25.06.08 20:23 Uhr
 190
 

US-Öllagervorräte legen zu - Ölpreis gibt fast vier US-Dollar nach

Die Öllagervorräte in den USA haben zugelegt. So stiegen die Rohölbestände auf 301,8 Mio. Barrel (je 159 Liter), das sind 800.000 Fass mehr als in der Vorwoche. Destillate (Heizöl und Diesel) kletterten um 2,8 Mio. auf 119,4 Mio. Fass. Benzinvorräte gingen dagegen leicht zurück.

Der Ölpreis gab nach Bekanntgabe der Zahlen nach. Ein Fass der Sorte West Texas Intermediate kostete zuletzt 133,04 (Dienstagabend: 136,98) US-Dollar.

Auch der Ölpreis für die Nordseesorte Brent gab nach, hier ging es 3,41 US-Dollar auf 133,07 US-Dollar nach unten.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Ölpreis
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert
Birkenstock verkauft nicht mehr bei Amazon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2008 21:37 Uhr von pinkyvsbrain
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Machen wir jetz für jeden gestiegenene und gefallenen Ölpreis, ne neue Nachricht? Das ändert eh nichts, der Preis muss viel mehr nach unten gehen... 20 Dollar, das wär dann ne Nachricht wert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?