27.06.08 12:46 Uhr
 738
 

Nach Vergewaltigung - Elfjährige Rumänin kann in England abtreiben lassen

Wie vor kurzem bei SN berichtet, wurde in Rumänien ein elfjähriges Mädchen durch ihren Onkel vergewaltigt und wurde schwanger. Da sich das Mädchen in der 21. Schwangerschaftswoche befindet, ist eine Abtreibung in Rumänien nicht möglich, da dies in Rumänien nur bis zur 14. Woche legal ist.

In Großbritannien hingegen ist die Abtreibung bis zur 24. Woche legal, aus diesem Grund wird das Mädchen am kommenden Dienstag in das Vereinigte Königreich fliegen, um die Abtreibung vornehmen zu lassen. Man nehme das Angebot an, mit der Klinik sei alles besprochen, so der Vater des Mädchens.

Eine in London lebende, wohlhabende rumänische Geschäftsfrau hatte mit der Familie Kontakt aufgenommen. Sie organisiert die Vorbereitungen für die Abtreibung inklusive der anfallenden Kosten. Die Mutter über den Täter: "Ich wollte ihn töten, aber er ist geflüchtet, niemand weiß, wo er ist".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Vergewaltigung
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lüneburg: Schülerin aus Syrien stürzt sich aus dem Fenster
USA: 3,4 Millionen Dollar für Paar - Unschuldig wegen Kindesmissbrauch in Haft
Russlands Botschafter im Sudan tot in seinem Swimmingpool aufgefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2008 12:53 Uhr von AugenAuf
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Das verstehe ich jetzt aber nicht...

Wenn im Ausland etwas erlaubt ist, das aber in meinem Heimatland strafbar ist und ich nutze das aus, werde ich dann dafür nicht trotzdem zur Rechenschaft gezogen wenn ich wieder zurück bin?
Kommentar ansehen
27.06.2008 13:12 Uhr von 102033
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Die EU rückt zusammen, um ein Kind zu ermorden. echt schlimm, es lebt doch!
Kommentar ansehen
27.06.2008 13:16 Uhr von AugenAuf
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@102033: Würdest du das auch schreiben wenn es deine Tochter wäre??
Kommentar ansehen
27.06.2008 14:21 Uhr von Lanax
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@AugenAuf: So weit ich weiß wird man dafür nicht bestraft. Zumindest wurden Frauen die früher in Holland abgetrieben haben (als es in Deutschland noch strafbar war) hier nicht dafür angeklagt.
Ich finde es gut, dass das Mädchen die Chance bekommt das Kind abzutreiben und so vielleicht besser über das Geschehene hinwegkommt (auch wenn es sie wohl immer verfolgen wird).
Kommentar ansehen
27.06.2008 17:09 Uhr von 102033
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ AugenAuf: Vielleicht wird sie nun unfruchtbar, und wird sich dann ihr ganzes Leben Vorwürfe machen.

Außerdem muß es nicht heißen, das das baby auch ein Vergewaltiger wird. Vielleicht wird es völlig liebenswert.

Und wen es meine Tochter wäre, würde ich ihr helfen, es groß zu ziehen, anstatt ein Verbrechen mit einem weiteren Verbrechen zu ahnden.
Kommentar ansehen
27.06.2008 17:09 Uhr von AugenAuf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe: jetzt auch nicht warum ich für eine Frage Minuspunkte bekomme. Mich interessierte einfach auch mal die rechtliche Lage in so einem Fall. Das der armen kleinen dieses ermöglicht wird, finde ich ok!
Kommentar ansehen
27.06.2008 23:19 Uhr von GermanCrap
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist denn das Problem? Diese Frau hat das Recht abzutreiben - vor allem wenn die Schwangerschaft durch Gewalt aufgezwungen wurde. Da haben die Ansichten der Fundamentalisten überhaupt nicht zu interessieren.

Weiter so England!
Kommentar ansehen
28.06.2008 00:20 Uhr von kleiner erdbär
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ 102033: "Und wen es meine Tochter wäre, würde ich ihr helfen, es groß zu ziehen,"

ihr HELFEN...?
die kleine ist 11 (!!!) und du würdest erwarten, dass sie das kind nicht nur bekommt, sondern auch noch grosszieht???
damit sie jeden tag an die vergewaltigung erinnert wird?
damit ihre kindheit mit 11 beendet ist & sie (die selbst noch ein kind ist) verantwortung für ein kind übernehmen "darf"?

mit dieser einstellung würdest du sie ja praktisch noch für die vergewaltigung bestrafen...!!!
du würdest die kleine zu einer gebärmaschine degradieren...


ich kann ja vielleicht verstehen (wenn ich auch anderer ansicht bin!), dass du den embryo schützen möchtest, aber gerade in fällen wie hier MUSS das leben und die psychische & physische gesundheit ("Vielleicht wird sie nun unfruchtbar" - vielleicht überlebt sie aber auch schwangerschaft & geburt nicht?!) des vergewaltigten kindes vorrang haben!!!


@ topic:
gut für die kleine, dass es menschen gibt, die ihr die reise & die abtreibung ermöglichen!
ich würde ihr wünschen, dass sie das alles verarbeiten kann und ihr leben auf die reihe bekommt und noch ein bisschen kind sein kann...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Path Out": Syrer entwickelt Computerspiel über seine Flucht
Tunesien: Präsident will Frauenrechte stärken und Scharia schwächen
Donald Trump besteht auf Mauer zu Mexiko: Sonst streicht er US-Regierung Geld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?