27.06.08 19:32 Uhr
 3.352
 

Nordpol: Eisfrei im Jahre 2008?

Wie Naturwissenschaftler der Zeitung "The Independent" berichten, droht der Nordpol erstmals eisfrei zu werden. Maßgebend ist jedoch die Entwicklung des Klimas in den Monaten Juli und August 2008.

Die Prognose geht von einer Wahrscheinlichkeit von 50 % aus, dass der Nordpol nur noch von Wasser umgeben sein wird.

Bereits 2007 haben Wissenschaftler große eisfreie Stellen festgestellt. Diese Tendenz wird sich durch die Erderwärmung fortsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Nordpol
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2008 19:11 Uhr von marc01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist bereits eine Minute nach 12.00 Uhr. Die Klimaveränderung wird mit den derzeitigen Mitteln nicht aufzuhalten sein.
Kommentar ansehen
27.06.2008 19:53 Uhr von phyl
 
+21 | -30
 
ANZEIGEN
hauptsache: deutschland wird europameister. *augen zu mach*
Kommentar ansehen
27.06.2008 20:13 Uhr von datenfehler
 
+28 | -19
 
ANZEIGEN
ach kommt! Sowas wollen wir nicht hören, nicht sehen und nicht lesen!

Deutschland wird Europameister! Das ist schön!

Bier schmeckt so gut! Das ist schön!

Im TV kommt wieder ne neue Hirnlos-Sendung! Das ist schön!

Audi/Porsche/Mercedes/BMW/Ferrarri/whatever bringt eine neue Spritschleuder mit noch mehr PS raus! Das ist schön!

Probleme, Realität und was zum Nachdenken, das wollen wir nicht! DAS IST NICHT SCHÖN!
Solche News sollte man fast schon verbieten!


jaja, die Ironie...
Kommentar ansehen
27.06.2008 20:15 Uhr von LenoX.Parker
 
+44 | -16
 
ANZEIGEN
Ich kanns langsam nicht mehr hören: Warum will der Mensch mit aller Macht die Klimaveränderung aufhalten? Das ist der Lauf der Dinge. Es wird kalt dann wieder warm, dann wieder kalt und wieder warm. Diesen Rhythmus kann man nicht aufhalten, egal wieviel Milliarden man da reinpumpt.

Und wir haben nun mal das Pech, das wir gerade in einer Erderwärmenden Phase sind. Lässt sich ja auch besser verkaufen.
Kommentar ansehen
27.06.2008 20:15 Uhr von Sonny61
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
Nicht witzig denn wenn das so weiter geht werden wir es mal im "Wasserball" - IRONIE
Kommentar ansehen
27.06.2008 20:25 Uhr von phyl
 
+13 | -13
 
ANZEIGEN
den lesern: scheint unsere einstellung/ironie wohl nicht zu gefallen ;)
Kommentar ansehen
27.06.2008 21:31 Uhr von seehoppel
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
BILD: Objektiv im Jahre 2134? ja ja, 2007 haben wissenschaftler große eisfreie stellen entdeckt... haben die erst 2007 angefangen zu suchen oder warum wurde das nicht schon 1950 entdeckt??

"Die Prognose geht von einer Wahrscheinlichkeit von 50% aus"
welche prognose? die von der bild-"zeitung"? wurde da mal wieder "versehentlich" eine null an die fünf gehängt oder so?
Kommentar ansehen
27.06.2008 22:51 Uhr von 102033
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich kommt zum Vorschein, was darunter ist! Eine grüne Wiese, oder ein Magnet?
Kommentar ansehen
27.06.2008 23:47 Uhr von Slaydom
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: der Nordpool verliert EIS und der Südpol der wird immer dicker, hmm mal sehen was noch kommt.
Eins steht aber fest, der Nordpol wird 2008 definitiv nicht Eisfrei sein, da die Eisschichten teilweise immer noch viel zu dick sind... Und der Sommer/Frühling bissher auch noch viel zu kalt und regnerisch weltweit war...
Kommentar ansehen
28.06.2008 08:57 Uhr von Flying-Ghost
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Erweiterung von bertl058: Um noch ein drauf zu setzen: Amerikas Entdeckung durch die Wikinger war nur möglich, da zum einen Grønland grün war (daher der skandinavische Name Grünland) und dort Erik mit seinen Leuten verweilte - sprich leben und überleben konnte. Und zwar nicht nur vom Fisch, sondern auch von Schafen und auch von Kühen. Und Kühe brauchen bekanntlich gutes und ausreichend Gras. Dies ist archäologisch nachgewiesen. Sprich Grønland war seinerzeit viel eisfreier, als es heute ist.

Und entscheiden für die Entdeckung von Vinland (Neufundland/Amerika) war: Die Beringstrasse war eisfrei! Und heute schreien alle, weil die Beringstrasse wieder befahrbar wird. Das schmeisst sich Harald Blauzahn weg vor lachen.
Kommentar ansehen
28.06.2008 10:27 Uhr von Judo1900
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ich finde das: alles total albern! seit millionen von jahren gibt es klimaveränderungen, warum in gottes namen soll jetzt plötzlich die umweltverschmutzung daran schuld sein.

schaut man sich die zahlen der klimaschonung an, kommt man wirklich ins grübeln, wie sinnvoll das ist.

