27.06.08 14:29 Uhr
 1.536
 

Schlauchboot durchquerte den Nord-Ostsee-Kanal mit überhöhter Geschwindigkeit

Bereits am gestrigen Donnerstag hat die Wasserschutzpolizei in Brunsbüttel ein Schlauchboot angehalten. Im Boot, das aus Russland kam und auf dem Weg nach Gibraltar war, saßen drei Russen.

Das 8,5 Meter lange und 225 PS starke Schlauchboot hatte den Nord-Ostsee-Kanal, er ist an dieser Stelle 98 Kilometer lang, innerhalb von 110 Minuten durchquert. Normalerweise benötigt man für die Strecke von Kiel nach Brunsbüttel zwischen sechs und sieben Stunden.

Im Kanal beträgt die Höchstgeschwindigkeit 15 Kilometer pro Stunde. Aufgrund der Fahrtzeit des Schlauchbootes ergibt sich eine Fahrgeschwindigkeit von 46 km/h. Es wurde ein Bußgeld in Höhe von 300 Euro erhoben und der Bootsführer erhielt eine Anzeige. Danach ging die Reise für die Russen weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Erhöhung, Geschwindigkeit, Ostsee, Kanal
Quelle: www.die-topnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2008 14:36 Uhr von chazy chaz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Geil: von Russland nach gibraltar mit dem schlauchboot xD

und ich wusste nicht dass der NOK so breit ist:

"Das 8,5 Meter lange und 225 PS starke Schlauchboot hatte den Nord-Ostsee-Kanal, er ist an dieser Stelle >98 Kilometer< breit[...]"
Kommentar ansehen
27.06.2008 14:37 Uhr von Masso
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
formulierung: ja macht mich fertig, aber an dieser stelle 98km lang... ähm, er is insgesamt so lang, der kanal is an verschiedenen stellen verschieden breit...
ansonsten: War wodka im Spiel? :)
Kommentar ansehen
27.06.2008 14:41 Uhr von JCR
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt immer noch nicht: "er ist an dieser Stelle 98 Kilometer lang"

Ich wage zu behaupten, dass der Kanal an allen Stellen gleich lang ist ;-)
Kommentar ansehen
27.06.2008 14:43 Uhr von chazy chaz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
eben: stand da noch breit oô
Kommentar ansehen
27.06.2008 15:13 Uhr von der_kritiker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
peinlich Da wird der Text schon geändert, aber mehr Sinn macht der Satz immer noch nicht :-P
Kommentar ansehen
27.06.2008 17:04 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na geil! Ein Trip per Schlauchboot von Russland nach Gibraltar ???
OMG
Ok, weder klein noch schwach und bestimmt kein Böötchen.... aber die idee ist schon komisch... Da werden die auch ein paar tage unterwegs sein...

Tja und wenn man nicht weiss das es auf dem Kanal (oder wie fast überall in D) ein Tempolimit gibt der muss halt zahlen *g*

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?