27.06.08 18:36 Uhr
 401
 

Fahrer alkoholisiert - Lkw stürzte auf Autobahn um, Säure floss auf Fahrbahn aus

Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn 7 in Osthessen hatten über Handy gemeldet, dass ein Lkw in Schlangenlinien unterwegs sei. Dann krachte der mit 23.000 Litern beladene Tanklastwagen in eine Betonleitwand und kippte um. Die stinkende Ladung, die aus ätzender Propionsäure bestand, lief zum Teil aus.

Der 32-jährige Fahrer des Tanklastzuges hatte es ohne Hilfe geschafft, aus dem verunfallten Lkw auszusteigen. Er blieb ohne Verletzungen. Bei ihm wurden über zwei Promille festgestellt.

Es erfolgte zur Sicherheit eine Vollsperrung der A7 ab Niederaula in Richtung Hannover, die Autobahn 5 (Frankfurt-Kassel) wurde ebenfalls in Fahrtrichtung Norden gesperrt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 120.000 Euro.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, Autobahn, Säure, Fahrbahn
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben
Dresden: Drogenlabor in Mehrfamilienhaus explodiert - Zwei Schwerverletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2008 18:23 Uhr von E-WOMAN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hatte er aber Glück, das keine weiteren Verkehrsteilnehmer zu Schaden kamen. Ich bin für die Null-Promille Grenze, nur ob das was hilft, ist fraglich.
Kommentar ansehen
27.06.2008 18:47 Uhr von derSchmu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich trink ja auch gern mal ein Bier auch wenn ich spaeter noch fahren muss, ich mein, nach einem Bier, ob 0.3 oder 0.5 is ja (meiner Meinung nach) ja noch nix gegen zu sagen, aber im Grunde is ne 0-Promille-Grenze auch super in Ordnung, weil dann gibts nix halbes und nix ganzes und es ist eine klare Grenze definiert...aber hier in dem Fall haette das wohl auch nix gebracht...unverantwortlich so ne Ladung in dem Zustand durch den Verkehr zu "schlaengeln"...da fragt man sich, wie es zu dem alkoholisierten Zustand des Fahrers gekommen ist, ich mein so ne Ladung faehrt man ja net spontan von ner Eckkneipe eben wech...
Kommentar ansehen
27.06.2008 19:09 Uhr von FingerKrampf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
nun [zitatanfang]
da fragt man sich, wie es zu dem alkoholisierten Zustand des Fahrers gekommen ist, ich mein so ne Ladung faehrt man ja net spontan von ner Eckkneipe eben wech...
[zitatende]
schau mal neben den Kassen an den Rasttankstellen ;)
-leider
Kommentar ansehen
27.06.2008 19:23 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es schon als Autofahrer: eine Gefährung der Verkehrsteilnehmer, sollte man meinen, dass Führer von Gefahrgut-Transporten über das Thema Alkohol sich bewußt sind. Dem sollen sie neben den Strafen auch eine Sperre für solche LKW-Fahrten auferlegen.
Kommentar ansehen
27.06.2008 19:39 Uhr von Fernand
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Fahrer alkoholisiert - Lkw stürzte auf Autobahn um: so ein fahrer soll fristlos gekündigt bekommen sowas gehört nicht hinters lenkrad von einem lkw
Kommentar ansehen
27.06.2008 20:35 Uhr von MetalTribal
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist auch so eine Sache die ich micht ständig frage. Warum wird Alkohol vor allem auch hochprozentiger an Tankstellen an der Autobahn verkauft?
Sowas verleitet doch nur noch mehr...

Trotzdem, er kann verdammt froh sein, das überlebt zu haben.
Kommentar ansehen
28.06.2008 02:19 Uhr von Blubbsert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wenn man sich die News mal bei hr-online.de durchliesst steht ganz unten das letzte Woche ein LKW Fahrer mit 2,3Promille seinen Brummi beladen mit Natronlauge aufe Seite gelegt hat...

Glaub gefahrgut sollte besser weitmöglichst auf der Schiene transportiert werden.

Wenn da der Fahrer besoffen ist stellt man etwa den Strom ab (E-Lok) oder wartet bisses Diesel leer ist (Diesellok).

Aber es gibt ja Leute die was dagegeben haben wenn Fracht aufe Schine soll...
Kommentar ansehen
28.06.2008 10:36 Uhr von kobban
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
am besten für 20 Jahre in den Knast! anders hat er es nicht verdient. Und Mordkopien hatte er sicherlich auch!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?