26.06.08 18:14 Uhr
 435
 

Ex-NPD-Chef muss hinter Gitter

Der ehemalige hessische Landeschef der NPD, Marcel Wöll, muss für vier Monate wegen Volksverhetzung und Leugnung des Holocausts ins Gefängnis.

Der Staatsanwalt bezeichnete den Neonazi als "Überzeugungstäter", der "keine günstige Prognose" habe. Deshalb und wegen der langen Vorstrafenliste wurde eine Bewährungsstrafe verworfen.

Ein weitere Prozess erwartet den Rechtsextremisten. Die Staatsanwaltschaft Mainz wirft dem bereits wegen Körperverletzung vorbestraften Wöll vor, einen Kontrahenten von hinten mit einem Messer verletzt zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightfire79
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chef, NPD, Gitter
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2008 17:59 Uhr von Nightfire79
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Unglaublich das ein Mensch mit solchen Vorstrafen Vorsitzender eines Landesverbandes einer politischen Partei werden konnte. Das geht wohl nur bei der NPD.
Kommentar ansehen
26.06.2008 18:24 Uhr von Noseman
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Autor, Du irrst: Es gab und gibt auch bei den anderen Parteien Vorstände, die bereits zuvor kriminell waren oder später wurden, auch auf Bundesebene.

Aleerdings waren (bzw. sind) das meistens clevere Wirtschaftskriminelle und nicht dumpfe Agressionstäter wie Marcus Wöll.
Kommentar ansehen
26.06.2008 21:52 Uhr von jsbach
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Vier Monate, schade das die meistens über gute Rechtsanwälte zurückgreifen können die ebenfalls aus den Reihen dies braunen Packs kommen.

Es gibt ja eine Reihe von Gegner der "gefakten" Mondlandung. Aber alleine den Holocaust der hier auf der Erde stattgefunden hat, zu leugnen, da werde ich auch als Nachkriegsjahrgang immer zornig. Welche Beweise wollen sie den haben? Sollen doch mal in ein KZ gehen. Flossenbürg liegt nicht weit von mir entfernt. Da würde ich sogar mal eine Führung für dieses verlogene Pack machen und dann ihr Argumentation hören.
Kommentar ansehen
26.06.2008 22:39 Uhr von Janina 2000
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
der vorbestrafte Otto Graf Lamsdorf: wurde sogar noch von seiner Partei FDP zum Vorsitzenden gewählt NACHDEM die Vorstrafe rechtskräftig wurde !

Ein anderer Vorbestrafter von den GRÜNEN wurde sogar Aussenminister.
Kommentar ansehen
27.06.2008 04:46 Uhr von thejack86
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Die NPD: ist hoffentlich mal bald am ende ...
man sollte solche Verfahrenauf viele NPD spitzenmitglieder ausweiten und den apperat der nazis zersetzten!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?