27.06.08 10:07 Uhr
 12.411
 

Hemd an der Haut festgetackert - Leutnant muss 1.500 Euro zahlen

In der Theodor-Blank-Kaserne in Rheine kam es im Jahr 2006 zu einer ungewöhnlichen Körperverletzung. Ein Leutnant hatte einem Gefreiten einen Tacker auf die Schulter gelegt und dann das Hemd am Körper festgetackert. Laut der Aussage des Leutnants sei dies keine Disziplinierungsmaßnahme gewesen.

In erster Instanz sprach das Amtsgericht Rheine eine Geldstrafe von 4.500 Euro gegen den 27-jährigen Leutnant aus. Dieser legte, wegen seiner Verschuldung, Berufung ein.

Die Geldstrafe wurde nun vom Landgericht Münster auf 1.500 Euro festgesetzt. Der Leutnant ist weiterhin bei der Bundeswehr tätig, darf allerdings nicht befördert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Haut, Hemd, Leutnant
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien
Frankreich: Schlägerei zwischen Migranten bei Calais - ein Toter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2008 10:25 Uhr von Bokaj
 
+34 | -5
 
ANZEIGEN
krank: .
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:26 Uhr von Waffelhaendler
 
+49 | -40
 
ANZEIGEN
ich: weiß schon, warum ich da nicht hingehe.
Das ist auch nur noch nen Haufen Asozialer...
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:33 Uhr von Sharillon
 
+24 | -10
 
ANZEIGEN
"Seine" Verschuldung? Da ich Jura studiere, verstehe ich nicht, warum er Berufung einlegt.

Weder hier in der News, noch in der Quelle:

"Der Leutnant legte Berufung ein, da er verschuldet sei und eine hohe Miete zu zahlen habe. "

seh ich irgendeinen Zusammenhang zwischen der Berufung und diesem Grund.
Was soll damit gemein sein???
Verschulden im juristischen Sinne? Aber dann passt es nicht, weil der Lt. selber damit zugeben würde, dass er die Körperverletzung begangen hat...


Express halt...
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:34 Uhr von karsten77
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Aha, endlich ist mir klar, was unter innerer Führung bei der BW zu verstehen ist: Da kommst du nicht mehr aus, da wirst du glatt festgenagelt...
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:38 Uhr von Borgir
 
+12 | -17
 
ANZEIGEN
was war: es denn dann? diente es der sexuellen befriedigung oder was?
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:53 Uhr von till9999
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@sharillon: Er legt wegen der Höhe der Strafe aus der 1. Instanz (4.500EUR) Berufung ein. In 2. Instanz wurde die Strafe auf 1.500EUR herabgesetzt. Es soll bestraft werden und nicht ruiniert...

Und da du Jura studierst sollte dir der Begriff Verhältnismäßigkeit etwas sagen!
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:53 Uhr von GT3X
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
1500€: daüfr das mir jmd nen hemd inne schulter tackert?

glaube da würde ich zur selbstjustiz greifen :D
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:58 Uhr von till9999
 
+18 | -15
 
ANZEIGEN
@Ekpyrosis: Klar, es ist sinnvoll eines der reichsten Länder nicht militärisch zu schützen. Und das in Anbetracht der Ansicht einiger Experten, dass der nächste große Krieg wegen Wasser geführt wird und da Deutschland mit die größten Grundwasservorräte weltweit hat, kannst du dir ja ausmahlen wer Ziel solcher kriegerischen Konflikte sein wird.

In Anbetracht o.g. Gründe bin ich natürlich auch dafür die BW abzuschaffen.

Wünsche noch einen sinnfreien Tag
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:59 Uhr von Bokaj
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Höhe der Strafe: Die Strafe soll ihm schon weh tun. ich weiß nicht, was bei der Bundeswehr verdient wird.

Finde aber 1500 Euro auch sehr billig.

Verdient man beim Bund so wenig?
Kommentar ansehen
27.06.2008 11:07 Uhr von iq315
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Sharillon: Er ist verschuldet im Sinne von: Er hat Schulden!

