27.06.08 19:58 Uhr
 634
 

Münchner U-Bahn-Schläger: Staatsanwalt fordert zwölf Jahre Gefängnis

Serkan A.(21) und Spyridon L. (18) müssen mit hohen Haftstrafen rechnen. Vor wenigen Minuten forderte der Staatsanwalt in seinem Schlussplädoyer Freiheitsstrafen zwischen neun und zwölf Jahren wegen versuchten Mordes. Spyridon L. war zum Tatzeitpunkt erst 17 Jahre alt, so dass ihm maximal neun Jahre drohen.

Die Angeklagten hatten kurz vor Weihnachten 2007 einen Rentner in einer U-Bahn-Station in München brutal misshandelt. Zuvor hatte der ehemalige Schulrektor die beiden Angeklagten aufgefordert, ihre Zigaretten auszumachen. Zudem sollen sie ihr Opfer als "Scheiß Deutscher" tituliert haben.

Zu ihrer Verteidigung gaben sie an, stark alkoholisiert gewesen zu sein. Eine Gutachterin bezweifelte indes diese Angaben, da Serkan A. sogar noch in der Lage war, seinen Schnürsenkel auf einem Bein stehend zuzubinden, wie die Auswertung der Aufnahmen der Überwachungskamera beweist.


WebReporter: ziegenkurt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Gefängnis, Bahn, Staat, U-Bahn, Staatsanwalt, Schläger, U-Bahn-Schläger
Quelle: www.aktuelle-nachrichten-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2008 19:29 Uhr von ziegenkurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, beide bekommen die Höchststrafe. Diese Gesülze von "ich war alkoholsiert", na und? Wer ein Alkoholproblem hat, der soll halt nicht trinken. Und wer es dann trotzdem macht, der nimmt die Folgen billigend in Kauf. Warum soll die Gesellschaft soetwas dann auch noch positiv sanktionieren?
Kommentar ansehen
27.06.2008 20:07 Uhr von midnight_express
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Ich tippe auf 8 Jahre: meine Hoffnung ist, dass sie mindestens 8 Jahre bekommen.
Glücklicherweise gibt es in Bayern noch Richter, die diese Tat nicht als Kavaliersdelikt sehen.
In Bayern gehen die Uhren manchmal etwas anders.
Und das ist auch gut so.
Kommentar ansehen
27.06.2008 20:11 Uhr von E-Woman
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: stimme voll zu. Alkohol sollte nicht strafmildernd wirken, das Gegenteil ist richtig.Auch wenn sie vom Alter jung sind, Höchststrafe und anschließend Sicherheitsverwahrung da (andere Quelle" Täter aggressiv und unverbesserlich sind.
Kommentar ansehen
27.06.2008 20:14 Uhr von ziegenkurt
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@E-Woman, stimmt: In der Quelle wird ein Sachverständiger zitiert, wonach zumindest Serkan A. nur schwer therapierbar wäre.
Kommentar ansehen
27.06.2008 20:20 Uhr von Xajorkith
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
hoffentlich: hoffentlich geht der Richter über die Anträge der Staatsanwaltschaft hinaus und ordnet noch anschließende Sicherungsverwahrung an.
Kommentar ansehen
27.06.2008 20:31 Uhr von MetalTribal
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich würde eigentlich sagen, das es auf eine Bewärungsstrafe hinaus gelaufen wäre, aber da durch das auf dem Richter der Druck der Öffntlichkeit lasstet und endlich ein Exempel statuiert werden muss, das die Strafe deutlich höher ausfällt.

