23.06.08 17:12 Uhr
 4.624
 

Türkei: Erdogans Sturz geplant?

Anscheinend haben Militärs den Putsch und die Absetzung Erdogans geplant. Dadurch sollte das Land wieder "auf Kurs" gebracht werden.

Brenzlig ist der Zeitpunkt: Momentan wird in der Türkei davon ausgegangen, dass die Regierungspartei AKP, der auch Erdogan angehört, verboten wird.

Die Informanten kommen wohl aus den mittleren und höheren Rängen des Militärs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aaargh
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Türke, Sturz, Recep Tayyip Erdogan
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linken-Fraktionschef: Recep Tayyip Erdogan plant eine "islamistische Diktatur"
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
Recep Tayyip Erdogan lässt sich ungefragt auf Handys der Türken schalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

71 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2008 16:47 Uhr von aaargh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Türkei scheint es demnächst politisch noch richtig rund gehen. Spannend wird sein, in welche Richtung die Politik dort weiter geht: Mehr in Richtung Islamstaat oder doch säkularer. Gerade die EU-Beitrittsbemühungen werden unter solchen Geschichten massiv leiden.
Kommentar ansehen
23.06.2008 17:18 Uhr von alicologne
 
+29 | -10
 
ANZEIGEN
Geplant? Das ist beschlossene Sache!
Kommentar ansehen
23.06.2008 17:20 Uhr von DerTuerke81
 
+30 | -14
 
ANZEIGEN
news: einen Islamstaat wünschen sich die meisten türken nicht
ich finde es gut dass das Militär nicht einfach zuschaut

bye bye erdogan
Kommentar ansehen
23.06.2008 17:24 Uhr von alicologne
 
+25 | -14
 
ANZEIGEN
@DerTuerke81: Das Millitär ist der Hüter der Republik. Sie macht nur ihren Job, das durch die Verfassung seit der Gründung der Republik durch Atatürk festgeschrieben ist.

Gott/Tanri/Allah sei dank :))
Kommentar ansehen
23.06.2008 17:44 Uhr von Homosapiens
 
+18 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2008 17:46 Uhr von DerTuerke81
 
+21 | -15
 
ANZEIGEN
@Homosapiens: Islamstaat das sagt alles noch fragen?
Kommentar ansehen
23.06.2008 17:47 Uhr von alicologne
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
@Author: "EU-Beitrittsbemühungen werden unter solchen Geschichten massiv leiden. "

Ich verstehe nicht wie die EU diesen Mann stützen kann. Nur weil er ein Paar unbedeutende Reformen durchgesetzt hat? Hat sich die Zahl der Verfolgden Kritiker veringert? Nein, sein seine sogenannte Reform bestand darin die Gesetzt umzuformulieren aber im Grunde bestehen sie alle noch.

Er sagte auch mal, die Demokratie ist das Schiff das uns an die Macht bringen wird, blutig oder unblutig wird sich dann zeigen.

So einer wird gestützt? Komisch, als in Österreich eine Rechte Regirungskoalition gegründet wurde, war die EU die erste die Österreich mit einem Polit Embargo belegte, in der Türkei ist der Selbstschutz einer Republik gegen islamisten dann plötzlich undemokratisch.

Ohne die Türkei wäre die Welt langweilig, es würden einem bald die Themen ausgehen und Europa hätte einen Sündenbock weniger..
Kommentar ansehen
23.06.2008 17:51 Uhr von Bleifuss88
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wie wird die bevölkerung reagieren? Ich verstehe eines nicht: Da wollen angeblich 70% der Türken keinen islamische geprägten Staat (auch für mich ist sowas ein Rückfall ins Mittelalter), auf der anderen Seite wählen sie aber munter die AKP weiter. Was wollen die eigentlich?

Und wie wird die Bevölkerung auf einen Sturz Erdogans reagieren? In den Städten vielleicht mit erleichterung, auf dem Land wird man darüber weniger erfreut sein. Dennoch können Bauern und Dorfgemeinschaften natürlich nicht sonderlich viel gegen ein Militär ausrichten. Oder droht hier etwa ein neuer Bürgerkrieg? Dann wäre die Türkei nicht nur vom Konflikt mit der PKK, sondern auch noch von einer Auseinandersetzung pro-islamischer und einer pro-westlicher Kräfte betroffen. Ob das alles so gutgeht?`Oder ist das ganze einfach nur eine Ente?
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:00 Uhr von alicologne
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
@Bleifuss88: Erdogan hat immer wieder betont das er kein Islamist ist und hat ein kleines Wirtschaftswunder bewirkt in dem er viele Gesetze liberalisiert hat. Das spürten die Menschen in ihrer Geldbörse und einer starken Lira.

Jetzt aber kommen immer mehr Islamisch angelehnten Gesetzes Vorschläge und Erdogan treibt die Reformen nicht mehr voran und Konzentriert sich nur auf die Kopftuchfrage.

