27.06.08 22:12 Uhr
 345
 

Ölpreis jetzt schon über 142 US-Dollar pro Barrel

Nachdem der Ölpreis schon am heutigen Freitagmorgen ein neues Allzeithoch erreicht hatte (sn berichtete), ging es im Laufe des Handelstages weiter nach oben.

Zum Freitagmittag kletterte der Preis für ein Fass (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (August-Kontrakt) auf bis zu 142,26 US-Dollar. Danach ging der Ölkurs leicht auf 141,87 (gestern Abend: 139,55) US-Dollar zurück.

Nordseeöl der Sorte Brent kletterte in der Spitze bis auf 142,13 US-Dollar, danach fiel er auf 141,72 US-Dollar (Donnerstagabend: 139,81) US-Dollar zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Ölpreis, Barrel
Quelle: boerse1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2008 00:13 Uhr von Daxter666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
doch: und ich glaub irgentwann wird der so hoch sein das nur noch millionäre sich auf die dauer ein auto leisten können!
Kommentar ansehen
28.06.2008 03:03 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Warum: Warum nicht umsteigen aufs Fahrrad?
Gibt auch Fahrräder mit Elektromotor als zuhilfe.
Kommentar ansehen
28.06.2008 08:50 Uhr von vostei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Früher, als es noch eine: internationale Marktwirtschaft gab, die von den "natürlichen" Gegebenheiten gesteuert wurde, nannte man dies "ruinösen" Wettbewerb, den es zu unterbinden galt....

Heute ist es vollkommen normal die Gier weniger und das sind NICHT die Erzeuger, einfach so hinzunehmen und offenen Auges dem Kippen kompletter Gesellschaftssysteme zuzusehen.
Kommentar ansehen
28.06.2008 09:00 Uhr von vostei
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR: (wasn nick) :)

Wenn ich mir anschaue, was Fahrräder vor so ca 20 bis 30 Jahren gekostet haben und heute, dann könnte man meinen, dass es einen Quantensprung der Technik gegeben haben müsste - hm, hm ,hm - is´ aber nich´ - will sagen:

Die Produktion eines Radels und seiner Bestandteile schluckt auch ein bißchen Energie,dazu kommen Sealings, Reifen, das Bindemittel für Verbundfasern, Schmierstoff, Lack etc pp.

Kurz: alles o.g. sind petrochemische Produkte...
Kommentar ansehen
28.06.2008 11:11 Uhr von matze319
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR: toller vorschlag...aber erstmal denken bevor du solchen scheiß schreibst.
schon mal drüber nachgedacht das es leute gibt die weit über 50 kilometer zur arbeit fahren müssen? ok hinterher ziehen - bei heuten befristeten arbeitsverträgen (regierung sei dank) kanns aber auch nicht die lösung sein.

oder ich. 20 kilometer arbeitsweg. mit fahrrad kein problem. ABER ich arbeite auf dem bau. da ist man aufs auto angewiesen. werkzeug fährt leider nicht alleine zur nächsten baustelle. also im sind solchen dämlichen kommentare überflüssig.
Kommentar ansehen
28.06.2008 22:35 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Langsam kommen mir die Ölpreise: sher manipuliert vor. Die Förderländer sagen sie pumpen genug, auf den Weltmeeren kreuzen die vollen Tanker und in New York an der Warenterminbörsen, drhen die Hedgefunds und sonstige Magnaten an der Preisschraube. Aber wenn das nicht mal wie die Goldblase platzt. Mir soll es Recht sein.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?