Hoffentlich landet dieses Pack lange Zeit hinter Gittern!
Kommentar ansehen
27.06.2008 21:24 Uhr von ThePunisher89
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wie ich in der anderen Nachricht schon geschrieben habe, fände ich die Höchststrafe (Lebenslänglich) angebracht. Einfach mal ein Exempel statuieren, einfach endlich mal hart durchgreifen!
Laut Quelle hatten beide 2-3 Promille intus, was sehr unglaubwürdig wirkt. Laut einer anderen Quelle wurde einer der Täter als Antisozial und nicht therapierfähig gelten, zudem ist man sich sicher das dieser eine selbe Tat wieder begehen wird. Also was soll das hin und her? Einfach wegsperren!
Kommentar ansehen
27.06.2008 22:04 Uhr von intuitiv7
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
9 und 12 Jahre: sind richtig und am besten nach der haftzeit ausweisen - weg damit sowas brauchen wir hier in deutschland nicht!!!
Kommentar ansehen
27.06.2008 22:30 Uhr von ThePunisher89
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Der einzige der vom "Hängen" redet, bist du " lucky7-7". Was denkst du sollte es für versuchten Mord geben? Sozialstunden? Solche Leute kann man nicht Resozialisieren, wenn sie es doch selber gar nicht wollen sondern immer nur in Selbstmitleid verfallen. Stichwort betrunken: Versuch du mal mit über 3 Promille einen Ball perfekt zu treffen, dann reden wir weiter! Zudem wurde von einer Ärztin ausgeschlossen, das die beiden Volltrunken waren.Selbt wenn ist das immer noch kein Grund, es gibt eigentlich überhaupt keinen Grund so eine abschäuliche Tat zu begehen. Nur gibt es einfach zu viele Gutmenschen wie dich die immer alles versuchen schön zu reden und zu entschuldigen. Wegen solchen Menschen geht unsere Gesellschaft zu Grunde und keiner traut sich mehr das Maul aufzureisen und wenns doch jemand tut, gibts "Minuspunkte".
Kommentar ansehen
27.06.2008 23:29 Uhr von ThePunisher89
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@lucky: Du lebst anscheinend in einer völlig fremden Welt. Verlass bitte mal deinen stickigen Keller und geh mal raus ans Licht, in die Öffentlichkeit.
Die beiden "Menschen" zu lebenslanger Freiheitsstrafe zu verurteilen hat mit "exempel statuieren" eigentlich nichts weiter zu tun, denn das wäre einfach nur ein ganz normaler Vorgang nach dem Strafrecht und sollte bei solchen vergleichbaren Taten auch sonst immer angewendet werden, nix mit Stramilderung wegen schwerer Jugend.

Gesülze von dir: "Der Rentner hat überlebt obwohl keiner dazwischen gegangen war. Hätten die Ihn umbringen wollen, so wäre der schon längst unter der Erde."

Eben, dann war es trotzdem versuchter Mord. Meiner Meinung nach ändert das nichts an der Tatsache das die beiden trotzdem zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt werden sollten, denn wer mit solch einer Brutalität vorgeht, sollte die Freiheit nie wieder sehen dürfen.
Kommentar ansehen
28.06.2008 00:27 Uhr von Dusta
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Nesselsitzer: "Ein paar ordentliche Urteile und alles wäre umgehend besser."

Haha, wenn das so einfach wäre, gäbe es wohl keine Verbrechen mehr. Aber glaub ruhig dran.

Härtere Strafen ändern wenig.

Es muss an den Gründen gearbeitet werden, es reicht nicht die Symptome wegzusperren.

Was natürlich nicht heißt, die beiden hätten keine harte Strafe, von mir aus auch 12 Jahre, verdient.
Kommentar ansehen
28.06.2008 00:31 Uhr von sld08
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Nur weil diese Tat lange in den Medien stand werden die Täter auch hohe Strafen bekommen.
Da traut sich eben kein Richter was anderes auszusprechen.
Aber wehe man lässt diese Heuchler mal unbeobachtet,dann gibt es für einen Koma-Schläger nur Sozialstunden,und für Massenvergewaltiger Bewährung!


Und dann wagen die es noch,das Urteil im Namen des Volkes auszusprechen.
Ich scheiß auf die deutsche Justiz und erst recht auf ihre Richter!
Kommentar ansehen
28.06.2008 03:11 Uhr von froggerdirk
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Lucky7: Schon klar - wenn die dich richtig durchgelassen hätten,würdest du wohl auch noch so reden?

Sich an einem alten Menschen vergreifen,dann noch zu zweit,ist unterste Gosse,mit denen kannst du ja gerne Diskutieren,das ihre Tat nicht so ganz richtig war,ich bin der Meinung,man muß andere vor ihnen schützen,also Knast.

Du solltest deine rosa Brille abnehmen und dir mal die Welt anschauen,dann wirst du sehen,das manche nunmal nicht besserungswillig sind - die lachen höchstens.
Ob die sich im Gefängnis bessern kann keiner sagen,sicher ist aber,das sie dort keine Opis zusammenschlagen,damit ist schon viel gewonnen!

Lebenslänglich halte ich für übertrieben,der Mann lebt noch und hat anscheinend keine bleibenden Schäden,außer,das er wohl lange Zeit kein Sicherheitsgefühl mehr kennen wird-dank der Schläger.
Kommentar ansehen
28.06.2008 07:17 Uhr von wasweisich
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Urteil abwarten die beiden haben ja nur einen "Kafir" halb tot geschlagen.
Da drückt die Justiz gerne mal ein Auge zu und läßt "mildernde" Umstände gelten.

