24.06.08 16:30 Uhr
 797
 

Aachen: Motorradfahrer kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

Am Montagabend kam es in Stolberg, bei Aachen zu einem tödlichen Motorradunfall. Ein Motorradfahrer, der von Eschweiler kam, fuhr in Richtung Stolberg-Gressenich. Dabei übersah eine 20-jährige Autofahrerin den 45-jährigen Motorradfahrer.

Das Motorrad prallte gegen das Auto, dabei wurde es mehrere Meter durch die Luft und über die Erde geschleudert. Zwei 13-jährige Kinder die auf der Straßenseite mit ihren Fahrrädern warteten, wurden vom Motorrad gestreift. Sie erlitten glücklicherweise nur leichte Blessuren. Der Motorradfahrer verstarb aufgrund seiner Verletzungen.

Wie es genau zu dem Unfall kam, wird jetzt von einem Sachverständiger überprüft. Die Polizei geht von überhöhter Geschwindigkeit seitens des Motorradfahrers aus.


WebReporter: csspainkiller
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Motor, Verkehr, Verkehrsunfall, Motorrad, Aachen, Motorradfahrer
Quelle: www.an-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2008 16:09 Uhr von csspainkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin selber Motorradfahrer und fahre an dieser Stelle mindestens einmal am Tag vorbei. Es wird immer schnell gesagt das ein Motorradfahrer zu schnell war. Genau so gut kann die Autofahrerin auch einfach aus der Straße gefahren sein. Mein Beileid an die Familie. Ein Bild vom Unfall ist in der Quelle zu sehen.
Kommentar ansehen
24.06.2008 16:44 Uhr von Python44
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Einfache Standartantwort : Der Motorradfahrer war immer zu schnell. Blinde Tussi mäht beim Abbiegen entgegenkommendes Krad um = Krad zu schnell; Besoffener rammt Krad = Krad zu schnell; Polizist fährt aus unübersichtlichem Schotterweg hinter einer Brücke ohne zu gucken auf die Strasse = Krad zu schnell...

Als Motorradfahrer könnte man an einer roten Ampel stehend von einem 40Tonner von hinten überfahren werden und es würden mindestens 5 Zeugen aussagen, das der Kradler zu schnell war !
Kommentar ansehen
24.06.2008 16:47 Uhr von AugenAuf
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Immer: das gleiche. Alle Unfälle mit Motorradfahrer die ich in letzter Zeit mitbekommen habe, wurden verursacht durch Autofahrer die nicht richtig geschaut haben. Ich fahre auch selber Motorrad und bin schon oft in die Situation gekommen, das man mich fast übersehen hat. Es wird an eine Kreuzung, Ein- Ausfahrt heran geprescht, einmal links kurz rechts und schon wieder Gas gegeben. Ich seh es fast täglich so. Hinterher zu sagen, der war aber schnell... ja das stimmt auch. Motorräder sind keine Roller und fahren genauso schnell wie Autos und nur von eben kurz einmal hinschauen kann man genau dieses nicht unterscheiden!

