25.06.08 19:33 Uhr
 578
 

Brummi-Fahrer fuhr zwei Jahre lang ohne Fahrerlaubnis

Ein 21-jähriger LKW-Fahrer aus Dessau fuhr mehr als 10.000 Kilometer in zwei Jahren, für eine Spedition, durch ganz Deutschland. Doch bei einer Führerscheinkontrolle der Autobahnpolizei auf der Autobahn 61 im rheinland-pfälzischen Mendig wurde er entlarvt.

Der 21-jährige Dessauer gab an, seine Fahrerlaubnis zu Hause vergessen zu haben. Daraufhin überprüfte die Polizei seine Angaben und stellte fest, dass ihm die Fahrerlaubnis, kurz nach der bestandenen Führerscheinprüfung im Jahr 2006, wieder aberkannt worden war.

Jetzt ermittelt die Polizei gegen den Mann, wegen unerlaubten Fahrens ohne Führerschein, sowie gegen die Leiter des LKW-Unternehmens.


WebReporter: che3rz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Fahrer, Fahrerlaubnis, Brummi
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel
Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2008 19:04 Uhr von che3rz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine sehr bizarre Angelegenheit! Ob die Spedition davon wusste?
Des weiteren hatte er auch verdammt viel Glück, dass er zwei Jahre lang nicht ertappt worden ist!
Kommentar ansehen
25.06.2008 19:45 Uhr von cronixs
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich jetzt noch interessieren würde wäre:
- Wegen was wurde der Lappen ihm abgenommen?
- Würd er für komplette 2 Jahre bestraft? Oder nur im Maße der einen Fahrt?

Aber wie ich unser deutsches Rechtssystem kenne: Paar Jährchen Knast... ^^
Daneben Spaziert ein Vergewaltiger als freier Mann aus dem Saal....
Kommentar ansehen
25.06.2008 20:30 Uhr von ohne
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was: sind schon 10.000 km für einen berufskraftfahrer in ZWEI jahren, und das quer durch deutschland??? lächerlich ...
Kommentar ansehen
25.06.2008 21:04 Uhr von realfortran
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
10000: wenn er wirklich nur 10000 km in zwei jahren gefahren ist, dann hatte er entweder einen sehr langsamen lkw oder er war von den 24 monaten 22 monate krank...
Kommentar ansehen
26.06.2008 00:18 Uhr von che3rz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cronixs: - Wegen Punkte in Flensburg.
- Das steht in der Quelle auch nicht.^^
Kommentar ansehen
26.06.2008 07:53 Uhr von Auraka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kontrolle durch die Spedition Muss man heutzutage bei einer Spedition nicht sein Führerschein vorlegen?
Ich meine ich kann mich doch auch nicht einfach, sagen wir jetzt mal als Chemikant bewerben und nicht meinen Gesellenbrief vorzeigen bzw. es würde nicht danach gefragt werden.
Kommentar ansehen
26.06.2008 12:42 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei den doch recht häufigen kontrollen ist das mutig....
Kommentar ansehen
26.06.2008 17:52 Uhr von Schinkenbrot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...heißt Fahren ohne Fahrerlaubnis, wenn er seinen Führerschein nur nicht dabeigehabt hätte würde es Fahren ohne Führerschein heißen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert
New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel
Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?