28.06.08 14:12 Uhr
 464
 

Russisch-orthodoxe Kirche entzieht Geistlichem nach Schlägerei die Weihe

Am vergangenen Dienstag kam es im Rahmen einer Synode der russisch-orthodoxe Kirche in Moskau zu einer Schlägerei. Mitglieder unterschiedlicher Fraktionen schlugen aufeinander ein und traktierten sich mit Kruzifixen und Ikonen.

Die russisch-orthodoxe Kirche zog jetzt Konsequenzen aus diesem Eklat und verstieß einen Geistliche aus der Kirche. Dem Metropoliten Diomid von Anadyr und Tschukotka - er gehört zu den Ultraorthodoxen - wurden die Weihen entzogen.

Diomid und seine Gruppe wollen, dass die Monarchie wieder Staatsform wird. Darüber hinaus lehnen sie die Staatsmacht ab, wie unter anderem Steuernummern. Sie verlangen, dass die "Demokratie nicht als politisches System" anerkannt wird.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Schlägerei, Schläger, Geist, Russisch
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2008 15:27 Uhr von Blackybd2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
dass d. "Demokratie nicht als politisches System Russland? Demokratie? Hab ich was verpasst? ;)
Kommentar ansehen
28.06.2008 17:07 Uhr von q.fuchs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auche in Mittel. Sollten unsere Müslis vielleicht auch mal auf diese Art probieren, sollten sie an gewaltlosigkeit ihrer Gemeinden interessiert sein.

Wäre schon eine ziemliche Scham denke ich mal, in den besonders gläubigen Ecken unserer Parallelgesellschaft.
Kommentar ansehen
28.06.2008 20:10 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die orthodoxen Priester: prügeln sich offenbar gerne.

Haben sie doch Ostern erst in der Jerusalemer Grabeskirche (allerdings waren das griechisch-, nicht russischorthodoxe, sowie armenische Priester) und Weihnachten in der Geburtskirche.

Prügelnde Priester wären (allerdings erst heutzutage) bei Protestanten und Katholiken ziemlich undenkbar, glaube ich.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?