27.06.08 14:57 Uhr
 583
 

Baustelle verärgerte Mann - Er blockierte Fahrbahn und drohte mit Sprengung

Donnerstagnacht kam es zu einem Zwischenfall an einer Baustelle in Brieskow-Finkenheerd. Ein 43-jähriger Autofahrer, der sich mit den Behörden in einem Streit um eine Baustelle befindet, stellte an dieser sein Auto quer auf die Fahrbahn und blockierte diese damit.

Den Strom für das eingeschaltete Warnblicklicht besorgte er über ein Kabel aus seinem Haus, welches er an die Autobatterie klemmte. Auf die Forderung von Polizisten, die Fahrbahn zu räumen, drohte er mit einer Sprengung.

Polizisten konnten verhindern, dass der Mann, der 0,71 Promille Alkohol im Blut hatte, zwei Gasflaschen in seinem Haus aufdrehte. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen, sein Auto abgeschleppt.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Baustelle, Sprengung, Fahrbahn
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2008 15:09 Uhr von StevTheThief
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"in Brieskow-Finkenheerd"? der name ist unique :D

komischer vogel :-/
Kommentar ansehen
27.06.2008 15:24 Uhr von eXitus666
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich finde über sowas kann man nur lachen xD
oder auch nich. ich glaube ich würde so einen Mann in die Psychatrie schicken.
Kommentar ansehen
27.06.2008 15:26 Uhr von sluebbers
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
d-fens: ist ja wie bei "falling down" nur ohne panzerfaust oO
Kommentar ansehen
27.06.2008 15:41 Uhr von kobban
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
abschieben: und Schwanz ab!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?