27.06.08 09:42 Uhr
 2.027
 

Obama fordert Todesstrafe für Kinderschänder - Deutsche Politiker äußern sich

Wie SN bereits berichtete, hat der US-Präsidentschaftskandidat Barack Obama die Todesstrafe für Kinderschänder gefordert. Obama sagte, dass für "ein derart abscheuliches Verbrechen" die Möglichkeit zur Verhängung der Todesstrafe gegeben werden müsse.

Grünen-Chefin Claudia Roth sagt zu Obamas Forderung, dass die Todesstrafe "nicht zu rechtfertigen" ist. Unter Berücksichtigung der US-Rechtskultur sei die Forderung, so Prof. Ernst Benda, Ex-Präsident des Bundesverfassungsgerichtes, "verständlich".

Für CSU-Chef Erwin Huber ist die Schändung von Kindern "mit das abscheulichste Verbrechen", doch forderte er eine "absolute Gültigkeit" für "das Verbot der Todesstrafe". Laut Ex-Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger sei die Todesstrafe "genauso unmenschlich" wie Kinderschändung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Deutsch, Kind, Barack Obama, Politiker, Todesstrafe, Kinderschänder
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform
Eltern von totem US-Student nach Haft in Nordkorea geben Barack Obama Mitschuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2008 09:50 Uhr von rains
 
+13 | -14
 
ANZEIGEN
richtig so!
auch wenn es eigentlich nicht zu rechtfertigen ist, sieht man dass die meisten "therapierten" zum wiederholungstäter werden.
Kommentar ansehen
27.06.2008 09:55 Uhr von Yuggoth
 
+17 | -15
 
ANZEIGEN
Ich zitiere die SZ: "Neben Japan sind die USA das einzige westliche Land, das überhaupt noch die Todesstrafe praktiziert. Im vergangenen Jahr wurden laut einem Bericht von Amnesty International 42 Menschen in zehn US-Bundesstaaten exekutiert. "

Hallo USA, wollt Ihr langsam mal in der Gegenwart ankommen und diesen Unfug lassen.

Wer mit Gewalt auf Gewalt antwortet ist nicht besser als die Täter
Kommentar ansehen
27.06.2008 09:57 Uhr von lkmkl
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Es gibt die verschiedensten Gründe warum Menschen anderen Menschen sowas antun. Ich würde nicht gleich jeden als nicht therapierbar abstempeln. Habe erst letztens über einen gelesen, der sozusagen unkontrolliert war, wegen einer bösartigen Veränderung im Gehirn, die jahrelang nicht aufgefallen ist. Dies konnte erfolgreich behandelt werden. Zudem sollten eventuelle Todesstrafenbefürworter daran denken, dass es auch imemr wieder Fehlurteile gibt...
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:08 Uhr von Bokaj
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
Todesstrafe = Mord im Namen des Volkes: Ich möchte nicht, dass in meinem Namen jemand ermordet wird.
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:08 Uhr von Duncan76
 
+16 | -15
 
ANZEIGEN
Obama gefällt mir immer mehr: Ich sag, bei erstmaligem vergehen in den Bau oder in ne Anstalt..bei nem Wiederholungstäter: ab auf den Stuhl!

Is ja ganz nett solche Sprüche wie lebenslang einsperren...aber hey, ICH hab keinen Bock Steuern zu zahlen damit diese kranken Perverslinge im Bau was zu fressen bekommen!
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:09 Uhr von cob060691
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
LOL: Ist ja schön, dass die Politiker jetzt keine Todesstrafe wollen, vor zwei Wochen sah das noch ganz anders aus, da ja alle den neuen EU-Vertrag wollten.
Naja, wahrscheinlich haben die Politiker sich diesen nicht mal durchgelesen.
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:19 Uhr von mucknog
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sag nur eins: Wahlkampf!
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:24 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
keine Rache: "eben... die leute in en dunkles loch sperren bis zum rest ihres lebens.... is viel schlimmer alsn schneller tod ;o)"

Das nennt man dann Rache.

Viel menschenverachtender finde ich die Aussage von Frau Leutheusser-Schnarrenberger.

