27.06.08 14:31 Uhr
 113
 

Tennis: Strenge Sicherheitsvorkehrungen in Wimbledon

Sicherheitsvorkehrungen gibt es wie Sand am Meer, seien es die Metalldetektoren oder die strengen Vorschriften bei Flüssigkeiten.

Die Sicherheitsvorschriften beim Wimbledon-Turnier gehen noch weiter: Nachdem die Veranstalter kostenlos Snacks und Getränke an die auf den Einlass wartenden Zuschauer verteilt hatten, nahmen ihnen die Sicherheitsleute am Eingang alles Naschwerk wieder ab, genau wie Ferngläser und Radios.

Zu guter Letzt wurden dann ein 61-jähriger Mann und eine 30-jährige Frau von den Sicherheitsleuten in Arrest genommen, da sie ein Picknickmesser dabei hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hoomel
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sicherheit, Tennis
Quelle: news.sky.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2008 14:27 Uhr von hoomel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sache mit dem Picknickmesser kann man ja verstehen, aber warum man den Zuschauern Süßigkeiten und Getränke abnehmen muss, ist mir schleierhaft.
Oder gibt es etwa die Catering-Terroristen, von denen ich noch nichts gehört habe?
Kommentar ansehen
27.06.2008 14:52 Uhr von Leftfield
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja bald: wie hier am Flughafen Kln/Bn.
Hier bekommst du neuerdings sogar Zahstocher abgenommen.

Ein Passagier musste gar seinen Pfeifenstopfer einchecken ^^

Man kanns auch übertreiben!
Kommentar ansehen
27.06.2008 16:35 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mir: wurde in der letzten Woche am Düsseldorfer Flughafen gesagt, dass man keine Leberwurst mit an Bord nehmen darf, da Leberwurst als Flüssigkeit gilt und die dann unter die erlaubten 100ml fallen.
Wieder mal was gelernt fürs Leben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?