24.06.08 14:31 Uhr
 5.271
 

Lkw-Fahrverbot nun auch am Sonnabend

Die Ferienzeit ist in Deutschland eine der Hauptreisezeiten. Daher wurde für diesen Zeitraum ein erweitertes LKW-Fahrverbot verhängt, so der ADAC.

In den Monaten Juli und August müssen die Brummis nun auch samstags von 7 bis 20 Uhr pausieren.

Diese Regelung gilt für die Autobahnen A1 bis A10 und weiteren stark frequentierten Bundesstraßen.


WebReporter: ZTUC
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fahrverbot
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2008 13:28 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das richtig! Ich befahre oft die A5 und da reicht bereits ein LKW aus, damit es zu Staus kommt.
Kommentar ansehen
24.06.2008 14:57 Uhr von muskote85
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
na da hätte man aber noch mehr aus der quelle reinschreiben können.
z.B. : Auch in anderen europäischen Staaten müssen Brummi-Chauffeure während der Hauptreisezeit erweiterte Fahrverbote berücksichtigen.
oder: Ein neuer Service des Autoclubs informiert die Lkw-Fahrer über freie Parkplätze auf den Anlagen der Autobahnraststätten.
Kommentar ansehen
24.06.2008 15:08 Uhr von ZTUC
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Armithage

Die A5 ist eine stark befahrene Autobahn die aber an vielen Stellen nur zweispurig ist. Daher erlebe ich es am Sonntag oft, dass nur ein LKW ausreicht, damit es dort zu Stauungen kommt.
Kommentar ansehen
24.06.2008 15:20 Uhr von meisterallerklassen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
P.S. Zum Klugscheißen: Ausgenommen sind:


1) für den kombinierten Verkehr Schiene/Straße vom Versender bis zum nächsten geeigneten Verladebahnhof oder vom nächstgelegenen geeigneten Entladebahnhof zum Empfänger, jedoch nur bis zu einer Entfernung von 200 (Strecken-) Kilometern. Die Kilometerbegrenzung gilt nicht für das Ferienfahrverbot;

2) für den kombinierten Verkehr Hafen/Straße zwischen Belade- oder Entladestelle und einem innerhalb eines Umkreises von höchstens 150 km gelegenen Hafens (An- oder Abfuhr). Diese Kilometerbegrenzung gilt auch für das Ferienfahrverbot;

3) für die Beförderung von
frischer Milch und frischen Milcherzeugnissen,
frischem Fleisch und frischen Fleischerzeugnissen,
frischen Fischen, lebenden Fischen und frischen Fischerzeugnissen,
leicht verderblichem Obst und Gemüse.

4) für Leerfahrten, die im Zusammenhang mit der Beförderung leicht verderblicher oder frischer Lebensmittel stehen. (Ein schriftlicher Nachweis, Lieferschein, Frachtbrief oder dgl. über die Bezeichnung des Gutes sollte mitgeführt werden.)

Quelle: http://www.bgl-ev.de/...
Kommentar ansehen
24.06.2008 16:32 Uhr von vmaxxer
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
nujaaa: soviel mehr platz schafft es nicht auf der autobahn und die Waren kommen mit verspätungen an. Dazu noch für die Speditionen zu der steigerung der maut im nächsten jahr dann noch mehr standzeiten verknusen muss.
Und mal abgesehen davon werden die LKW dann wiederum so gut wie sämtliche rast und parkplätze überlaufen sein werden so dass da auch kaum noch pkw draufpassen (zumal die möglichkeiten für LKW zum ausweichen auch nicht grad groß ist)


Ich schätze mal das des n schnellschuss war.....
Kommentar ansehen
24.06.2008 17:41 Uhr von Lyko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke: sowas ist nett gemeint aber bringt nicht sehr viel.

Die Brummis werden dann halt länger am Stück fahren, was natürlich die Sicherheit gefährdet.

Außerdem werden die LKW´s die Landstraßen noch mehr verstopfen als normal...vor der LKW Maut war es auch weniger.

Schön für die Leute die genau zu dem Zeitraum in den Urlaub fahren denn mit übermüdeten LKW fahrern und verstopften Landstraßen werden sie am Strand nix zutun haben...
Kommentar ansehen
24.06.2008 18:13 Uhr von merjon
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
berufspendler: Ich bin einer der "armen Schweine" die auch an Feiertagen, dank Schichtsystem, arbeiten müssen. Im Verhältnis zum normalen Verkehr sind extrem weniger Lkw unterwegs. Auch die Ausnahmen von Meisterallerklassen schlagen da nicht wirklich zu buche.
Ich sage mal Danke für etwas weniger Geschiebe und Gedrängle auf meinen täglichen 170 km .
Kommentar ansehen
24.06.2008 19:16 Uhr von cyrixxxx
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Sonnabend? Also auf hochdeutsch heißt es immer noch Samstag.