Ich bin für die Todesstrafe bei Mord. Kinderschänder müssen für immer weggesperrt werden und zudem dem Opfer eine lebenslange Rente zahlen.
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:25 Uhr von usambara
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wie die NPD vornerum Wahlkampf mit dem Thema machen, hinter den Kulissen wird die Colonia Dignidad in Chile unterstützt,
wo Kindermissbrauch Alltag war
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:37 Uhr von Sharillon
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Nicht, dass ich Kinderschänder toll finde aber die Todesstrafe ist für jeden Menschen in meinen Augen nicht das letzte Mittel.

Würde aber hier wohl zu ner ethischen Diskussion ausarten, die auf Shortnews sowieso nicht fruchten würde xD


Ich würde hier der Ex-Justizministerin zustimmen. Der Staat darf meiner Meinung nicht einfach über das Weiterleben anderer Leute entscheiden. Dafür ist er nicht zuständig.
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:44 Uhr von Bokaj
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Pervers: Außerdem, wer soll denn im Namen des Staates morden?

Alle die für die Todesstrafe sind, werden als "Henker" bestellt. Sie dürfen dann die Menschen, die um ihr Leben betteln, töten.

Da melden sich dann bestimmt die kleinen, "gerechten" Mörder freiwillig, um ihre Lust am Töten im Namen der Gesellschaft aus zu üben, damit sie nicht selber gehenkt werden.

Todesstrafe ist PERVERS.
Kommentar ansehen
27.06.2008 11:08 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
@ Bokaj: "Außerdem, wer soll denn im Namen des Staates morden?"

Warum hat der Staat denn dann das Recht Menschen lebenslang einzusperren??

"Alle die für die Todesstrafe sind, werden als "Henker" bestellt. Sie dürfen dann die Menschen, die um ihr Leben betteln, töten."

Gut, da finden sich immer Leute, das dürfte kein Problem sein.

"Da melden sich dann bestimmt die kleinen, "gerechten" Mörder freiwillig, um ihre Lust am Töten im Namen der Gesellschaft aus zu üben, damit sie nicht selber gehenkt werden."

Lust am Töten? Kein normaler Mensch hat Lust zu töten. Meinst du es ist eine leichte Sache Menschen hinzurichten? Mit Sicherheit nicht!

es ist aber auch keine leichte Sache einen Menschen ein Leben lang wegzusperren. Welcher normale Mensch tut sowas gerne? Keiner!

"Todesstrafe ist PERVERS."

Dann sollten sich Leute so verhalten das eine solche Strafe NIE MEHR notwendig ist! Für den Grossteil der Menschheit trifft dies glücklicherweise zu.
Kommentar ansehen
27.06.2008 11:58 Uhr von nituP
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Obwohl ich die USA hasse: finde ich obama super! Bisher habe ich nur positives gehoert!

25 jahre haft und jeden tag damit drohen das die giftsprize wartet.

Und an alle kinderschaender helfer, ich denke ihr muesstet die rollen tauschen mit den armen kinder, dann wuerde ich die die welt gerecht finden! WIederlich kinderschaender versther *kotz*
Kommentar ansehen
27.06.2008 12:01 Uhr von nituP
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Zwangsarbeit: Zwangsarbeit, wenn das opfer entscheiden darf rache oder ewige zwangsarbeit, richtig moerderjob,monatliche dem opfer 400 dem taeter 20 euro grundversworgung damit das vieh nicht stirbt!
Kommentar ansehen
27.06.2008 12:13 Uhr von Bokaj
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Morden darf kein Staat: Sorry, ich bin als Kind (8 Jahre) zwar nich vergewaltigt worden, aber von einem Perversling im Freibad an den Beckenrand gedrückt worden, damit er schön an meiner Scheide rumfummeln konnte. Zwischendurch hat er mich dann los gelassen, damit ich etwas wegschwimmen und er mich an den Füßen zurückzerren konnte. Ich hatte fürchterliche Angst und ihn immer gebeten, mich loszulassen. Erst als meine Freundin den Bademeister geholt hatte, ließ er von mir ab. Seine Strafe, Freibadverbot.
Ich habe es nie meinen Eltern erzählt, weil ich mich fürchterlich schämte und seit dem Tag trug ich lange keine Bikinis mehr.