Und welcher Richter möchte gerne als "Rassist" entlarvt werden.

siehe dazu:
http://www.kunst-fuer-freiheit.de/...
Kommentar ansehen
28.06.2008 09:47 Uhr von kobban
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
2 Jahre Bewährung reichen: die armen Jungs tun mir so Leid. Die hatten eine schlimme Kindheit und haben auch nix schlimmes Verbrochen!

Was ist in Deutschland daran so schlimm, jemanden fast tot zu schlagen?

Beide haben keine Mordkopien und sollten nur 2 Jahre Bewährung zum Nachdenken bekommen. Amen!
Kommentar ansehen
28.06.2008 10:37 Uhr von Realist82
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
lucky7-7: <<<Dann kann ich ja Jeden der einem Anderem auf den Kopf schlägt oder tritt , auch des versuchten Mordes beschuldigen. >>>

Bevor du hier so einen Unfug ablädst solltest du dier evtl mal das Video von dem Überfall angucken. Wer mit Anlauf derart heftig gegen den Kopf eines Menschen tritt dass er danach humpelnd den Tatort verlässt und dem Opfer mehrere Schädelbrüche und eine Gehirnblutung zufügt so dass es nur durch Zufall überlebt, der nimmt zumindest billigend in Kauf dass das Opfer stirbt (bedeutet auf gut deutsch, dass es den Tätern scheissegal war ob das Opfer stirbt). Und das ist in Deutschland versuchter Mord.


<<<Warum macht Ihr das dann nicht richtig ? Bindet Ihn auf dem Marktplatz an einen Pfahl und steinigt Ihn. >>>

Warum quasselst du pausenlos von der Todesstrafe!? Nur du hast in diesem Thread davon gesprochen. Niemand sonst.


<<<Einem Kindervergewaltiger, Schänder oder Mörder wird die Resozialiesierung gewährt, ( mehrmals sogar). Und bei Zwei Jugendlichen, soll man nach eurer Meinung härter vorgehen.>>>

Wieso widerspricht eine Strafe von 9 bzw. 12 Jahren für die beiden Straftäter deiner Meinung nach dem Resozialisierungsgedanken?


<<<Wenn der Staat jetzt hergeht und diese beiden unverhältnismäsig verurteilt, dann ist der Staat nicht besser als die beiden Jugendlichen.>>>

Für versuchten Mord hätte der ältere der beiden durchaus sogar lebenslange Haft bekommen können ... also ist es völliger Unfug bei einem Antrag von 12 Jahren von "Unverhältnismassigkeit" zu sprechen.
Kommentar ansehen
28.06.2008 12:17 Uhr von high-da
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
wasweisich: schon bevor ich deine vk gesehen habe,habe ich bemerkt das du so ein pi-news freak bist.

erkennt man schon von deinen postings.

echt arm
Kommentar ansehen
28.06.2008 12:26 Uhr von wasweisich
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ high-da: Danke für das Kompliment
Kommentar ansehen
28.06.2008 17:11 Uhr von tektoktik
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich mal: einer der sich traut etwas auszusprechen wozu die meisten leider zu feige sind.
Ich hoffe sie bekommen die Höchststrafe.

Dabei isses mir egal wer das Opfer und wer die Täter sind, solch ein Urteil sollte unabhängig von Alter/Religion/Herkunft und all diesen anderen Punkten fallen.
Also hat es auch nichts mit rechtsradikalismus zu tun wenn man hier maximale Strafen fordert, ich würde auch auf maximale Strafen plädieren wenn das Opfer ein Türke und die Täter Deutsche wären..oder der Täter ein Schwuler und die Opfer Heteros oder umgekeghrt oder wasweißich, vor Gericht sind alle Menschen gleich...etwas das wir in Deutschland wohl noch lernen müssen da ja immer gleich gekuscht wird wenn die Täter einen "Migrationshintergrund" haben, aus Angst man könnte als Nazi dargestellt werden...in den meisten anderen Ländern gibt es solche Probleme nicht, oder zumindest sehr viel geringer...nur hier ist es derart extrem.
Kommentar ansehen
28.06.2008 18:19 Uhr von wasweisich
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Migrantenverbände sorgen schon dafür dass ein gerechtes Urteil gesprochen wird.

Wie war das noch mit der Frankfurter Richterin?
http://der-fuchsbau.blogspot.com/...

Wie in Deutschland Recht gesprochen wird sieht man doch deutlich an der Tatsache:
Sch....Deutscher = Beleidigung
Sch...Türke/Ausländer = Rassismus (wird härter bestraft)

Und ja ich weiss:

Islam Ist Frieden!
Aber was ist dann Nichtislam?

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?