26.06.08 10:31 Uhr
 1.023
 

Australien: Barbesucher bringen Krokodil mit

Normalerweise herrscht in dem nordaustralischen Ort tote Hose. Für etwas Aufregung sorgten drei Barbesucher. Sie brachten ein Krokodil mit, welches sie vor der Türe der Noonamah Bar entdeckten.

Das Krokodil war 60 cm lang. Krokodile der gleichen Art können aber bis zu fünf Meter lang werden und sind für Menschen eine potenzielle Gefahr.

Nachdem die Männer dem Krokodil die Schnauze abgebunden hatten, machten sie ein paar Bilder und holten professionelle Hilfe. Es stellte sich heraus, dass das Reptil aus einer Farm in der Nähe ausgebrochen war.


WebReporter: ZTUC
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Australien, Krokodil
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2008 10:21 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Offenbar ist in dem Ort wirklich nicht viel los, wenn man schon so für Attraktionen sorgen muss. Aber es wirkt, offenbar geht die Nachricht um die Welt.
Kommentar ansehen
26.06.2008 13:43 Uhr von FredII
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Outback-Australier sind schon skurril: Ich kenne den Ort (Noonamah) und die Bar gleichen Namens. Der Ort liegt ca. 20km südlich der asiatischsten Stadt Australiens, Darwin. Sonntagsmorgens hatten wir Harley-Biker uns dort zum Frühschoppen getroffen, um bei Live-Musik ein eiskaltes Bierchen zu uns zu nehmen. Der Laden war stets gerammelt voll. Wochentags wurden zu den Mittagsstunden Strip-Shows angeboten, um die in der Nähe arbeitende Bevölkerung anzulocken (Lunchtime). In Australien umhertingelnde Schönheiten sind so von Kaff zu Kaff gezogen um damit die Einöde zu bereichern ;-) Nun sind es Krokodile. Pferde in der Bar sind fast schon normal.

...eine ganz andere Welt: mit nichts in Europa zu vergleichen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?