24.06.08 12:10 Uhr
 9.779
 

Ungewöhnliche Ebay-Auktion: Amnesty International "versteigert" 250 Frauen

Mitglieder von Amnesty International machen seit dem gestrigen Montag auf Ebay mit ungewöhnlichen Auktionen von sich hören. Dort werden 250 Frauen angeboten, die Aktion soll auf den Handel mit Frauen aufmerksam machen.

"Toshiba, farbig, zum Sonderpreis" soll 1.780 Franken kosten. "Toshiba" ist aber kein Stereo-Anlage sondern eine Frau. "Eine Frau kostet heute weniger als eine Hi-Fi-Anlage. Auf der ganzen Welt werden täglich Frauen zu Spottpreisen verkauft und prostituiert", sagt die Leiterin der Aktion, Stella Jegher.

Ebay wurde von dieser Aktion nicht informiert. Am Montagabend wurden diese 250 Auktionen geschaltet. Jegher meint, dass man nichts gegen Ebay hätte, aber die Plattform eignet sich für diese Aktion am besten. Die Angebote werden in drei Tagen gelöscht, wenn sie Ebay nicht vorher findet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frau, eBay, International, Versteigerung, Auktion
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2008 12:42 Uhr von ive_beaten_tetris
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.06.2008 12:54 Uhr von Kalle87
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@THLucky: "Die Angebote werden in drei Tagen gelöscht, wenn sie Ebay nicht vorher findet."

Es war anscheinend nie beabsichtigt, die Auktionen bis zum Ende aufrecht zu erhalten.
Kommentar ansehen
24.06.2008 12:58 Uhr von cirius
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
leihen oder laien: leihen = etwas bei jemanden ausleihen (borgen)
laie = unwissender
Kommentar ansehen
24.06.2008 13:02 Uhr von uedding67
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
ebay 260254897040: unter dieser artikelnummer in der schweiz findet man solch eine auktion 260254897040
Kommentar ansehen
24.06.2008 13:20 Uhr von IncredibleMicha
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn, was die da machen. Das es sowas gibt wissen sicherlich fast alle und helfen tun sie trotzdem nicht.

Typisches Besipiel vom blinden Aktionismus.
Kommentar ansehen
24.06.2008 14:29 Uhr von i.kant
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@ IncredibleMicha: blinder aktionismus sollte nicht mit aktionismus verwechselt werden der auf ein problem hinweist welches von unserer gesellschaft und ihren politischen vertretern nicht nur einfach ignoriert sondern offensichtlich geduldet wird ...

hat nochmal jemand was von tibet gehört ?? wenn die westliche zivilisation aufgrund wirtschaftlicher verstrickungen und außenpolitischen kalkül nicht handeln will werden themen einfach wieder todgeschwiegen ...

der schröder wurde an pranger gestellt weil er putin für einen lupenreinen demokraten hielt ....
merkel hällt bush für einen lupenreinen demokraten
where is the fucking differenz ??
Kommentar ansehen
24.06.2008 14:46 Uhr von uhlenkoeper
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Auch wenn: das Thema hochbrisant ist :
diese Aktion halte ich für hochgradig schwachsinnig !

Sorry, aber solange ebay nicht der Addressat ist, bei dem Frauenhandel stattfindet, gehen solche Aktionen (ohne entsprechende Presse-PR) doch komplett unter. Die paar Leute, die das sehen ...
Und mit der entsprechenden Presse-PR (oder wenn mehr Leute darauf aufmerksam werden), steigt die Wahrscheinlichkeit, dass dieses "Angebot" gelöscht werden muß.

Übrigens macht sich jeder, der so ein "Angebot" einstellt schwer strafbar. Auch dann, wenn es nur ein "Jux" (wobei ich daran nichts juxig finden kann) oder eine PR-Aktion sein soll. In Bayern ist Ende Mai ein Elternpaar, das sich so einen "Jux" mit seiner 7monatigen Tochter erlaubt hat, das Sorgerecht losgeworden. Völlig zu Recht !

Also: entweder werden durch diese Aktion viel zu wenig Leute auf das Problem aufmerksam, dann ist sie unwirksam. Oder es werden viele aufmerksam, dann aber vermutlich die völlig "Falschen". Oder ?