Motorradfahrer töten nicht, sie werden getötet!!
Kommentar ansehen
24.06.2008 17:09 Uhr von csspainkiller
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also: ich sag mal so. Ich bin ja selber Motorradfahrer und fahre im Jahr weit über 20000km. Ich sehe viele Spinner die es meiner Meinung nicht anders verdient haben sich im Graben oder Feld zu zersemmeln, solange sie keine Unschuldigen mitreißen. Von daher ist es schwer wirklich alle Motorradfahrer in Schutz zu nehmen. Gibt viel zu viele Spinner! Aber dennoch gibts auch viele normale Fahrer die wirklich das Motorradfahren genießen und Spaß daran haben. Zu denen zähle ich mich. Und wenn ich an so manche Situation denke wo man mich beinahe mitgenommen hätte... da wird mir schlecht. Aber dennoch an alle Moppedfahrer "Zwei Finger zum Gruß!"
Kommentar ansehen
24.06.2008 17:14 Uhr von csspainkiller
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Oder: man sollte den Autofahrern nochmal beibringen das sie sich, z.B. an Stop Schilder halten. Fällt mir nämlich gerade ein das an dieser Stelle wo die Autofahrerin rausgefahren ist ein solches steht. Des weiteren kann ich es nicht verstehen das einmal den Kopf nach links und nochmal nach Rechts bewegen echt zuviel verlangt sind. Raff ich wirklich nicht. Aber solchen Hirnies begegne ich mind. einmal am Tag....
Kommentar ansehen
24.06.2008 17:18 Uhr von AugenAuf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Letzte Woche: hatte ich mein Motorrad aus der Werkstatt geholt. Vor mir setzte sich ein Mann ganz stolz auf sein neues Motorrad, ein wirklich schöner gemütlicher Chopper, und fuhr davon. Er kam 3 Km weit, da hat man ihm die Vorfahrt genommen. Er liegt nun schwer verletzt im Krankenhaus. Unfallursache laut dem Verursacher, er hat ihn übersehen.
Kommentar ansehen
24.06.2008 19:30 Uhr von Jimyp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Python44: Letztendlich teilt sich die Schuld, über alle Unfälle gesehen, gleichmäßig auf beide Seiten auf.
Aber gerade weil man als Motorradfahrer der schwächere Teilnehmer im Straßenverkehr ist, muss man noch mehr aufpassen. Man kann sich nicht auf Andere verlassen, denn letztendlich gehts ums eigene Leben.
Viele fahren halt doch wie die Verrückten. Mit mehr als 100 PS bei 200-300 kg Gewicht verfallen viele schnell dem Geschwindigkeitsrausch! Auf Landstraßen sieht man selten einen Motorradfahrer, der sich an Vmax 100 km/h hält!
Kommentar ansehen
24.06.2008 23:19 Uhr von Python44
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jimyp: Zügig fahren ist nicht gleich rasen, selbst wenn das aus der Perspektive eines Dosenfahrers gerne so aussieht. Auf übersichtlicher Strecke kann man durchaus gefahrlos schneller fahren als der Durchschnittsopa im Ascona Diesel, OHNE zu rasen. Zum Überholen ist man mal kurzfristig schneller als erlaubt, was aber wesentlich sicherer ist als jemand der 90 fährt mit 95 zwei Minuten lang zu überholen, wie es die meisten Dosenfahrer praktizieren. Der Autofahrer kriegt das dann aber schon gar nicht mehr mit, dass man 30 Meter weiter schon wieder das Tempolimit einhält...

Der Unterschied zwischen zügig fahren und rasen besteht darin, dass man beim zügigen Fahren (wie in der Fahrschule gelernt) seine Geschwindigkeit immer der Verkehrssituation anpasst -> Rasen ist unangepasste Geschwindigkeit.

In meinem Bekanntenkreis sind wir durchaus "sportlich" unterwegs, jedoch würde keiner von uns auf die schwachsinnige Idee kommen in gefahrenträchtigen Situationen am Quirl zu drehen: z.B. an unübersichtlichen Einmündungen, wenn Pkw schon an Kreuzungen warten, vor Kurven oder Kuppen die man nicht einsehen kann etc. Grundregel NUMMER 1 beim Moppedfahren: Immer davon ausgehen, das der Autofahrer einen NICHT sieht. Im Zweifelsfall lieber einmal zuviel vom Gas gehen.
(Tip am Rande, nicht auf das Auto oder den Fahrer stieren, sondern das Vorderrad des Autos im Auge behalten, da sieht man sofort wenn das Rad zu drehen beginnt !)

PS: Bevor wieder die Diskussion losgeht warum überhaupt überholen, jeder der mit einem Mopped schon mal hinter einem Diesel hergefahren ist weiß warum ;o)
Kommentar ansehen
24.06.2008 23:31 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Python44: Na ja, "zügig" Fahren heißt bei vielen dann aber doch 140-150 km/h statt 100 km/h und das dauerhaft! Du darfst auch nicht immer von dir ausgehen. Es gibt genauso viele idiotische Motorradfahrer wie Autofahrer. Motorradfahrer sind keine anderen Menschen. Als Motorradfahrer steht man quasi immer mit einem Bein im Grab und dem sollte man sich immer bewusst sein!
Kommentar ansehen
25.06.2008 00:36 Uhr von Maildieb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache, Zwei 13-jährige Kinder die auf der Straßenseite mit ihren Fahrrädern warteten, wurden vom Motorrad gestreift. Sie erlitten glücklicherweise nur leichte Blessuren.
Das der Kradfahrer zu tode kam ist wohl nur halb so schlimm,oder wie?!
Kommentar ansehen
25.06.2008 00:42 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maildieb: Ist zwar schlimm, aber die Kinder waren nun mal komplett unbeteiligt und unschuldig und von daher wäre es noch schlimmer gewesen, wenn diese schwer verletzt oder zu Tode gekommen wären!
Kommentar ansehen
25.06.2008 07:27 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und für autos wird jetzt tagfahrtlicht empfohlen damit man motorradfahrer noch schlechter sieht als vorher..

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?