24.06.08 15:16 Uhr
 317
 

Friedensforscher: Atomwaffen in Deutschland mögliches Ziel für Terroristen

Nachdem in einem Bericht einige Sicherheitsmängel bei der Stationierung von US-Atomwaffen in Deutschland aufgedeckt wurden, sieht der Friedensforscher Götz Neuneck dadurch eine erhöhte Gefahr durch Nuklearterrorismus.

Durch lasche Sicherheitsbedingungen könnten Terroristen verleitet werden, sich Atomwaffen oder spaltbares Material zu besorgen, so Neuneck gegenüber der "Thüringer Allgemeinen".

Der Friedensforscher fordert einen Abzug dieser Waffen aus Deutschland, da es eine "Absurdität des Kalten Krieges" sei, dass sie sich noch immer in der Bundesrepublik befänden.


WebReporter: ZTUC
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Terror, Terrorist, Frieden, Friede, Ziel, Atomwaffe
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2008 13:52 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde auch, dass die USA ihre Atomwaffen bitteschön bei sich lagern sollten. Sie stellen mittlerweile keinen Schutz sondern eine Bedrohung Deutschlands dar.
Kommentar ansehen
24.06.2008 15:42 Uhr von Professor_Abronsius
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Skandal: Was haben eigentlich noch nordamerikanische Atomwaffen in Deutschland zu suchen! Es ist schon schlimm genug dass die Politiker dagegen nicht scharf protestieren. Abzug aller US- amerikanischen Streitkräfte und sofortige Beseitigung deren Massenvernichtungswaffen aus der Bundesrepublik Deutschland!
Kommentar ansehen
24.06.2008 15:45 Uhr von Professor_Abronsius
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht glaubwürdig: Die Bundesrepublik hat sich dazu verpflichtet keine Atomwaffen zu produzieren, aber die Kernwaffen Nuklearbomben anderer Länder werden auf unserem Staatsgebiet gelagert. Eine Schande...
Kommentar ansehen
24.06.2008 15:49 Uhr von awv
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
wenn ZDF nicht: wäre wüsste der durchschnitts Terrorist gar nicht das Deutschland Atomwaffen hat, geschweige denn wo sie zu finden sind. Aber netter Weise hat Klaus Kleber auch noch mit einer Karte draufhingewiesen wo die sind.

Ach ja um die Stationierung von Atomwaffen: Da wir welche haben, kommt keiner auf die Idee uns welche zu schicken per Luftpost oder Raketenbrief. Nur so ein Gedanke
Kommentar ansehen
24.06.2008 15:53 Uhr von ZTUC
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@awv: Potenzielle Ziele eines atomaren Erstschlages sind immer die A-Waffen der Gegenseite.
Kommentar ansehen
24.06.2008 16:24 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ähnlich wie awv: vermutlich gibts jetzt auch noch detailierterew Bilder oder die Daten der Anlagen ... damit auch jeder letzte hinterwälder weiss wo die riesenknaller liegen... und vermutlich auch wo die sicherheitslücken sind

Das die hier gelagert werde ist definitiv nicht ok...das die regierung durch den vertrag mit der nato das gewähren muss kann schon sein... aber auch nicht ok da Atomwaffen keine verteidungungs sondern angriffswaffen sind.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?