Nicht, er hat etwas verschuldet...
Kommentar ansehen
27.06.2008 11:21 Uhr von vostei
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
ich glaube sharillion: spielt darauf an, dass der jur. korrektere begriff evtl. überschuldung lauten müsste...

zur news: ich finde es schlimmer, dass der täter nicht entlassen wurde...
Kommentar ansehen
27.06.2008 11:36 Uhr von Schwertträger
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@till9999: Völlig korrekt: Ein Land ohne Armee lassen zu wollen, erschien mir auch schon immer suspekt.
Aber Menschen wie Ekpyrosis fühlen sich entweder
- beneidenswert sicher, auch ohne Armee, oder
- haben nichts dagegen, Regierungen anderer Länder im Gegenzug für Sicherheit Zugeständnisse ohne Ende zu machen, oder
- trauen unserer Bundeswehr gar nichts zu, denken aber gleichzeitig, dass das bei den Armeen der Franzosen, Schweitzer, Dänen, Schweden, Polen, Ungarn Österreicher etc. viieel besser aussieht.

Ich würde auch nicht unbedingt behaupten wollen, dass unsere Grundarmee (von Spezialzweigen mal abgesehen) zu den schlagkräftigsten der Welt gehört, aber ich bin schon froh, dass wir sie haben, .... schon aus symbolischen Gründen.
Kommentar ansehen
27.06.2008 11:49 Uhr von Falkone
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Steinbruch !!! Mindestens ein halbes Jahr.
Und das bei Wasser und Brot !!!

Solche Leute gehen dann in die Politik (vielleicht sogar NPD).... man weiss ja, was dabei herauskommt.

Oder einen Tag lang mit ein paar Schrauben an den Ohren an einen Baum geschraubt.

Damit er in Zukunft weiß, was er falsch gemacht hat.
Kommentar ansehen
27.06.2008 12:47 Uhr von iLL.k
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ist klar: was der Leutnant gemacht hat kann man in keinster Weise vertreten!

Tatsache ich trotzdem, dass immer wieder wegen ein paar schwarzen Schafen die ganze Bundeswehr verurteilt wird. Es ist das gleiche wie das türkische, russische oder deutsche Volk zu verurteilen weil ein paar Kriminelle und Idioten dabei sind!
(Und dann nennt man sich "Waffenhänder" bei Shortnews, obwohl man wahrscheinlich nicht weiß wie man eine Pistole bedient!)
Ekpyrosis, warst du beim Bund um das beurteilen zu können? Was ist mit den Soldaten die bei (zB Hochwasser-) Katastrophen helfen? Auch Blödsinn? Du hast doch keine Ahnung..
Kommentar ansehen
27.06.2008 12:48 Uhr von lopad
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Bokaj: Je nach Rang sind die Verdienstmöglichkeiten dort garnichtmal schlecht...
Wieviel man als Leutnant ca. Verdient kann ich aber auch nicht sagen.

Zur News: Bei der deutschen Armee muss es ja ziemlich langweilig sein, ist ja nicht der erste kuriose Vorfall.
Kommentar ansehen
27.06.2008 12:59 Uhr von novl
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Bundeswehr, lol: Seitdem ich meinen Grundwehrdienst hinter mir habe wundern mich solche News echt nicht mehr.
Der letzte asoziale Dreck haust in den meissten Kasernen, mir standen tägliche die Haare zu Berge als ich die Aushänge las (Kommasetzung, Satzzeichen sowie Rechtschreibung waren unterste Schublade) und mir unsere Feldwebel ansah. Bei uns in der Stube gingen dann so Sätze rum wie: "Hey ich meine wenn ihr die Wahl hättet zwischen Hartz 4 und Bund, ihr wärt auch hier!" ^^

Naja ich bin überzeugt das 90 % der Idioten dort von der Hauptschule direkt zum Bund sind :)

Die einzige Institution die beim Bund Niveau hatte war das BW Krankenhaus, da hatte man dann mal Umgang mit "normalen" Menschen.

mfg
Kommentar ansehen
27.06.2008 13:15 Uhr von Winkle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube dem hätte ich anschließend ganz schnell meine Faust ins Gesicht getackert ...