Außerdem halte ich es für ziemlich gewagt, ausgerechnet ebay dafür zu mißbrauchen. Ich denke, dass rein juristisch ebay völlig zu Recht ziemlich viele juristische Möglichkeiten offenstehen, dagegen vorzugehen. Immerhin verunglimpft man damit einen unbeteiligten Dritten ... Denn wie genau manche Leute lesen, das sieht man doch in Foren täglich, oder ?
Kommentar ansehen
24.06.2008 14:59 Uhr von File-Hunter
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Aufmerksam: Öffentlich und in den Medien wird Ebay sowieso darauf aufmerksam darauf.
Kommentar ansehen
24.06.2008 15:25 Uhr von uhlenkoeper
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Mesantrop123: Sicher, dass es wirklich um die Frauen geht ? Wie wird ihnen denn damit geholfen ? Das sehe ich nicht wirklich.
Sicher, dass es nicht auch um die Aufmerksamkeit und PR für die Organisation geht, die da diese Aktion lanciert ?
Kommentar ansehen
24.06.2008 18:29 Uhr von JRec
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@THLucky Ja genau... wenn du auf eine dieser Frauen bietest musst du sie auch ausgeliefert bekommen... ansonsten kannste Schadensersatz fordern... und jetz geh wieder spielen.
Kommentar ansehen
24.06.2008 21:39 Uhr von KELEBEK-
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Güte was geht nun ab?
Es werden Babys versteigert, Der Australier bietet noch sein Leben an und nun Frauen...
Kommentar ansehen
24.06.2008 21:53 Uhr von FUTTE1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich: finde sowas gut, so merken viel mehr Bürger, dass es sowas in der Weltbevölkerung gibt, als im Fernsehen. Im Fernsehen werden die Tatsachen immer herunter gespielt und hier ist es knallharte Realität (zwar auch nur vorgetäuscht, aber wenn man auf die Auktionen stößt weis man das ja noch nicht).
Ich finde die Aktion wirklich sehr gut und hilfreich.
Kommentar ansehen
25.06.2008 13:19 Uhr von Volker Wemmer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
alles richtig gemacht Schon alleine das es hier bekannt ist und darüber gesprochen wird,kann man sehen das amnesty international alles richtig gemacht hat.
Ziel erreicht!
Kommentar ansehen
25.06.2008 13:54 Uhr von 4fame Red.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
aussage klar: Die Aussage von AI zu dem Problem des Frauenhandeln und Prostitution ist eindeutig: Mensch ist nicht Ware!
Um diese Aussage zu konterkarieren, ist Ebay optimal geeignet.
Wir leben in einer Welt und Zeit, in der man nur noch durch spektakuläre Ereignisse, Medienpräsenz und extravagante Promotion-Handlungen auf Missstände und Unrecht aufmerksam machen kann...so what?!
@i.kant : Vollste Zustimmung!
Kommentar ansehen
25.06.2008 15:02 Uhr von skipjack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm, wo bitte kann ich nachschauen Hmmm, wo bitte kann ich nachschauen...

Oder hat Ebay schon deaktiviert???
Kommentar ansehen
25.06.2008 19:18 Uhr von echolot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@skipjack ich habe auch nichts mehr finden können, weder unter der Überschrift noch unter der Artikelnummer für die Schweiz, und denke mir mal das Ebay lange alles gefunden hat, es gemeldet wurde, etc.

Das es hier public ist, bedeutet aber, dass es schon ziemlich von den Medien erfasst wurde, und somit wie auch Volker sagt, das Ziel erreicht wurde.

Heutzutage ist es eben so, man muss schon in einigen Fällen bereit sein Anzeigen und Strafen in Kauf zu nehmen, um in einigen Fällen auf best. Missstände aufmerksam zu machen, sonst kommt doch nur wenig, dazu meist noch "geschminktes" an, und schockierende Aktionen bekommen nunmal mehr Aufmerksamkeit, da will man es dann doch genauer wissen.

Ausserdem ist Amnesty International keine unbedeutende Organisation ;-)
Kommentar ansehen
26.06.2008 09:47 Uhr von Ottokar VI
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
in den Knast? Wer bei ebay anbietet, verpflichtet sich zum Verkauf. Der Käufer hat einen Anspruch.
Im Falle von Menschenhandel machen sich Anbieter und Bieter strafbar.

Wird gegen Amnesty International nun ermittelt?
Ich erinnere mich an eine Mutter, die scherzweise Ihr Kind angeboten hat. Der wurde das Kind nun weggenommen und gegen sie wird ermittelt.
Kommentar ansehen
28.06.2008 19:15 Uhr von 102033
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte sie gern, was kostet sie? max 1200€ kann ich zusamen kriegen

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?