24.06.08 19:07 Uhr
 115
 

Rudern: Bundestrainer Grahn wird nicht bei den Olympischen Spielen anwesend sein

Die Olympischen Spielen in Peking werden ohne den langjährigen Bundestrainer der Ruderabteilung stattfinden. Dieter Grahn ist schon seit 2000 Bundestrainer; unter ihm konnte der Deutschland-Achter im Jahre 2006 sein erstes WM-Gold seit 1995 erreichen.

Er sagte nur: "Ich verzichte auf die Olympia-Teilnahme und halte mich aus den Vorbereitungen raus."

Welche Aufgaben der zweimalige Olympiasieger bis zum Vertragsende im März 2009 übernehmen wird, soll in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Olymp, Bundestrainer, Olympische Spiele, Ruder
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Spiele nun doch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen
Olympische Spiele: Terrorwarnstufe in Brasilien erhöht
Eisschnellläuferin Claudia Pechstein: "Ich will laufen, bis ich 50 bin"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2008 18:51 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin gespannt, welche Aufgaben er nach seiner Trainerlaufbahn jetzt ausfüllen wird. Oder ob er es sich doch noch einmal überlegt und mit nach Peking fährt.
Kommentar ansehen
24.06.2008 21:23 Uhr von Carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vertragsende? warum wird er nicht sofort entlassen? schliesslich weigert er sich seinen job zu machen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Spiele nun doch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen
Olympische Spiele: Terrorwarnstufe in Brasilien erhöht
Eisschnellläuferin Claudia Pechstein: "Ich will laufen, bis ich 50 bin"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?