und hätte nicht mal Ärger deshalb bekommen ...
Kommentar ansehen
27.06.2008 13:20 Uhr von Floppy77
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn es keine: Disziplinierungsmaßnahme gewesen ist, was war es dann? Da passt dann nur noch, dass er unzurechnungsfähig ist und in eine geschlossene Anstalt gehört...naja BW ist ja irgendwie das Selbe...
Kommentar ansehen
27.06.2008 13:21 Uhr von newsBee
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Bundeswehr an sich braucht dieses Land auf jedenfall.
Aber die Wehrpflicht ist doch nun wirklich von Vorgestern.
Besonders in der Grundausbildung, hatte ich als Vorgesetzte nur Leute, die jünger waren als ich, die direkt nach der Schule zum Bund sind und dort die Wehrdienstleistenden, von Anfang bis Ende nur schikaniert haben.
Ist schon komisch, wenn man da mit 24 Jahren 2 Ausbildungen und eigentlich nem gut bezahlten Job als Betriebsleiter auf Sylt , von dem Verein eingezogen wird und einen dann 19jährige Zivilversager anschreien und nach Respekt verlangen.
Irgendwas läuft da Quer....
Kommentar ansehen
27.06.2008 13:39 Uhr von novl
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@falke: Schön wenns vlt bei dir so war, ich hatte in der Zeit eigentlich durchweg nur eigenartige Situationen und Aha-Effekte gehabt wo ich einfach an der Kompetenz meiner Vorgesetzt gezweifelt habe. Wobei ich auch sagen muss das ich armer Wicht bei den Panzergrenadieren war, wenn ich mich da so in Bekanntenkreisen umhöre siehts teilweise auch anders aus. Alles was Luftwaffe und Marine ist da solls wohl gesitteter zugehen :)
Kommentar ansehen
27.06.2008 13:55 Uhr von newsBee
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@falke: sicherlich müssen die einige Prüfungen machen etc.
ich kenne aber viele, die direkt nach der Realschule (mit17)
zum Bund sind.
Die sind dann mit Anfang 20 auch schon Ausbilder.
Und eben diese haben bei uns die Wehrdienstleistenden nur Schikaniert.
Wenns bei dir anders war, ists ja schön...ich spreche nur über meine eigenen Erfahrungen (aber da du ja persönlich bei meinem Wehrdienst dabei warst, kannst du das natürlich besser Beurteilen)
Und mit dem Respekt hast du Recht, Respekt habe ich vor Menschen, nicht vor Dienstgraden.
Es gab viele Vorgesetzte, vor denen ich Respekt hatte, aber nicht automatisch vor jedem der 2 Pommes mehr auf der Schulter hat.
Kommentar ansehen
27.06.2008 14:11 Uhr von Cela_C
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aaahhh: ich war auch mal in rheine stationiert. das trifft mich jetzt richtig. also als ich bei der bw war, ist soetwas nicht passiert. ich will damit nicht sagen dass ich das toleriere. das ist das letzte. die 1500€ sind zu wenig. er sollte das geld zahlen + eine degradierung. das ist, hoffe ich, schande genug. dadurch bekommt er auch weniger sold und ist damit für ne längere zeit bestraft. leute gibts...
Kommentar ansehen
27.06.2008 14:19 Uhr von peppie2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Das geht ja eigentlich noch.

Hab schon schlimmeres erlebt z.B. Zahnschmerzen ;)

Aber ich wette, wenn es kein Leutnant gewesen wäre, sondern ein Unteroffizier, wäre die Karriere vorbei gewesen..
Kommentar ansehen
27.06.2008 14:25 Uhr von sluebbers
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@newsbee: "Ist schon komisch, wenn man da mit 24 Jahren 2 Ausbildungen und eigentlich nem gut bezahlten Job als Betriebsleiter auf Sylt , von dem Verein eingezogen wird und einen dann 19jährige Zivilversager anschreien und nach Respekt verlangen."


bist ja´n toller hecht. die von dir so nett bezeichneten "zivilversager" haben dir allerdings in dem moment so einiges voraus: sie wissen, wie man sich als soldat verhält. du bist dort um das zu lernen, weil du es nämlich noch nicht kannst. also haben sie, in dem was gefordert wird, einen deutlichen wissensvorsprung dir gegenüber. das verdient in der tat respekt.

aber du bist in dem irrglauben hingegangen dass du super bist und alles weißt. solche kameraden sind die größte kacke die es beim bund gibt. mein stubenältester war 26 und diplomingenieur. der hat sich, wie es sich gehört, untergeordnet und nicht so rumgeweint wie du. du kapierst ja nicht mal dass eine armee nur mit befehl und gehorsam funktionieren kann. bei was für einer einheit warst du denn?
Kommentar ansehen
27.06.2008 14:49 Uhr von robert_xyz
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
getackert und passt. Uniformen der Bundeswehr sind in Wirklichkeit immer angetackert damit sie besser sitzen. Schliesslich sollen die Soldaten ja unser Land in den den Entwicklungsländern ordentlich repräsentieren damit die Menschen dort einen guten Eindruck haben von uns Deutschen.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?