26.06.08 17:25 Uhr
 124
 

EU-Kommission setzt sich für günstigere Handytarife ein

Die EU-Kommission hat vor, das Telefonieren mit dem Handy günstiger zu gestalten. Nach Einschätzung der EU-Kommissarin Viviane Reding könnten die Gesprächskosten innerhalb der nächsten drei Jahre um bis zu 70 Prozent reduziert werden.

Die jetzigen Gesprächsgebühren der 27 EU-Mitglieder unterscheiden sich laut der Kommission deutlich. In Zypern zahlt man pro Minute 0,02 Euro, in Bulgarien dagegen stolze 0,18 Euro. Ferner seien sie beinahe zehnmal höher als die entsprechenden Festnetzgebühren.

Ziel der Kostensenkungen sei es, die Wettbewerbsverzerrung auf dem Markt der mobilen Kommunikation zu beseitigen. Auch wolle man "den Wettbewerb zum Vorteil der Verbraucher anregen", so Neelie Kroes, Wettbewerbskommissarin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DaKrunt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Handy, Kommission, EU-Kommission
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2008 17:42 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die wollen wohl gut Wetter beim einfachen Volk machen - nach der Verfassungsniederlage?

Das die niedrigeren Kosten auch von irgend jemandem "bezahlt" werden müssen, daran denkt ja keiner.
Kommentar ansehen
26.06.2008 20:32 Uhr von wasweisich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum tun sie das? Wissen die Konzerne nicht mehr wohin mit dem Geld?
Kommentar ansehen
26.06.2008 21:13 Uhr von Lebensgefahr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allein schon die Drohung bewirkt: dass die Gesprächsgebühren runter gehen. Das hat schon gewirkt, als es um die Roaminggebühren der deutschen Mobilanbieter ging. Auf einmal ging die Senkung der Roaminggebühren von heute auf morgen.
Dass die Anbieter dicke Kohle machen, zeigt schon die Werbung:
Vodafone verkauft Handys mit Prepaid 5 Euro Guthaben für 1 Euro. Congstar verschenkt Simkarten mit 10 Euro Guthaben.

Tchibo verkauft für 5 Euro Prepaid-Simkarten, mit einer Laufzeit von 24 Monaten. Das heisst, für 5 Euro umsonst telefonieren mit den Kunden von Tchibo. Ich habe 4 Simkarten gekauft, die alle an meine Gesprächspartner verschenkt. Seither telefonieren wir auf dem Handy umsonst.
Dieses Angebot gibt es immer zur Weihnachtszeit.

Die Gespräche werden übrigens erst unterbrochen, wenn der Akku leer ist....... ;-)
Kommentar ansehen
26.06.2008 21:28 Uhr von Lebensgefahr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Tchibo verlangte damals: keine Monatsgebühr für die einmalig gezahlte 5 Euro für die Simkarte.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?