25.06.08 22:20 Uhr
 30.493
 

Auf Internet-Plattform bieten sich immer mehr Studentinnen bei Sex-Auktionen an

Die DOMOsoft.de GmbH hat dieses Portal 2004 gegründet, da es Ebay untersagt wurde, Sex-Dienstleistungen zu versteigern. Dafür können auf dieser Seite z.B. "StudierMaus" Sylena (Name geändert) und andere Dienstleistungen von erwachsenen Personen ersteigert werden.

Jetzt hat eine Erhebung der Portalbetreiber ergeben, dass für das Wintersemester 07/08, die Zahl der willigen Studentinnen ab Herbst letzten Jahres um rund 400 Prozent gestiegen ist. Eine Mitschuld geben die Verantwortlichen der monetären Lage und den Studiengebühren der Anbieterinnen.

Der Geschäftsführer des weltweit als Marktführer geschilderten Sex-Marktplatzes, Herbert Krauleidis, sagte: "Seit dem Wintersemester gibt es im Durchschnitt beinahe 700 Sex-Auktionen pro Monat, bei denen sich Studentinnen anbieten". Der Portalbetreiber will darüber ein Buch "Mein teueres Studium" herausbringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Sex, Student, Auktion, Plattform
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2008 22:08 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe davon schon gehört, dass solche Plattformen bereits bestehen. Aber diese Seite ist mir noch nicht bekannt gewesen. Es existiert bereits darüber ein Buch über diese Sex-Auktionen für Frankreich, das nun übersetzt werden soll und in einem Nachtrag sollen auch die Erfahrungen deutscher Anbieterinnen näher betrachtet werden. Näheres in der Quelle.
Kommentar ansehen
25.06.2008 22:47 Uhr von artefaktum
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Das nennt man in Neusprech dann wohl "Freiheit" und "Eigenverantwortung".
Kommentar ansehen
25.06.2008 23:07 Uhr von pigfukker
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.06.2008 23:12 Uhr von NetCrack
 
+23 | -9
 
ANZEIGEN
Find ich eigentlich nicht schlimm ich mein es soll auch Frauen geben die am Sex Spaß haben und für die ist es dann auch ein angenehmer Nebenverdienst. Mal davon abgesehen zwingt sie ja niemand Geld mit Sexauktionen zu verdienen, sie könnten ja auch Kellnern gehen oder sonstwas, sie haben halt den einfachen Weg gewählt.
Kommentar ansehen
25.06.2008 23:17 Uhr von IT-Moskau
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Huren mit Fachhochschulreife: Fallt nicht auf solche profitgeilen Aktionen rein. Das sind stinknormale N*tt*n, wie man sie überall findet.

Für weniger Geld bekommt man, wenn man sich vorher gut informiert, weitaus bessere Dienstleistungen.

Das Internet ist auch für diesen Bereich ein gutes Werkzeug, um Preis und Qualität zu vergleichen. Sucht einfach nach einer regionalen Datenbank mit Kommentarfunktion (wie z.B. modelle-hamburg). Dort könnt ihr euch ein besseres Bild machen als auf verblendenden Teenie-/Studentinnen-/"Amateur"huren-Seiten.
Kommentar ansehen
25.06.2008 23:17 Uhr von TheSquealer
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hab mir das mal angeschaut meine Kreditkarte ist zwar jetzt zwar überzogen, aber es wird ein hübsches Wochenende.
Danke @autor, hab davon noch nie gehört. Hast mir das Leben gerettet. Der Druck war schon enorm, aber bis zum WE halt ich es noch aus.
Kommentar ansehen
25.06.2008 23:17 Uhr von Noseman
 
+14 | -17
 
ANZEIGEN
@Netcrack: "Mal davon abgesehen zwingt sie ja niemand Geld mit Sexauktionen zu verdienen, sie könnten ja auch Kellnern gehen oder sonstwas"

Bist Du eine Reinkarantion von Marie-Antoinette?

"Wenn sie kein Brot haben, können sie ja Kuchen essen".
Kommentar ansehen
26.06.2008 02:00 Uhr von smile2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schreibstil: Sorry ... entweder liegt es daran, dass der Fuppes-Abend doch zu lang war ... oder wirklich am Schreibstil des Autors. Aber ich musste die News jetzt 3 Mal durchlesen um allein den ersten Abschnitt zu verstehen.


Zur News: Naja, warum auch nicht. Bei den Studiengebühren und sonstigen Nebenkosten.

Ich zumindest würde das echt abstoßend finden. Es gibt genügend andere "Jobs". (Ekelhaft)


Aber wie sagte schon Hans Süper zum Thema Jungfrauen? Was andere nicht wollen, will ich auch nicht!
Kommentar ansehen
26.06.2008 02:16 Uhr von cookies
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die Quelle ist mehr Werbung als Bericht: Mir scheint, als wenn diese Meldung bei Presseportal mehr Werbung für die Seite sein soll als eine objektive Berichterstattung!

Kontakt bei ... E-Mail: [email protected]

Ist das zulässig?

Bei Presseportal würde ich zunächst auch erst einmal an etwas Seriöses denken!
Kommentar ansehen
26.06.2008 05:21 Uhr von froggerdirk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Klar doch: "auf http://www.gesext.de , dem Lifestyle-Marktplatz für aufgeschlossene Erwachsene"

Werbung pur - allein wie oft die Url des Anbieters genannt wird,sagt doch wohl alles.
Hier wird der Umsatz angeschoben,dumme Männer,die ein Heidengeld dafür hinlegen,wirds leider immer geben.

