27.06.08 10:50 Uhr
 544
 

Washington: US-Senat dreht Geldhahn zur Kriegsfortführung auf

Zur Fortführung der Kriege im Irak und in Afghanistan hat der maßgeblich an der Gesetzgebung beteiligte Senat des US-Kongresses nun weitere 161,8 Milliarden Dollar freigegeben. Etwaige Voraussetzungen zur Bewilligung, wie zeitgebundene Truppenabzugspläne, stehen nicht zur Bedingung.

Die andere Kammer des Kongresses, das Repräsentantenhaus, hatte ein entsprechendes Gesetz bereits in der letzten Woche passieren lassen. Um rechtskräftig zu werden, wird US-Präsident George W. Bush die Gesetzesvorlage erwartungsgemäß umgehend ratifizieren.

Für Kriegseinsätze im Irak hat der US-Kongress bisher insgesamt 650 Milliarden Dollar bewilligt. Für militärische Interventionen in Afghanistan ließ Washington bereits 200 Milliarden Dollar in die Kriegskassen der USA fließen.


WebReporter: FredII
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Krieg, Washington, Senat
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene
AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland wirbt um rechtsextreme Identitäre

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2008 10:32 Uhr von FredII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für Kriege werden stets immense Summen ausgegeben, notfalls finanziert durch Kriegsanleihen, wobei befreundete Drittstaaten profitieren. Auch deshalb, um in den Genuss modernster Waffentechnologien des Kreditnehmers zu kommen. Dementsprechende Abmachungen gehen mit solchen Schuldverschreibungen oftmals einher.
Kommentar ansehen
27.06.2008 11:17 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die 30Mrd $: sowie "Hardware" die nach fließen sind nicht mit einberechnet.
Kommentar ansehen
27.06.2008 11:41 Uhr von knax
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Geldverschwendung: Anscheind haben die zu viel Geld.

Ein Vorschlag an die Us Regierung.

Gebt mir lieber das Geld, ich kanns besser anlegen.
Kommentar ansehen
27.06.2008 11:51 Uhr von uhrknall
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und das nachdem von den Amis drei Wochen nach dem Kriegsbeginn gegen den Irak ein "Mission Accomplished" zu vernehmen war. Es sollte einer der kürzesten Kriege der Geschichte werden.

Naja, die Amis sagen bekanntlich immer die Wahrheit.
Kommentar ansehen
27.06.2008 12:00 Uhr von FredII
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Falls es durch eine Krise im Iran zu einem Stillstand der dortigen Ölproduktion kommen sollte, könnte der Ölpreis auf bis zu 400 US-Dollar steigen, prognostizierte der OPEC-Präsident Khelil.
Kommentar ansehen
27.06.2008 12:43 Uhr von Quady
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Atomschlag: Hallo,
ich hatte vor ein paar Tagen eine Mail mit Anhang eines Mannes bekommen der mit seinen Vitaminen gegen den Pharmakonzern kämpft.
Ich musste mich doch stark wundern, wie in der Schrift behauptet wird dass,..... noch in diesem 2´ten Halbjahr 2008 Atomwaffen zum Einsatz gegen Iran kommen würden.
...dies würde auch die Präsidentschaftswahl dieses Jahr in Amerika beeinflussen.
Also, ...der Bush (anscheinend auch der Sarcozy) wirft / werfen noch schnell Atomwaffen auf den Iran. Dann kann der Friedensstifter Obama nicht gewählt werden, da ja die Amis sich nun im Krieg befinden. So würde dann auch der als einzigste Alternative der McCain zum El Presidente gewählt werden.

Usw....usw.

Ich will hier keine Werbung für den Schriftführer machen. Ich hatte mir auch nicht so viel daraus gemacht. Ich dachte nur als ich hier diesen Artikel in SN gelesen hatte, dass es doch schon irgendwie in die Richtung geht..... :-) zumindest Ansatzweise.
Kommentar ansehen
27.06.2008 13:12 Uhr von uhrknall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Quady: Vor kurzem gab es hier eine News, leider nur wenig gelesen:
http://www.shortnews.de/...

Was man mit denen vorhat?
Kommentar ansehen
27.06.2008 13:53 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zusammenbruch droht: Die USA sind jetzt schon total überschuldet, der Dollar wird damit wieder wertloser werden! Dort wird anscheinend konsequent auf den Zusammenbruch der USA hingearbeitet. Doch was kommt dann? Die NAU?
Kommentar ansehen
27.06.2008 15:28 Uhr von pipmen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
unabhängige Medien und Krieg: Leute lasst euch nicht durch die USA blenden. Seit 2001 werden wir unabdingbar durch die Medien und die USA angelogen.

Die Welt braucht kein drittes Pearl Harbor!

Für unabhängige News kann ich folgende Links empfehlen:

http://www.infowars.net
http://www.infokrieg.tv
http://www.hintergrund.de/
Kommentar ansehen
27.06.2008 16:04 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geld, das man nicht hat sollte man auch nicht ausgeben dürfen! ;-)

Die Druckmaschinen der FED dürften auf Hochtouren laufen, die Hyperinflation rauscht mit großen Schritten heran. Das wird noch ein "Spaß"...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?