Der Mann war mindestens über 40, wenn nicht sogar älter. Man fühlt sich auch nach so einem Übergriff schrecklich.


Trotzdem bin ich gegen Todesstrafe, weil sie Mord wäre.
Kommentar ansehen
27.06.2008 12:43 Uhr von Bokaj
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Noch was: fällt mir gerade ein.

Was ist, wenn der Kinderschänder jemand aus der Verwandtschaft ist?

Wenn das Kind die Strafe des Täters kennt, meint ihr, es würde noch ein Wort von sich geben?
Der Vater, Onkel, Bruder..... sie könnten mit dem Tod betraft werden.

Meint ihr, die Opfer wollen das?
Kommentar ansehen
27.06.2008 13:05 Uhr von damian666
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ist ja übel was hier einige von sich geben !!!
1. Die Härte der Strafe verhindert eine Straftat nicht, wers nicht glauben will, es gibt x Studien darüber und die sind von echten Fachkräften erstellt und allgemein international anerkannt.
2. wie glaubs schon erwähnt, es führt in diesem Fall höchstens dazu, dass der Vergewaltiger das Opfer "entsorgt".
3. wer so unfehlbar ist, dass er kein Fehlurteil fällt, darf sich gerne bei mir melden und mir auch gleich die Lottozahlen für die nächsten drei Jahre mitteilen.
4. wer den Tod von Unschuldigen durch Fehlurteile in Kauf nimmt ist ebenfalls ein Mörder und nach der Logik rauf auf den Stuhl.
Und für alle die hier nach Rache suchen, der Spruch Auge um Auge, Zahn um Zahn meint eigentlich, dass wenn alle so handeln alle keine Zähne und Augen mehr haben werden, wenn sie denn auf Rache sinnen !!!
Kommentar ansehen
27.06.2008 13:15 Uhr von 102033
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Langsam zeigt sich sein wahres Gesicht ! Der dritte Weltkrieg naht.

Wenn Mörder an die Macht geraten, wissen wir schon aus der Vergangenheit, die Folgen.
Kommentar ansehen
27.06.2008 13:33 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man der gesammelten angeblichen politischen Intelligenz unseres Landes mal ein Briefing darüber verpassen, was Pädophilie eigentlich ist? So viel reflexhaftes Geblöke ist ja nicht auszuhalten...

Die Ermordung von Geisteskranken hatten wir ja auch schon mal. (Ja, ich wiederhole mich... ;-)
Kommentar ansehen
27.06.2008 13:58 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@damian666: "Und für alle die hier nach Rache suchen, der Spruch Auge um Auge, Zahn um Zahn meint eigentlich, dass wenn alle so handeln alle keine Zähne und Augen mehr haben werden, wenn sie denn auf Rache sinnen !!!"

Wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man sich informieren!

Die Begriffe " Auge um Auge, Zahn um Zahn" besagen genau das Gegenteil von dem was du hier schreibst.

Es handelt sich um GELDLICHE Widergutmachung und nicht um Rache!

Würde man bei Tätern auf Rache aus sein, dann müsste man den Täter genauso, vielleicht noch schlimmer, leiden lassen wie er das Opfer.

"1. Die Härte der Strafe verhindert eine Straftat nicht, wers nicht glauben will, es gibt x Studien darüber und die sind von echten Fachkräften erstellt und allgemein international anerkannt."

Und Temposchilder hindern niemanden am Rasen, trotzdem werden Leute dafür bestraft.

"2. wie glaubs schon erwähnt, es führt in diesem Fall höchstens dazu, dass der Vergewaltiger das Opfer "entsorgt"."

Ja, und der Staat "entsorgt" den Täter im Gefängnis, bzw. durch die Todesstrafe. Seltsam, viele empfinden wesentlich mehr Mitleid mit dem Täter als mit dem Opfer.

"3. wer so unfehlbar ist, dass er kein Fehlurteil fällt, darf sich gerne bei mir melden und mir auch gleich die Lottozahlen für die nächsten drei Jahre mitteilen."

