23.06.08 20:11 Uhr
 820
 

Europäische Währung gibt nach

Am heutigen Montagmorgen notierte der Kurs der europäischen Währung bei etwas mehr als 1,56 US-Dollar.

Zum Nachmittag wurde der Referenzkurs durch die Europäische Zentralbank (EZB) auf 1,5521 (Freitag: 1,5610) US-Dollar festgesetzt. Zu diesem Zeitpunkt war ein US-Dollar 0,6443 (0,6406) Euro wert.

Danach gab der Euro weiter nach und notierte zuletzt bei 1,5497 US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Währung
Quelle: boerse1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2008 21:15 Uhr von trichter26
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bringt uns eh nix…: …der Sprit wird über die Ferienzeiten wieder massiv anziehen. Erklärt wird es dann wieder mit angeblicher Krisen… ja nee is klar, die bösen Terroristen warten immer, bis in den meisten EU-Ländern frei ist und dann wird "gestänkert".

Für den Export ist es ein kleiner Vorteil, für den Import genau das Gegenteil… nunja.
Kommentar ansehen
23.06.2008 21:29 Uhr von KnightF2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
also erstmal: wundert uns das?
und dann: die new is iwie schlecht!
Kommentar ansehen
24.06.2008 08:14 Uhr von Leftfield
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die News ist schlecht??? Was soll rheih denn noch schreiben?
Ist doch alles wichtige drin und die Rechtschreibung erste Sahne.

Was man von diversen Kommentatoren nicht behaupten kann, die nichtmal in der Lage sind Anfangsbuchstaben groß zu schreiben!
Kommentar ansehen
24.06.2008 15:49 Uhr von KnightF2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herrgott nochmal: was interessiert die Rechtschreibung in den Kommentaren?
und in der News steht ja nur "der Kurs fällt auf dieundie Zahl"
seeehr informativ!
Kommentar ansehen
24.06.2008 16:01 Uhr von Leftfield
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich interessiert die Rechtschreibung in den Kommentaren!

Ich habe nämlich keine Lust ständig dreimal die Beiträge zu lesen bis ich sie verstehe.

Wir sind doch alle aus einem bestimmten Grund zur Schule gegangen oder liege ich da etwa falsch?

Es sollte doch wohl möglich sein seinen eigenen Text mal eben zu überprüfen?
Oder ist das zuviel verlangt?

Die Autoren hier geben sich Mühe eine News zu verfassen die man gleich versteht ohne mehrere Male neu zu lesen.
Also können die Kommentare doch wohl auch anständig verfasst werden?

Ich sage ja garnichts gegen Flüchtigkeitsfehler (An eigene Nase packt), aber was hier mittlerweile abgeht ist echt nicht mehr normal.

Macht ihr das in eurem Job auch so?

Ach nee...da kennt man euch ja und ihr seit nicht "anonym" wie im Internet.
Da hauen wir dann einfach mal in die Tasten ohne das Hirn einzuschalten.

Armes Deutschland...
Kommentar ansehen
24.06.2008 20:49 Uhr von KnightF2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also bitte: ich finde diese Rechtschreibung ohne Punkt und Komma ebenfalls einfach nur arm, aber bei mir gab´s nur groß-und-kleinschreibfehler, das macht den Kommentar nicht gerade unverständlich!

ich weiss schon was du meinst wenn du behauptest die rechtschreibung lässt zu wünschen übrig! Aber sich darüber beschweren sollte man sich nur, wenn man den Kommentar überhaupt nichtmehr versteht und das ist bei mir nicht der Fall!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?