23.06.08 21:20 Uhr
 1.984
 

Rod Stewart "befreit" Brüste seiner Frau und bedeckt sie mit Küssen

Rod Stewart (63 Jahre) und seine Ehefrau Penny Lancaster (37 Jahre) sind derzeit auf Capri und halten sich auf ihrem Boot auf.

Zur gleichen Zeit waren viele Menschen mit ihrem Booten vor Capri unterwegs.

Doch das störte Stewart nicht, er befreite die Brüste seiner Frau von der Kleidung und bedeckte diese mit Küssen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Frau, Brust
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WDR streicht Doku über Thomas Middelhoff: Manager durfte in Drehbuch mitsprechen
Erotikmodel Micaela Schäfer behauptet, Steven Seagal habe sie sexuell belästigt
Disney- und Pixar-Chef nimmt nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung Auszeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2008 21:38 Uhr von weg_isser
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Warum auch nicht!? Und was ist da jetzt so außergewöhnlich dran, dass man daraus eine News machen muss???
Kommentar ansehen
23.06.2008 21:52 Uhr von Inegwe
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Enttäschung pur: "Zur gleichen Zeit waren viele Menschen mit ihrem Booten vor Capri unterwegs.
Doch das störte Stewart nicht,..."

Das ist wie eine Einleitung zu einer spannenden Geschichte.
Ich hätte eine Fortsetzung, wie "...er holte sein Maschinengewehr raus und fing an, alle nacheinander umzulegen!" erwartet.

Doch die enttäuschende Fortsetzung sieht so aus:

"...er befreite die Brüste seiner Frau von der Kleidung und bedeckte diese mit Küssen."
Kommentar ansehen
23.06.2008 22:46 Uhr von vZero
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Mies. Waschechte Kacknews. Interessiert nichtmal Taff-Guckerinnen, macht vom Informationsnährwert her dem Sack Reis Konkurrenz und ist absolut des Platzes in der Datenbank unwürdig. Gebt mir meine 30 Sekunden zurück!!
Kommentar ansehen
24.06.2008 00:20 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
der wollte einfach: zeigen ich darf und mach das, ihr nicht....oder wollte da einer mal weider in die medien...egal, beides lächerlich
Kommentar ansehen
24.06.2008 07:40 Uhr von darkfantasy74
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ja...und wayne interessierts?
Kommentar ansehen
24.06.2008 07:46 Uhr von winfer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Enttäuschung pur Hatte beim Lesen der News ja glatt an Aquirre gedacht... Aber das die Quelle zu so nem Schund auch noch der Focus ist, von dem ich sowas nun garnich erwartet hätte, is doch ein wahres Sinnbild für die schleichende Verrohung und Verdummung unserer Medienlandschaft.

...es gibt doch so viele wichtige und interessante Themen über die es sich zu berichten lohnt und über die auch berichtet werden sollte - statt dessen begnügt man sich mit vermeintlichem sensations/klatsch/katastrophen-jurnalismus auf Bildzeitungs-Niveau.

@ Autor: ich hoffe diese "News" hier von dir war als Satire gedacht und sollte uns auf diesen Missstand aufmerksam machen. Falls nicht würde es nur meine Vermutung bestätigen, dass Aquirres Vorbild traurige Früchte trägt und ihm andere auf der Jagd nach dem schnell verdienten Shorty folgen - zum Leidwesen der Qualität von Shortnews.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?