25.06.08 10:54 Uhr
 3.942
 

Das Forschungsauto Mercedes F700 zeigt einen Blick in die Zukunft

Einen Blick in die Zukunft gewährt Mercedes-Benz mit seinem neuen Forschungsfahrzeug F700. Gleich zwei Neuheiten werden an diesem Fahrzeug erprobt, der Diesotto Motor und das vorausschauende Fahrwerk.

Das neue Motorkonzept mit 238 PS verbindet die positiven Eigenschaften von Otto- und Dieseltriebwerk. Das mit Benzin betriebene Aggregat schaltet im Teillastbereich auf Selbstzündung um, was den Verbrauch auf 5,3 Liter Benzin verringern soll.

Das vorausschauende Fahrwerk tastet die Fahrbahn im Voraus ab. Sensoren erkennt Unebenheiten, Schlaglöcher und andere Straßenschäden und leiten die Informationen an das Fahrwerk weiter. Dieses reguliert die Dämpfung entsprechend, was den Fahrkomfort erhöhen soll.


WebReporter: ottokar vi
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Blick, Mercedes, Zukunft, Forschung
Quelle: www.auto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
VW: Rückruf von Touareg 3.0 Euro 6 wegen Abschaltsoftware

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2008 10:48 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Diesotto ist tatsächlich ein interessantes Konzept. Ich glaube nämlich nicht wirklich, dass wir in den nächsten 15 Jahren einen neuen primären Energieträger finden. In den letzten 50 Jahren haben wir uns zu sehr aufs Erdöl eingeschossen.
Kommentar ansehen
25.06.2008 11:25 Uhr von juanito86
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
ohje: absolut häßlich !!
Kommentar ansehen
25.06.2008 11:26 Uhr von weg_isser
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Klasse, noch mehr anfällige Elektronik im Auto!

Vorrausschauendes Fahrwerk!? Damit der Mensch noch weniger beim Fahren machen muss...so kann er nebenbei wenigstens SMS schreiben, telefonieren, essen...und sich voll und ganz auf die Technik verlassen.

Ist ja bekannt, was passiert wenn man sich voll aufs Navi verlässt,.oder den Tempomat für ein "Autopilot" hält. :(

Das "Diesotto"-Konzept ist allerdings interessant!!!
Kommentar ansehen
25.06.2008 12:18 Uhr von RitterLorion
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Andersrum wird ein Schuh draus! Der Diesotto-Motor ist rückwärtsgewand und eine Verschwendung von Entwicklungsgeldern! 5,3 Liter ist keine Alternative für die Zukunft.

Und: Früher oder später wird hoffentlich wirklich der Mensch sich nichtmehr ums Fahren kümmern müssen. Das als unnötige Entwicklung abzutun weil einige Trottel dem Navi blind in den See folgen ist unsinn.

Achja: Das einzige Anfällige an Elektronik in meinem Augen waren die Glühbirnen.
Kommentar ansehen
25.06.2008 12:49 Uhr von Timmey
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
revolution innerhalb der nächsten 10 Jahre denke ich werden sich alle Probleme bezüglich Kraftstoff für Autos gelöst haben. Es gibt genügend Ansätze und die Asiaten sind auf diesem Gebiet Vorreiter und wissen welches finanzielle Potential hinter all dem steckt. Im übrigen steigen die Preise für Rohöl weiter obwohl die OPEC gerade die Fördermengen erhöht hat, eine riesige Spekualationsblase, sonst nix, die auf Kosten der Bürger ausgetragen wird.
Kommentar ansehen
25.06.2008 19:59 Uhr von datenfehler
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
RÜCKSTÄNDIG! "Das neue Motorkonzept mit 238 PS verbindet die positiven Eigenschaften von Otto- und Dieseltriebwerk."
Alternatives Triebwerk! Alles andere ist RÜCKSTÄNDIG!
Das hilft nunmal nichts, wenn kein Benzin mehr da ist, auch wenn der Benz hier relativ wenig braucht...
Kommentar ansehen
25.06.2008 22:08 Uhr von WenzelStrapinski
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Das hilft nunmal nichts, wenn kein Benzin mehr da ist, auch wenn der Benz hier relativ wenig braucht..."

guter einwand, schon dreist dass der wagen kraftstoff zum fahren benötigt -.-
Kommentar ansehen
27.06.2008 22:49 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn mich nicht alles: täuscht, ist dies eine Studie zum evtl. neuem SL von Mercedes.
Kommentar ansehen
29.06.2008 09:25 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
238PS und 5,3l ? hm.. nicht schlecht. Das Schafft noch nicht einmal meine 75PS Karre..

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?