28.06.08 14:41 Uhr
 253
 

Ludwigshafen: Vater ermordete vermutlich seine vier und zwölf Jahre alten Kinder

Gegen ein Uhr am gestrigen Freitag hat ein 37-jähriger Familienvater bei der Ludwigshafener Polizei angerufen und angegeben, er habe seine Familie ermordet.

Der Mann wurde nun von den Beamten verhaftet.

Er hat wahrscheinlich seine vierjährige Tochter und seinen zwölfjährigen Sohn ermordet. Außerdem erlitt die 33-jährige Mutter der beiden schwere Verletzungen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Jahr, Vater, Ludwigshafen
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2008 14:49 Uhr von Fernand
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
´Ludwigshafen: Vater ermordete vermutlich seine vi: da frag ich mich nur aus welchem Grund er es gemacht hat sowas dürfte keine Kinder mehr zeugen oder besser gesagt ab in den Bau und nicht mehr raus ist doch eine Gefahr für die Menschen
Kommentar ansehen
28.06.2008 16:55 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Laut einem Link in der Quelle: wollte er sich danach selbst umbringen. Über das Motiv werden wir wohl frühestens am Montag was erfahren.

Während sich die News so liest als habe der Vater erst seine Kinder umgebracht und konnte dann plötzlich mit der Schuld nicht mehr leben, sieht es mir nach Lesen des Links in der Quelle eher danach aus als wollte er seine ganze Familie inklusive sich selbst töten.

Aus dieser Sicht betrachtet nützt es auch nichts, wenn der Vater "keine Kinder mehr zeugen darf", wie es mein Vorredner fordert.

Wahrscheinlich hat er dies eh nicht mehr vorgehabt und nach seinem Überleben wird er es wohl trotzdem nicht mehr machen.

Zudem denke ich hate der Mann irgendwelche Probleme. Die Tat hätte also wohl verhindert werden können wenn man dies erkannt und ihm geholfen hätte. Dies ist übrigens meine generelle Meinung. Hilfe vorher ist viel effektiver als Strafe hinterher. (Was nicht heisst das Strafern abgeschafft oder gemildert werden sollen.)
Kommentar ansehen
28.06.2008 18:24 Uhr von Scheibenkleber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vor Gericht kann er ja dann sagen, dass er eine schlimme kindheit hatte, oder dass er betrunken war, das sind ja mittlerweile Standardausreden um mit einer milden Strafe davonzukommen.
Kommentar ansehen
28.06.2008 23:04 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der soll LL bekommen: mit anschließender Sicherungsverwahrung. Wie können Menschen nur so grausam sein?
Kommentar ansehen
29.06.2008 07:22 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich frag: mich immer wieder wenn ich sowas lese, wie ein vater seine eigenen kinde rermorden kann..unfassbar

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?