Die Kreide die er gegessen hat läßt eben irgentwann in der Wirkung nach und die Menschen wachen langsam mit einem Kater auf.

Ein Bürgerkrieg würde nicht drohen, denn auch viele Religöse Türken wollen das die Republik Laizistisch bleibt.
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:04 Uhr von alicologne
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
@ECHNATO_N: Ich begrüße den König erneut in unserer Runde.. Rex Echnaton :)
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:07 Uhr von Luzifers Hammer
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@Autor: @Gerade die EU-Beitrittsbemühungen werden unter solchen Geschichten massiv leiden.

Anders rum wird ein Schuh draus.
Wenn das Miltär nicht Völkerrecht bricht ,werden die Chancen um in die EU zu kommen eher steigen.
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:09 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@Ali: Einmal ein König...immer ein König..*lach*
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:11 Uhr von alicologne
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
@Echnaton: "Er hätte die Aleviten in der Türkei nicht erzörnen dürfen, denn diese sind strikte Gegner des Kopftuches. Auch gehen sie niemals in eine Mosche."

Das sagen bestimmte Menschen auch über Juden. Das was du da beschreibst ist ausserst Rassistisch. Fang erst garnicht damit an.
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:15 Uhr von Luzifers Hammer
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:21 Uhr von SNS-attack64
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Muss sein und das zu recht: Erdogan und seine Leute treiben die Türkei in den Kaos. Nicht nur weil sie einen Islamstaat gründen wollen, auch weil sie Ekonomisch die Türkei in ihre schlimmste Zeit führen. Es gibt kaum noch türkische Konzerne, alles wurde verkauft und die Schulden sind gestiegen. Man sollte Erdogan eigentlich verhaften...
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:26 Uhr von alicologne
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
@ECHNATO_N: Wiso soll jemand in die Moschee gehen wenn seine Religion keine Moschee kennt.

So, ich drücke mal wieder meinen Ignore Knopf, you are not worth to be noticed.
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:27 Uhr von alicologne
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Hehe: "was macht dein Zweitaccount Luzifers Hammer ? Komisch das Ihr immer gemeinsam auftritts. Egal wo, Ihr seid in jeder News zusammen, übereinander , untereinander.Ist schon mehr als auffällig."

Ich habe Freunde, du nicht. So einfach ist das.
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:32 Uhr von Hier kommt die M...
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Ali: sag doch sowas net :)

Der kleine König Kallewirsch hat viele Freunde..sind zwar nur imaginär, drücken aber alle für ihn das Bewertungsknöpfchen bei SN..loool

Echnaton..gut gewählter fakenick diesmal...nach seinem Tode wurden alle Erinnerungen und Schriften, die an ihn erinnerten, ausgelöscht^^

Wird hier morgen auch nicht anderes sein *g*
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:33 Uhr von KeepClean
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:38 Uhr von alicologne
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
@KeepClean: Wie bitte schön soll ein Land sich sonst gegen das Krebsgeschwür Islamismus schützen wenn nicht durch igenteine Instanz im Land?

Das Millitär greift nur bei Islamistischen Tendenzen ein, wobei Deutschland eine EU-Diktatur ist, sage ich einfach mal..
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:40 Uhr von CHR.BEST
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
... ein zweiter Iran oder ein zweites Burma am Bosporus?
Das ist eine Wahl wie zwischen Pest und Cholera ...

Gibts denn garkeine dritte Wahlmöglichkeit?
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:44 Uhr von christi244
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Für die Türkei kann ich nur hoffen, dass dies lediglich Gerüchte sind. Bis dato ist Erdogan der erste türkische Politiker überhaupt, der im Interesse des Landes handelt.
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:45 Uhr von alicologne
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@CHR.BEST: Na ganz so schlimm ist es jetzt auch nicht. Das Millitär Putscht ja nicht, es nimmt nur seine per Gründungsverfassung gegebene Stellung gegen die Einmischung der Religion in den Staat ein. Ansonsten spielt sie in der Demokratie keine Rolle und das will sie auch nicht (mehr).

Aber mir ist komischweise eine türkische Millitärregierung lieber als die Scharia.

Wo sollen wir die ganzen frischen Steine dann für die Freitagssteinigung kaufen? Soviel dazu..
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:49 Uhr von Luzifers Hammer
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
@ christi244: @Bis dato ist Erdogan der erste türkische Politiker überhaupt, der im Interesse des Landes handelt.

Es gibt Leute die sowas über Adolf Hitler und Stalin auch gesagt haben.
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:51 Uhr von alicologne
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@Luzifers Hammer: Da muss ich meinen Klon aber auch mal recht geben.. hehe :))

Refresh |<-- <-   1-25/71   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linken-Fraktionschef: Recep Tayyip Erdogan plant eine "islamistische Diktatur"
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
Recep Tayyip Erdogan lässt sich ungefragt auf Handys der Türken schalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?