26.06.08 17:11 Uhr
 439
 

Keine amerikanischen Atombomben mehr in Großbritannien

Im Luftwaffenstützpunkt Lakenheath, der sich im Südosten der Insel befindet, waren seit 1954 amerikanische Atomwaffen stationiert. Diese Waffen sollen jetzt außer Landes gebracht worden sein.

Dies geht aus einem Bericht hervor, der vom Bund Amerikanischer Wissenschaftler (FAS) erstellt wurde. Der Atomwaffenexperte Hans Kristensen schrieb in dem Bericht, dass mehrere Quellen bestätigt hätten, dass die Waffen nicht mehr in Großbritannien sind. Offizielle Stellen hielten sich aber bedeckt.

Laut dem Bericht gibt jetzt noch amerikanischen Atomwaffen außerhalb der USA in Deutschland, der Türkei, Belgien, Italien und den Niederlanden.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Atombombe
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an
Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2008 17:16 Uhr von realdexter
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte hier in Deutschland: auch abziehen :-) Finds furchtbar überflüssig.
Kommentar ansehen
26.06.2008 17:21 Uhr von Dr.G0nz0
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
wieso? wieso abziehen? im verteidigungsfall dürfen wir sie sogar eigenverantwortlich benutzen ... is doch klasse. ;)
Kommentar ansehen
26.06.2008 17:27 Uhr von daMaischdr
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
und wo wurden sie hingebracht? in Schlagdistanz zum Iran, oder was?
Kommentar ansehen
26.06.2008 17:53 Uhr von MetalTribal
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich muss ehrlich gestehen das ich es nicht so wirklich gut finde, wenn Atomwaffen ausser Landes gebracht werden, da ich denke, das sie als eine Art Versicherung dienen.

Ich meine klar im Falle eines Atomkrieges, bringen die uns auch nichts mehr, aber man überlegt es sich 2 mal, ob man ein Land attackiert das auch Atomwaffen besitzt oder eines das keine besitzt.
Kommentar ansehen
26.06.2008 18:47 Uhr von S-Lost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: haben die Amis überhaupt in England Atomwaffen stationiert? Schließlich haben die Briten genug eigene...gehören schließlich eine der 9-10 Atommächte
Kommentar ansehen
26.06.2008 19:12 Uhr von uhrknall
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Verdächtig wie sich derzeit um Atombomben gekümmert wird.
Bei uns sind sie z.B. unsicher, da hat man wohl auch noch was vor, was die Deutschen (Soldaten) nicht wissen sollen.
Dazu passen noch weitere Waffen-Schiebereien zur Zeit.

Wenn das ganze A-Waffen-Arsenal aus GB abgezogen worden ist, wird man doch nicht etwas vorhaben?
Rechnet man doch noch mit einem Anschlag (der McCain üüüberhaupt nix nützt)? Nur gut, dass die USA so glaubwürdig sind, und man ihnen trauen kann. ^^
Kommentar ansehen
26.06.2008 22:07 Uhr von bingo`
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Atomwaffenschwachsinn: Weg damit, braucht keine Sau. Idiologien wie, "brauchen wir zur Abschreckung" haben uns fast in die Vernichtung getrieben...
Kommentar ansehen
26.06.2008 23:13 Uhr von Dr.G0nz0
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kommentare: ich halte es wie metaltribal ... atomwaffen muss man haben, um sich vor ihnen zu schützen. jeder der das bezweifelt sieht an der realität vorbei. siehe ... http://de.wikipedia.org/...

es wird keine welt ohne atomwaffen geben, niemals. also muss man mit ihnen leben. und der einzige grund atomwaffen nicht einzuusetzen ist, dass man sich damit selbst vernichtet.

@S-Lost
amis haben atomwaffen in england wegen des kalten krieges. vllt hast du mal davon gehört .. ein winziger konflikt zwischen russland und dem westen. und da die russen viel mehr atomwaffen hatten, haben die amis in europa ein wenig ausgeholfen. soviel zur geschichte.
und auch heute ist es so dass die briten recht wenig bomben haben, im vergleich zu ländern wie russland oder sogar frankreich.

@bingo
1. doch man braucht atomwaffen, um das machtverhältnis im gleichgewicht zu halten.
2. abschreckung ist keine ideologie sondern eine tatsache. du würdest es dir auch überlegen auf jemanden loszugehen, wenn er bewaffnet wäre.
3. abschreckung hat uns nicht an den rand getrieben, sondern dafür gesorgt, dass wir nicht gestürzt sind.
stell dir mal eine welt vor in dem nur ein staat, eine interessengruppe im besitz von atomwaffen wäre. und erzähl mir nicht man könnte ja alle abschaffen, dass ist einfach unmöglich.
Kommentar ansehen
27.06.2008 10:16 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bomben: raus aus deutschland. die amis sollen ihren kram mal schön zu hause stationieren wo er hingehört (wenn man sie nicht einfach verschrotten sollte, wie sich das eigentlich gehören würde)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?