23.06.08 22:05 Uhr
 126
 

Fest der Musik in Lausanne und Genf von insgesamt 260.000 Menschen besucht

Wie die Veranstalter der Fête de la Musique mitteilten, kamen, auch bedingt durch die EM, 210.000 Besucher nach Genf. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein kleiner Rückgang. Es fanden mehr als 500 Konzerte statt, wobei von Klassik bis hin zu Techno für jeden Geschmack etwas dabei war.

In Lausanne wurden 50.000 Besucher gezählt. Hier waren es 140 verschiedene Konzerte, die am Samstag besucht wurden. Es konnte ein leichter Zuwachs von Gästen festgestellt werden.

Das Fest der Musik geht über drei Tage in den beiden Veranstaltungsorten und hat in diesem Jahr zum 17. Mal stattgefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mensch, Musik, Genf, Fest
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2008 22:00 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Ruhrgebiet habe ich hier bei SN von 160.000 Zuschauern bei einem vergleichbaren Fest in NRW lesen können. Aber 100.000 Leute mehr?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?