Ich denke auch,das es überwiegend normale Huren sind,die sich lieber für wesentlich mehr Kohle dort versteigern,als am Straßenrand für kleines Geld zu ackern.
Muß jeder selber wissen,ob das die Erfüllung seiner Wünsche ist,dennoch frag ich mich,wo da der Spaß bleibt,wenn eine Seite es nur fürs Geld macht?
Kommentar ansehen
26.06.2008 08:07 Uhr von oneWhiteStripe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ziemlich krank dass sich jetzt immer mehr frauen prostituieren. danke dafür! der erste post zu dieser nachrichtig ist eindeutig der beste. einer der besten seit langer zeit hier ;-)

*kopfschüttel*

naja dann können die heutigen bwl_jung_nutten ihren zukünftigen chef gleich mal in aktion bewundern^^
Kommentar ansehen
26.06.2008 08:27 Uhr von Nothung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Presseportal: "Im Auftrag von Unternehmen, Organisationen und staatlichen Stellen macht die dpa-Tochter Presseinformationen für Journalisten zugänglich."
Kommentar ansehen
26.06.2008 08:56 Uhr von Bokaj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, die meisten der Damen auf dieser Seite sind ganz normale Prostituierte, so wie sie sich anbieten.
Kommentar ansehen
26.06.2008 08:58 Uhr von aedi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
als ob: das nur studentinnen wären!!
im glauben der leute, dass sich hier nur studenten anbieten, bieten sich haufenweise prostituierte an und können den preis noch ein wenig höher ansetzen.
Kommentar ansehen
26.06.2008 09:06 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@It-Moskau: hahahahahahah musste ich lachen
H..ren mit Hochschulreife ....
wenn die dann mal Später Doktorén oder Anwältinnen geworden sind , dann kommt einer , aj aj wenn sehe ich da , aj Frau Doktor Sie hatte ich auch mal gehabt ... na wie geht es Ihnen den , ... :) lol*****
ob es da nicht der Kariere Schadet ????
Kommentar ansehen
26.06.2008 09:24 Uhr von Eruptiv
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Finde: ich auch ein wenig zweifelhaft ob das alles Studentinnen sind.
Ich kenn keine die das machen würde.
Aber is klar das man mehr verlangt. Ich meine es hat doch für die meisten sicher einen größeren Reiz mit einer mehr oder weniger unschuldigen Studentin zu schlafen als mit einer ausm Puff.
Kommentar ansehen
26.06.2008 10:19 Uhr von lossplasheros
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn sie ne 520€ wohnung haben und selber sagen "wieso sollte ich mir eine kleiner wohnung nehmen? Da hab ich ja gar kein platz" dann tun mir die Frauen selber leid....

neulich im TV so gesehen
Kommentar ansehen
26.06.2008 10:21 Uhr von s.welz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wow: yeah prostituierte bieten sich im Internet an ... ganz was neues :P
Kommentar ansehen
26.06.2008 10:35 Uhr von Falcon_A
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Mir fällt nur eins dazu ein!
Kranke arme Welt!
erbärmlich....
Kommentar ansehen
26.06.2008 12:15 Uhr von StaTiC2206
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das geht aber auch billiger: ich hab schon liebesauktionshäuser gesehen, die sind günstiger.
wobei ich mir nicht vorstellen kann das in der regel ne hobbyprostituierte mehrere hundert euro wert ist.

aber andererseits sind die mädels eigentlich clever.
geht mal in die örtliche kiddydisco wo kleine playboybunnygangstaaabiatches sich irgendwelchen pseudocoolen an den hals werfen, dass man meinen könnte sie würden gleich auf der tanzfläche genagelt werden wollen.

die machen das umsonst.
die im auktionshaus oder auch professionelle liebesdamen sind wenigstens noch so intelligent und kassieren geld für
Kommentar ansehen
26.06.2008 12:37 Uhr von cayo
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Nutten: überall Nutten
jede Frau würde für Kohle sich in den A..sch F..n lassen
traurig
Kommentar ansehen
26.06.2008 12:44 Uhr von Maaharc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst fordert Bertelsmann die Einführung von Studiengebühren und nun verdient Bertelsmann an dem daraus resultierenden Buch!!! Zum kotzen...
Kommentar ansehen
26.06.2008 13:06 Uhr von Anywish
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Abzocke! Das ist sicher nur eine billige (oder eben sauteure) Internet-Abzocke... die Hochschulstudentinnen werden Billig-Nutten aus Osteuropa sein, die es max. zu einem Deutschkurs für Anfänger schaffen... dafür können sie perfekt französisch.

Schlimm genug, wenn jemand für Sex Geld ausgibt...
Kommentar ansehen
26.06.2008 13:14 Uhr von wezman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lol: Ich konnte mir bei dieser News ein grinsen nicht verkneifen.
Das es sowas auch gibt war mir ehrlich gesagt bisher neu.
Mann muss es ja wirklich extrem nötig (oder zuviel Geld) haben um bei so etwas mitzusteigern bzw. sich darauf einzulassen.
Schon bei dem Gedanken welche Typen über diese Damen schon drüber gerutscht sein könnten, überkommt mich der Brechreiz. Nee nee, ich glaube da ziehe ich es vor, mir eine in ner Disko anzulachen oder auf Handbetrieb umzustellen *lach*
Kommentar ansehen
26.06.2008 13:33 Uhr von cloud7
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind keine Studentinnen: Sondern prostituierte. Aber der uralte Trick, dass sich prostituierte als "Studentinnen, die ihr Taschengeld aufbessern wollen" ausgeben hat schon vor Jahren bei den printmedien funktioniert.

Die nicht ganz so intelligenten Männer haben dann irgendwie nicht das Gefühl zu ner prostituierten zu gehen, sondern einfach eine arme Studentin finanziell zu unterstützen. *LOL*


PS: Die "echten" Studentinnen machen das kostenlos. *gg*

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?