26.06.08 17:44 Uhr
 552
 

Firmen beschönigen die Einträge ihres Unternehmens in Wikipedia

Die Unternehmen haben jetzt begonnen, im Internet-Lexikon Wikipedia eigene Einträge über ihre Firma zu machen oder negative Einträge zu beschönigen.

Nando Stöcklin ist Sprecher von Wikipedia, er meint: "Wir haben täglich Firmen, die eigene Einträge in Wikipedia machen oder kritische Bemerkungen löschen". Aber es gibt eine Gegenmaßnahme. Eintrage von neuen Mietgliedern dürfen erst nach Überprüfung von altbekannten Autoren veröffentlicht werden.

Stephanie Briner ist Marketingberaterin bei der Kommunikationsagentur "SE IMPULS!", sie sieht Wikipedia mit kritischen Augen. Die Daten in dem Online-Lexikon können schnell geändert werden, so dass falsche Daten im Lexikon stehen können. Sie rät den Firmen, ihre eigenen Seiten für Suchmaschinen zu optimieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Unternehmen, Firma, Wikipedia
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2008 18:01 Uhr von DerBibliothekar
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn: Man unter "letzte Änderungen"-"Löschkanidaten" nachsieht wird man bemerken, dass Werbung ständig gelöscht wird und mit den neuen Regelungen wird es noch schwerer soetwas zu machen.
Kommentar ansehen
26.06.2008 19:02 Uhr von MetalTribal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein altbekanntes Problerm von Wikipedia. Darüber gab es vor ein paar Jahren schon die News, das z.b. die russischen Entwickler des Kopierschutzes "Starforce" jegliche Kritik gelöscht haben.... Widerliches Verhalten.
Kommentar ansehen
26.06.2008 19:26 Uhr von fridaynight
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Ekpyrosis: von wegen ;) da halte ich dagegen. Wikipedia hat einen großen Trumpf! Und solange es den gibt, ist nix mit Feierabend.
Kommentar ansehen
26.06.2008 20:52 Uhr von JustMe27
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@fridaynight und zur news: Falls Du von bertelsmann redest, die Sache ist noch nicht ausgestanden, weil sonst möglicherweise zu viele Nutzer abspringen.

Zur news: Die letzten zwei Zeilen sind falsch. Wir "Sichter" können einen Artikel zwar als gesichtet bezeichnen, ändern kann jedoch trotzdem jeder. Es wird nur ganz klein oben geschrieben, dass es sich um einen ungesichteten Entwurf handelt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?