Seltsam auch das kaum jemand spontan solche Fehlurteile, die bedauerlicherweise vorkamen, aufzählen kann.

"4. wer den Tod von Unschuldigen durch Fehlurteile in Kauf nimmt ist ebenfalls ein Mörder und nach der Logik rauf auf den Stuhl."

Solche Fehlurteile werden siche rnicht aus niederen Beweggründen begangen. Wenn dem so wäre, müssten die jeweiligen Personen auch zur Rechenschaft gezogen werden, dann wäre es Mord.
Kommentar ansehen
27.06.2008 15:07 Uhr von robert_xyz
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Lieber tot als rauslassen. In der Realität werden Kinderschänder auch heute noch nach 10 bis 20 Jahren rausgelassen. Das passiert täglich und das wird sicher noch in den nächsten 20 Jahren so sein. Und sie werden fast allle rückfällig.
Kommentar ansehen
27.06.2008 15:29 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@robert_xyz: -- "Lieber tot als rauslassen."

So alternativlos? Wie wäre es denn z.B. damit, diese Leute nach angeblich 10-20 Jahren eben einfach _nicht_ rauszulassen? Das scheint ja das eigentliche Problem zu sein, und nicht, daß es keine Alternative zu Mord gäbe.

Gerade die tatsächlich hohe Rückfallquote zumindest bei schwer Pädophilen spricht ja m.E. sehr für eine geistige Störung.
Kommentar ansehen
27.06.2008 15:42 Uhr von robert_xyz
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@arrowtiger: " So alternativlos? Wie wäre es denn z.B. damit, diese Leute nach angeblich 10-20 Jahren eben einfach _nicht_ rauszulassen?"


Ja schön wäre es, in der Praxis lässt sich das eben nicht realisieren, auch weil sie sich im Knast gut benehmen und die Psychologen sich täuschen. Was ist mit dem Vergewaltiger Fritzl zB. ? Todesstrafe ist dann für mich die bessere Alternative (und ich habe kein Mitleid mit einem hingerichteten Kinderschänder auch wenn du sagst sie haben eine geistige Störung).
Kommentar ansehen
27.06.2008 15:57 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@robert_xyz: -- "Ja schön wäre es, in der Praxis lässt sich das eben nicht realisieren"

In der Praxis lässt sich leider gar nichts mit Sicherheit realisieren. Man kann nur versuchen, den Schaden so gut wie möglich einzuschränken. Wenn man da gleich mit der Todesstrafe für Leute kommt, nur weil die nochmals straffällig werden könnten, haben wir uns bald selbst ausgerottet. Was soll man denn dann mit Kriegstreibern wie Bush&Co. machen? Also Mitgliedern unserer angeblich zivilisierten Welt. Diese Leute haben tausende von unschuldigen Kindern auf dem Gewissen - und würden es 100% jederzeit wieder tun!

Wo ist das Maß, wo die Grenze? Ich finde, das ist eine sehr schwierige Frage...
Kommentar ansehen
27.06.2008 18:00 Uhr von kleiner erdbär
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
an alle todesstrafe-befürworter: vielleicht lest ihr euch das hier mal durch, da werden so ziemlich alle eure argumente widerlegt:

http://www2.amnesty.de/...

und @ LoneZealot:
"Seltsam auch das kaum jemand spontan solche Fehlurteile, die bedauerlicherweise vorkamen, aufzählen kann."

zitat von einer anderen ai-seite:
"Seit 1973 mussten in den USA 124 Menschen wegen erwiesener Unschuld oder erheblicher Zweifel an ihrer Schuld aus den Todestrakten entlassen werden. Davon sind 40 Fälle allein seit Anfang 2000 aufgedeckt worden."

wie viele der schon hingerichteten unschuldig waren lässt sich natürlich nur schwer sagen, da die fälle mit der hinrichtung normalerweise abgeschlossen werden und dann nicht mehr mit neuen methoden (zb dna!) nachgeprüft werden!
aber wenn man mal logisch überlegt kann man wohl davon ausgehen, dass es einige sind!

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform
Eltern von totem US-Student nach Haft in Nordkorea geben Barack Obama Mitschuld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?