27.06.08 10:28 Uhr
 113
 

Fußball/Transfer von Lauth: Löwen-Aufstieg lukrativ für Hannover

Der Bundesligist Hannover 96 kann sich über einen möglichen Aufstieg des TSV 1860 München freuen. Sollten die Löwen künftig wieder erstklassig spielen, müssen sie rund eine Million Euro an Hannover überweisen. Grund dafür ist der Wechsel von Benny Lauth.

Zwar kommt der 26-Jährige vorerst ablösefrei nach München, im Falle eines Aufstiegs aber muss der TSV zahlen. Auch bei einem Weiterverkauf Lauths verdienen die Hannoveraner anteilig.

Lauths Jahresgage in München soll bei 500.000 Euro liegen.


WebReporter: the_insider
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Hannover, Transfer, Aufstieg, Löwe
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2008 10:04 Uhr von the_insider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht das erste Mal, dass München einen solchen Deal anbietet. Bei Bierofka ist es angeblich ja ähnlich gelaufen. Ich hoffe mal, sollte Lauth nicht einschlagen und der TSV trotzdem aufsteigen, dass Lauth dann das Geld aus eigener Tasche zahlen muss.
Kommentar ansehen
27.06.2008 11:40 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wuerde: mich freuen wenn 1860 muenchen aufsteigt....endlich wieder ein bundesligaderby in muenchen
Kommentar ansehen
27.06.2008 11:41 Uhr von che3rz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Da muss ich dir mal vollkommen recht geben!
Das mit Bierofka hab ich auch so gehört!
Schon verrückt, was da für Kontrakte geschlossen werden... So langsam wird wirklich alles nur noch zur Geldfrage /-sache.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?