhr von SellersFocus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das deutlich bessere Konzept im Vergleich zur: Europameisterschaft,.. mehr Teilnehmer = mehr Übernachtungen,.. und besseres Programm
Kommentar ansehen
01.07.2008 20:44 Uhr von mediareporter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja die grazer haben schon gewusst, wieso sie ihr stadion nicht ausgebaut haben u so keine spielstätte waren ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?