27.06.08 20:12 Uhr
 238
 

Nürnberg - Zehn Verletzte bei Brand in einem Mehrfamilienhaus

Durch bisher unbekannte Ursache ist am heutigen Freitag zur Mittagszeit in der Bucherstraße im zweiten Stock eines Wohnhauses ein Feuer ausgebrochen. Als die Berufsfeuerwehr, die Rettungsdienste und die Polizei eintrafen, hatte das Feuer bereits die ganze Wohnung erfasst.

Sechs von zehn Hausbewohnern, die wegen des Einatmens von Rauch ärztlich behandelt wurden, mussten stationär ins Krankenhaus. Der durch den Brand entstandene Sachschaden wird auf 200.000 bis 300.000 Euro geschätzt.

Durch weiträumige Sperrung der Bucherstraße kam es in der Nordstadt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Brandfahndung der Kriminalpolizei Nürnberg befasst sich nun mit der Suche nach der Brandursache.


WebReporter: Amy_Lee
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Verletzung, Verletzte, Nürnberg, Mehrfamilienhaus
Quelle: www.nn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Bayern: Brutaler Vergewaltiger nach fast dreißig Jahren gefasst
Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2008 20:04 Uhr von Amy_Lee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab das Feuer heute live mitbekommen. Leider stecken in der Quelle nicht allzu viele Informationen. Z.B. steht nicht drin, dass der 3. Stock auch gleich noch mit ausgebrannt ist.
Kommentar ansehen
27.06.2008 20:25 Uhr von FredII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bleibt zu hoffen..., dass keine grobe Fahrlässigkeit oder sogar Brandstiftung im Spiel sind, damit etwaige Versicherungen greifen.

Wenn derlei Brände zur Schlafenszeit entstehen, kann es durchaus zu Rauchgasvergiftungen der Anwohner kommen, die, wenn sie von den Rettungskräften nicht rechtzeitig entdeckt werden, zu Tode kommen können.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Woody Allens neuem Film gibt es eine Sexszene mit einer 15-Jährigen
"Idioten des Jahrhunderts": Männer fotografieren sich in Krokodilfalle
Saudi-Arabien will Mega-City mit eigenem Rechtssystem bauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?