27.06.08 10:26 Uhr
 3.351
 

Emden: Zehntausende VW durch Hagel beschädigt - Dreistelliger Millionenschaden

Das VW-Werk in Emden prüft zurzeit 30.000 Autos, die durch ein Unwetter am vergangenen Sonntag durch zum Teil tischtennisballgroße Hagelkörner beschädigt wurden.

Nach Auskunft eines Sprechers von VW werden nun alle Autos auf Blech- und Lackschäden überprüft. Man befürchtet, dass der Schaden einen dreistelligen Millionenbetrag erreichen könnte. Zum Glück sei man gegen Hagelschlag versichert.

Dies ist der größte Hagelschaden, den Volkswagen jemals verkraften musste.


WebReporter: Gutmensch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Million, VW, Emden
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin häufte täglich 1,5 Millionen Euro mehr an Schulden an
Trotz Polygamieverbot: Partnervermittlung "secondwife.com" für Muslime online
Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2008 11:06 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
na und? da steht doch klar die aussage:
"Zum Glück gg. Hagel versichert".

Also whats the prob?
Kommentar ansehen
27.06.2008 11:35 Uhr von proPhiL
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
lol: dafür hätte es auch ein großes Dach gegeben..
Kommentar ansehen
27.06.2008 11:36 Uhr von foxymail
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
wei ist das eigentlich? manchmal kommts mir so vor, als wären die fahrzeuge einiger hersteller anfälliger für hagelschäden als andere. z.b. hab ich bei fiat immer den verdaht, die verwenen immer extra dünnes blech....
Kommentar ansehen
27.06.2008 12:06 Uhr von PowerOfDreams
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@foxymail: Natürlich gibt es da große Unterschiede!
Mein Honda hat dünnes blech, wenn ich da die Motorhaube mit den Daumen zudrück, hab ich leichte Beulen drin.
Ist doch völlig normal das es da Unterschiede gibt, auch natürlich preislicher Herkunft.
Kommentar ansehen
27.06.2008 12:56 Uhr von Ottokar VI
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Blech glaub ich überall gleich dick(dünn): Mittlerweile haben alle gleich dünnes Blech. Früher gab es ein paar Hersteller, die hatten extra dickes Blech. Die Amis z.B. weil es da nix gekostet hat und Mercedes, weil die solide Autos bauten.
Seit Mercedes keine soliden Autos mehr baut und Blech auch in Amerika viel kostet, haben alle gleich dünnes Blech.

Die Stabilität ergibt sich durch das Formen. Sicken und Falzen erhöhern die Stabilität.

Zu den VW: Ab in die Tonne damit. Was besseres kann doch garnicht passieren. :-))
Kommentar ansehen
27.06.2008 17:29 Uhr von 102033
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht gibts die nun zum Sonderpreis? Mir machen Beulen nichts aus, würde dann einen liebend gerne nehmen.
Kommentar ansehen
27.06.2008 20:07 Uhr von datenfehler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
HEHE: "Dies ist der größte Hagelschaden, den Volkswagen jemals verkraften musste."

"Zum Glück sei man gegen Hagelschlag versichert"

UND? Dann muss Volkswagen GAR NICHTS verkraften!
Wer zahlts? Die ganzen Versicherungsnehmer, die sonst noch so bei der Versicherung sind. *g* Werden einfach die Beiträge für die Normalos erhöht...
Kommentar ansehen
29.06.2008 18:42 Uhr von Unrealmirakulix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei mir war der Hagel ganz komisch: war nur wenige Sekunden, aber dafür Tischtennisbälle aus Eis und schön durchsichtig...

jetzt aber zurück zu den Autos:

Wirklich Schade für die Autos...
Aber wer lässt die bitte draußen?
Baut gefälligst eine Halle oder zumindest ein Dach drüber!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?