24.06.08 11:03 Uhr
 1.324
 

Paypal erweitert Garantien - aber nicht in Deutschland

Die Ebay-Tochter Paypal lässt die Obergrenzen für den Käuferschutz und auch den Verkäuferschutz komplett wegfallen - wohl aber nicht in Deutschland.

In Deutschland liegt die Obergrenze beim Käuferschutz momentan bei 1.000 Euro und wurde erst kürzlich erhöht. Außerdem gilt dieser Schutz nicht für alle Auktionen.

In Australien versucht Ebay momentan, Paypal für alle Käufer und Verkäufer verpflichtend zu machen. Dagegen regt sich starker Widerstand, auch die Wettbewerbskommission untersucht den Fall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aaargh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Garantie, PayPal
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2008 08:20 Uhr von aaargh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
paypal mal wieder. Ebay versucht hier mehr und mehr Leute zur eigenen Ersatzwährung zu drängen. Praktisch ist das allemal, mir reicht allerdings die übliche und auch recht schnelle Online-Banküberweisung. Vorteil der Überweisung: Sie kostet nicht noch mal 3% Gebühren und die Abläufe sind transparent (im Gegensatz zu denen bei paypal).
Kommentar ansehen
24.06.2008 12:02 Uhr von usekevin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Paypal ist der letzte dreck in meinen Augen...

Das ist doch nur Geldmacherei für eBay. mehr auch nicht!

Wenn eBay das in Deutschland verpflichen sollte, wird eBay 100%ig den Bach runtergehen, da sich nur wenige User Paypal anschaffen werden.
Kommentar ansehen
24.06.2008 12:06 Uhr von Pirat999
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Paypal: hier in Deutschland Pflicht wird, ist eBay für mich gestorben. Es gibt mittlerweile auch andere Auktionshäuser im Internet.
Kommentar ansehen
24.06.2008 12:13 Uhr von Backlash84
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
payapal ist ne gute sache: also ich finde paypal ist ne tolle sache für die Käufer. Geld ist sofort da und ware geht meist früher raus.
Also habe bis jetzt ca. 300 Paypal Transaktionen gemacht egal ob Deutschland,EU oder ausserhalb und noch nicht ein einziges mal ein Problem gehabt.

Was ich wirrklich schade finde ist dass das Geld empfangen soo teuer ist.
ich finde das ist der grund wieso paypal sich letztlich nie ganz durchsetzen wird. Was bringt mir als verkäufer paypal nicht als die 2 tage warten und kosten?

also Paypal4free und die Sache steht. Dann kauf und verkauf ich nur noch damit
Kommentar ansehen
24.06.2008 12:33 Uhr von Hydra3003
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ vorredner: @kusekevin

was bedeutet "da sich nur wenige User PayPal anschaffen"? Es gibt doch viele User, die bereits PayPal haben! Ich habe bereits seit etwa 8 Jahren PayPal, und habe bisher noch nie Probleme damit gehabt. Das einzigste Problem das ich mit PayPal habe ist, das ich als Verkäufer noch einmal zusätzliche Gebühren zahlen muss. Daher akzeptiere ich nur PayPal, wenn ich den Artikel weltweit versende. Wenn PayPal plicht werden sollte, gehe ich lieber wieder auf dem Flohmarkt. Macht zumindest mehr Spaß ;-)


@Pirat999

Die besten Auktionshäuser waren früher neben eBay Ricardo und Yahoo!Auktionen Leider gibt es diese Auktionshäuser nicht mehr. Momentan ist hood.de und BesteAuktion interessant. Allerdings ist seit Jahren das Angebot sehr begrenzt (zu wenig Angebote und Bieter) und teilweise überteuert. Diese sind zwar günstiger bei den Gebühren, aber all die Jahre hat sich da nicht viel verändert (Angebot+Nachfrage). Ab und zu kann man doch mal ein Schnäppchen machen.
Wenn sich immer alle über eBay aufregen wegen Gebührenerhöhungen oder ähnlichen, müsste sich doch etwas bei den anderen Auktionshäuser gebessert haben, oder? Ich habe zumindest nichts bemerkt.
Kommentar ansehen
24.06.2008 12:37 Uhr von usekevin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Hydra: Das bedeutet genau das, was du an Paypal auch nicht magst.

Wieso sollte ich NUR damit es schneller geht Paypal benutzen?

Dann mache ich lieber Onlinebanking, und zahle dafür DEUTLICH weniger...

Nagut, das Geld ist nicht sofort bei dem Verkäufer, sondern es dauert 1-2 Tage...

Wenn Paypal pflicht wird, werde ich mir mal ein anderes nettes auktionshäschen suchen^^
Kommentar ansehen
24.06.2008 13:18 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mache nur noch PayPal ich habe nämlich genug schlechte Erfahrungen gemacht, mit ebay-Verkäufern die mir anschliessend die bezahlten Artikel nicht geliefert haben.
Händler die beim Verkauf von Artikel über 100 Euro keine PayPal-Option anbieten, haben bei mir - inklusive meines Bekanntenkreises - keine Chance mehr.
Kommentar ansehen
24.06.2008 13:34 Uhr von Python44
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist natürlich ne klasse Sache: FÜR EBAY ! Satte 8% des Verkaufspreises als Verkaufsprovision an eBay und nochmal bis zu 5% (je nach Zahlungsart) an die eBay-Tochter Paypal = rund 13% von jedem Verkauf die also in die Ebaytasche fließen sollen !!!

Wo kann ich eBay Aktien kaufen ? Ich will auch schnell für nix reich werden !
Kommentar ansehen
24.06.2008 14:44 Uhr von Mediacontroll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dialekt? ein Hesse sachte ma wenn dei Kunde weglaufe musste das Geld eben einklage.... =D =D
Kommentar ansehen
24.06.2008 15:58 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die PayPal-Gebühren für Verkäufer müssten niedriger werden, genau wie auch die ebay-Gebühren an sich, DANN gäbe es auch weniger Gründe gegen die Einführung von PayPal als Pflicht.

Der gewichtigste Gegengrund ist allerdings immer noch die Bevormundung, die ich persönlich nicht wenig geringschätze.

Gegen die freiwillige PayPAl-Benutzung habe ich nichts, ich nutze es schon seit einiger Zeit, wenn ich den Artikel schnelle benötige, oder ein gewisser Wert überschritten wird.
Kommentar ansehen
25.06.2008 13:24 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
paypal: zur pflicht zu machen wäre für ebay das ende in deutschland....

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?