bis in jahr 2050 soll die erwärmung um bis zu 0,5% zurückgehen, dass heisst die erde wird um 0,5% weniger erwärmt. das ist natürlich sehr sinnvoll, da bisher auch nur rund 500 milliarden von dollar dafür gebraucht wurden.
Kommentar ansehen
28.06.2008 12:12 Uhr von Fiorentini
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich verweise auf Götz Widmann -> BÖÖÖÄÄÄ -> Klimakatastrophe

Wer das Lied kennt weiß wie ich zu dem Thema stehe
Kommentar ansehen
28.06.2008 12:12 Uhr von FlatFlow
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
CO² überalles, man kann allerdings nicht ausschließen, dass der Klimawandel der Seite Jahren andauert, zum teil von dem Menschen verursacht wurde. Wie groß der Anteil ist, kann vermutlich keiner sagen bzw. ausrechnen, den der größter Klimawandler, ist immer noch die Sonne und diese hat ihre Phasen, dadurch wird mal wärmer und mal haben wir eine Eiszeit. Sollte es wieder dazu kommen, wird der Mensch nichts daran ändern können.
Zu Grønland, Grönland heißt nicht umsonst so! Aber die Leute fallen oft ohne nachzudenken, gleich in Panik…
Heute wird, aber auch alles, mit dem CO² Ausstoß in Verbindung gebracht, klar ist das nicht vom Vorteil, wenn man den gebündelten CO² der über Mil. von Jahren endstanden ist, auf einmal in die Natur abgibt. Ich finde aber, man sollte sich ein wenig mehr sorgen machen, über das rigorose Abholzung der Regenwälder, als man das heute macht. So wird vermutlich mehr schaden gemacht als je zuvor.
Die Natur wird sich so oder so davon erholen, ob es 10, 100 oder gar 1000 und länger Jahre dauert, spiel keine Rolle.
Kommentar ansehen
28.06.2008 15:21 Uhr von absolut_namenlos
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ach nur eine Bildmeldung - ich hatte schon Angst ; Wie hiess es in einem anderen Beitrag so schön: "Bob, put the kids in the SUV the end of the world is near!"

Da lohnt es sich nicht einmal zu diskutieren. Das ist eine BILD-Meldung für alle die es nicht bemerkt haben. Und für alle die die Bild nicht kennen: In der Bild geht mindestens 1x pro Monat die Welt unter. Sei es durch einem Komet, Megnetismuss, Wasserstand oder was auch immer. Nur wenn es Sommer wird dann ändert sich das. Dann droht die Welt pro Monat 3x so oft unterzugehen weil der Bild irgendwie die Meldungen ausgehen.
Kommentar ansehen
28.06.2008 17:09 Uhr von Dreamwalker
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Auswirkungen: Die klimatische Veränderung ist ein natürlicher Kreislauf, mit dieser Aussage stimme ich überein.Grosses ABER: Durch unseren extremen Raubbau von Erzen, Ölen und der unbarmherzigen Verschmutzung unseres Heimatplaneten sind die Auswirkungen katastrophaler (im wortwörlichen Sinne) als es " normalerweise" der Fall ist. Man lese , sehr gutes Englisch vorrausgesetzt, mal die wissenschaftliche Arbeit des renommierten Wissenschaftlers DR. ALEXEY N. DMITRIEV über dieses Thema.

http://www.tmgnow.com/...

Eine tabellarische Ansicht der Häufigkeit des Auftretens von extremen Naturkatastrophen veranschaulicht das sehr gut.

http://www.tmgnow.com/...

Das weiter auszuführen würde den Rahmen eines Kommentars sprengen.Ich halte es jedoch gerade für die Menschen wichtig zu wissen, die sich Ihrer Verantwortung gegenüber unserer Erde entziehen, indem Sie so tun als seien auch all die Nebeneffekte (Katastrophen etc.) einfach als natürlich hinzunehmen. Macht die Augen auf und kommt aus eurem Kaninchenbau.Durch unser brutales Verhalten werden uns irgendwann die Früchte unseres Tuns , in Form von noch häufigeren, extremen Katastrophen, auslöschen.Namaste
Kommentar ansehen
28.06.2008 18:40 Uhr von KillA SharK
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der Nordpol schmilzt tatsächlich: http://www.independent.co.uk/...
Kommentar ansehen
28.06.2008 18:50 Uhr von jodta
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich sind wir für unseren Planeten zuständig: und natürlich müssen wir dafür sorgen das er gesund bleibt.
Aber für die Erwärmung sind wir nicht zuständig denn im ganzen Sonnensystem wird es wärmer und da haben wir unsere Finger definitiv nicht drin!
Hoffe ich jedenfalls!
Kommentar ansehen
29.06.2008 14:42 Uhr von easy going
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
völlig richtig: Hallo! Der Direktor verbietet das "Schwenken von Fahnen im UNTERRICHT". Damit hat er völlig recht, denn der Unterricht ist zum Lernen da! Die Kids haben genug Pausen, in denen sie mit ihren Fähnchen spielen können. Aber war ja klar: wo König Fußball regiert, werden die Gehirne des Landes verwiesen.
Kommentar ansehen
29.06.2008 14:45 Uhr von easy going
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Falscher Beitrag: Der Kommentar gehört eigentlich zu einer anderen News - mein PC spackt momentan etwas rum und ist zwischezeitlich zur nächsten News gewechselt. Sorry
Kommentar ansehen
29.06.2008 21:47 Uhr von DerBibliothekar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Heißt das, dass jetzt der Golfstrom versiegt und eine neue Eiszeit anbricht, woraufhin New York zufriert?

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?