23.06.08 20:06 Uhr
 644
 

Bayern: Mann versprüht Säure in Regionalzug

Im Regionalzug zwischen Würzburg und Ansbach hat am Freitagabend ein 40 Jahre alter Mann zunächst unbemerkt Hexan-Säure versprüht. Die Fahrgäste bekamen daraufhin schnell Atemwegsprobleme. Der Täter stieg in Ansbach um in den Zug nach Nürnberg und verteilte auch dort die Säure.

Durch eine sofortige Befragung der Reisenden konnte die Polizei den 40-Jährigen schnell ausfindig machen. Der Mann hatte noch eine unbenutzte 50ml-Flasche der Säure dabei. Durch die Befragung im Zug war auch der Polizist dem Stoff ausgesetzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Das Motiv für die Tat ist noch nicht klar. Der Täter hat sich dazu noch nicht geäußert.


WebReporter: aaargh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Bayern, Bayer, Region, Säure
Quelle: www.abendzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2008 19:38 Uhr von aaargh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bekloppte gibt es immer wieder. Nachdem man hier bereits von einem Anschlag sprechen könnte, würde ich hier von mehrfachem versuchten Totschlag sprechen. Das sollte ein schönes Strafmaß geben. Aber wahrscheinlich hatte der Mann eine schwierige Kindheit (Achtung, Sarkasmus!).
Kommentar ansehen
23.06.2008 20:14 Uhr von Carry-
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
anschlag mit c-waffen: lebenslange haft für den terroristen. aber wie man sehen wird, wird die justiz völlig unfähig auf so einen anschlag reagieren.
Kommentar ansehen
23.06.2008 20:38 Uhr von seschelboot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich frag mich einfach nur, wie man auf die idee kommt irgendwo wild hexan-säure rumzusprühen .. woher hatte der das zeug überhaupt? kann man das einfach so kaufen? oder hat er daheim bißchen ´gebastelt´? ... naja, wirklich ein trottel andere leute damit zu gefährden !
Kommentar ansehen
23.06.2008 20:59 Uhr von Raizm
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich finds schade ,dass diesmal keine notbremsung oder starke abbremsung in dem augenblick kam,als er die flasche aufmachen will...er hätte es verdient das ganze zeug ins gesicht oder zumindest auf die klamotten zu bekommen...
Kommentar ansehen
23.06.2008 21:04 Uhr von kommentarabgeb
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin sehr gespannt auf das urteil!
Aber hey, wir leben in deutschland der bekommt sicher seine gerechte strafe.

(Wer ironie findet..)
Kommentar ansehen
24.06.2008 00:26 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: haben die den dann im zug befragt...anhalten und aussteigen wäre ja wohl noch drin gewesen, oder?
Kommentar ansehen
24.06.2008 08:13 Uhr von miezi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ borgir: weil man während der fahrt schlecht abhauen kann... überlege doch mal wie viele im zug sitzen und ein einziger davon is der geistig gestörte intelligenzallergiker. wenn die pozilei alle aussteigen lässt und befragt, wie sollen alle im auge behalten werden, sodass der täter sich nich davon schleichen kann?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?