27.06.08 19:41 Uhr
 612
 

Erzbischof Marx: "Fußballgott" wurde von den Medienorganen erfunden

Als bekennender Anhänger des Fußballclubs Borussia Dortmund hat jetzt der Münchner Erzbischof Marx der "Abendzeitung" ein Interview gegeben, dem im Sportteil eine ganze Seite gewidmet wurde.

In diesem Gespräch sagte Marx, er würde sich auch über ein gutes Spiel und ebenso über großartige Tore freuen. In seiner Kernaussage sagte Marx, dass auch Gott Freude am Fußball habe.

Die Legende vom "Fußballgott" sei eine Wortschöpfung der Medien, die ihn auf die Siegerseite stellten. "Der christliche Gott steht aber an der Seite aller Menschen", so der Erzbischof. Er gab jedoch zu, dass er selbst nie sehr sportlich war.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fußball, Medium, Erzbischof, Marx
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2008 19:18 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In einem Interview im Bayrischen Fernsehen, hatte sich der Erzbischof von München und Freising sehr jovial gegeben und sich damit bestimmt viele Sympathien bei den Gläubigen geholt. Für mich ein sympathischer Mann, der die Sprache des Volkes versteht und spricht. Dies merkt man auch an seinem Alter: 55 Jahre.
Kommentar ansehen
27.06.2008 20:06 Uhr von ika
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Fußballgott: klingt ja auch ziemlich provozierend.. für einen religiösen, denke ich ^^ Bin es ja nicht, aber find gut das er das so locker hinnimmt.
Kommentar ansehen
27.06.2008 20:51 Uhr von CHR.BEST
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Stoßgebet: Ballgott unser am Grün,
geheiligt werde dein Leder,
dein Freistoß komme,
deine Banane geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.

Unser Siegtor gib uns heute,
und vergib uns unsere Fouls,
wie auch wir vergeben den Foulern,
Und führe uns nicht ins Abseits,
sondern Erlöse uns von dem Ausscheiden.

Denn dein ist das Stadion und die Tribüne und die La-Ola-Welle in Ewigkeit.

Amen

(Wer Blasphemie findet darf sie behalten)
Kommentar ansehen
27.06.2008 21:14 Uhr von mediareporter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
begeisterung hat viele namen: nennt ihn ruhig gott
Kommentar ansehen
27.06.2008 22:20 Uhr von alpina-1969
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mann der is ja richtig schlau,der Mann*grins*
Kommentar ansehen
28.06.2008 02:34 Uhr von DirtySanchez
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wie eine erfindung der medien? der fussballgott ist genauso real wie gott, holla die waldfee und das fliegende spaghettimonster. i believe...
Kommentar ansehen
28.06.2008 02:44 Uhr von korolev
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
tjatjatja erfunden.. was haben dei kirchen vor jahrhunderten nur nicht alles erfunden.... hätten sie damit nie einnahemn gemacht würden sie heute nimemr bestehn bleiben... ausgedacht.. dei sollten mal an ihre eigene nase fassen..
ich denek ma ljeder kann sich nen got machen... sexgott fussballgott und was weiß ich.. hehe ;-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?