27.06.08 13:06 Uhr
 401
 

Südkorea: Wegen Massenprotesten - Polizisten schlafen auf der Straße

Aus Furcht vor BSE-infiziertem Fleisch aus den USA hatte Südkorea ein Einfuhrverbot für das Fleisch verhängt. Aufgrund der Drohung seitens der USA, die Ratifizierung eines Freihandelsabkommen mit Südkorea abzulehnen, wurde das Einfuhrverbot des Rindfleischs aufgehoben.

Seit Tagen kommt es nun zu Massenprotesten in Südkorea. Dabei kommt es auch zu Übergriffen, wodurch einige Menschen bereits verletzt wurden. Da die Polizisten aber Tag und Nacht im Einsatz sein müssen, um die Demonstranten in Schacht zu halten, bleibt kaum Zeit für Erholung.

Aus diesem Grund versuchen die Polizisten auf der Straße zu schlafen, während die Kollegen einen Kordon um die Schlafenden herum bilden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Protest, Straße, Südkorea, Masse, Massenprotest
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2008 13:52 Uhr von karsten77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Protest! Aber wogegen? O.k. die KronenZeitung :-)
Die ist auch in Bayern nicht unbekannt...
Aber die Frage wogegen die koreanischen Bürger protestieren, ist mir schleierhaft. Gegen BSE, gegen die Amis, gegen...?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?