Zum Thema:

Fahrverbot? Wenn, dann nur für die Deppen, die mitten in der Rush-Hour in den Urlaub fahren wollen! Statt tagsüber zu fahren, sollte man morgens oder nachts fahren! DAS senkt den CO2 Ausstoß und entlastet Straßen und Umwelt und nicht irgendein LKW-Fahrverbot. Die Fahren sowieso! Und wenn sie über Schleichwege und unter Zeitdruck fahren müssen - wie sieht da die Umweltbilanz aus!??

Oder die Güter auf die Schiene - aber das ist ein anderes Thema :-)
Kommentar ansehen
24.06.2008 20:10 Uhr von Willyviper
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
1 LKW reicht aus um einen Stau zu verursachen? Klar reich ein LKW um einen Stau zu verursachen, nämlich genau dann, wenn er quer über alle vier Fahrspuren steht oder liegt ;)

Gruß
Christian
Kommentar ansehen
24.06.2008 20:36 Uhr von datenfehler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jojo Und dann gibt es wieder für zig LKWs verschiedenste Ausnahmeregelungen...
Kommentar ansehen
24.06.2008 21:15 Uhr von cirius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ausnahmeregelungen machen ja auch Sinn. Oder sollen zb. Eventfirmen Samstags nicht mehr auf Veranstaltungen fahren dürfen? Das Veranstaltungsgewerbe ist nun mal ein Wochenendgeschäft
Kommentar ansehen
24.06.2008 21:20 Uhr von ZTUC
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Sonnabend! @cyrixxxx

Sonnabend ist hochdeutsch und wird z.B. Gesetzestextes verwendet (http://de.wikipedia.org/...)
Kommentar ansehen
25.06.2008 09:43 Uhr von halloei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
> "Die Ferienzeit ist in Deutschland eine der Hauptreisezeiten."
Ist das nicht so gut wie überall so?

Ich finds jedenfalls gut, aber es wird nicht nur Ausnahmen, sondern auch Fahrer, die die diese Regelung nicht einhalten, geben
Kommentar ansehen
25.06.2008 12:27 Uhr von Sascha_der_liebe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Fechheit! Hallole.
Wie jeder von euch schon mitbekommen hat ist das Lager der Firma der zu ihm fahrende LKW.
Beispiel: Am Samstag um 7 Uhr Ablade oder Ladetermin. Normal wird dieser Auftrag erledigt und Heim zu Frau und Kinder gefahren. Wer bitteschön bleibt von Samstag 7 Uhr bis 20 Uhr und Sonntag von 0 bis Sonntag 22 Uhr auf der BAB stehen? Das macht kein Fahrer lange mit - mehr Lohn bekommt er dafür ja auch nicht.
Sage nur: Digitaler Tacho und die neue Mauterhöung!
Kein Wunder wenn immer mehr Billigtranspoteure aus dem Ostblock mit "TÜV freien" LKW´s hier rumfahren.
Wenn die Tankstelle am Sonntag keinen Spritt mehr hat und euer Kühlschrank am Wochenende leer bleibt wiesst ihr warum.
Schaft doch alle LKW´s ab! Dann hat der Staat zwar keine Milliarden an Mauteinnahmen mehr aber dafür haben die PKW, Wohnwagen und Urlauber mehr Platz in Deutschland!
Armes Deutschland!!!
Dankeschön!
Kommentar ansehen
25.06.2008 12:45 Uhr von gabberman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
news ???? das ist ja nichts neues!!!
diese regel gibt es schon seit jahren!!!
Kommentar ansehen
26.06.2008 23:21 Uhr von Sachsenwolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch, alle wollen jeden Tag stets frische Waren im Supermarkt, ein breites Warenangebot im Kaufhaus, die Post und die Pakete und natürlich sofort die Ersatzteile für ihre PKW.
Aber keiner will die LKW auf der Straße haben, die diese Waren des täglichen Bedarf stets pünktlich anliefern.

Enscheidet Euch mal bitte !
SW
Kommentar ansehen
30.12.2008 20:02 Uhr von Lacatalan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Immer das selbe Gerede Toll,keiner denkt hier an uns,denn die Herrn Disponenten disponieren die Touren teilweise bis in den Samstag hinein. Der Trottel bleibt der Familienvater,denn er steht 2-3 Stunden vor der Haustür auf einem Autobahnparkplatz. Ihr könnt hier schreiben was ihr wollt am Ende sind immer wir die Gelackmeierten. Gesetze werden grundsätzlich zum Schaden der Fahrer geschaffen. Dieser Staat ist eine Schande für alle von uns aber wir sind zu bequem uns zu wehren also macht weiter so diskotiert und regt euch auf denn mehr wird nicht kommen!!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?