23.06.08 16:07 Uhr
 831
 

Computerspiele-Sucht: ARD-Sendung macht auf Problem aufmerksam

Die "Süddeutsche Zeitung" hat berichtet, dass immer mehr Jugendliche der Computerspiele-Sucht verfallen. Dabei verlieren sie den Sinn für die Realität und würden in einer virtuellen Welt leben. Die Zeitung berichtet dabei von einem Ehepaar, deren Junge in "World of Warcraft" lebt.

In der ARD wird zu dem Thema eine Dokumentation ausgestrahlt. In "Spielen, spielen, spielen..." wird gezeigt, wie eine Familie gegen die Spielsucht ihrer Kinder kämpft. Vor allem geht es um einen 17-Jährigen, dessen Leben nur aus Computer besteht.

In der Dokumentation wird klar, welche Auswirkungen die Sucht hat. Die Eltern stehen dem hilflos gegenüber. Auch Neurologen und Psychiater kommen zu Wort. Die Sendung wird am 25. Juni um 23.30 Uhr ausgestrahlt.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Computer, Problem, ARD, Sendung, Computerspiel, Sucht
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person
SPD-Chef Martin Schulz feiert Abschied seiner Bodyguards mit diesen in Kneipe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2008 15:42 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimme Sache. Ich kann kaum nachvollziehen, wie man so sehr in eine irreale Welt abdriften kann und so auch Freunde und Familie verliert. Unfassbar ist sowas. Ich spiele auch hin und wieder mal "Guild Wars", aber ich würde einen Teufel tun und mich da Stunden über Stunden mit beschäftigen. Es ist ein Spiel und das sollte es bleiben.
Kommentar ansehen
23.06.2008 16:15 Uhr von kommentarabgeb
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist ja ein bekanntes problem mit dem spiel "World of Warcraft".
Obwohl viele spiele überzogen dargestellt werden so ist es bei "World of Warcraft" doch realität das es manche menschen als neuen lebensinhalt sehen. Schrecklich sowas!

Zumal 13€ Monatlich für ein spiel auszugeben.. sorry da bezahl ich lieber ein sinnvolles Abonnement von.
Kommentar ansehen
23.06.2008 16:20 Uhr von partybear
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Da fällt mir nur wieder dies hier ein http://lachschon.pcgames.de/...
Kommentar ansehen
23.06.2008 16:34 Uhr von The.Avenger
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Sehr schade das ich die Sendung nicht sehen kann, aber da sind wir bestimmt noch mit dem WoW-Raid in der "Festung der Stürme" unterwegs :-)))
Kommentar ansehen
23.06.2008 16:45 Uhr von cluster5020
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Als ich den gelesen habe, wusste ich sofort, dass es wieder um WoW geht, aber es ist klar, dass WoW so ein Suchtpotenzial hat, denn bei anderen Online Spielen wie Counter-Strike, hat man nicht diesen Druck eine nächste Stufe, Level oder Instanz zu erreichen.
Kommentar ansehen
23.06.2008 16:49 Uhr von Jimyp
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Naja aber wenn ihre Kinder mit 13 Jahre anfangen zu Rauchen und monatlich ein Vermögen dafür ausgeben, scheint das die Wenigsten zu interessieren!
Kommentar ansehen
23.06.2008 17:51 Uhr von OJOL
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
... Jaja... die bösen neuen Medien! Böse Computerspiele! Böse Computersucht! Möchte nicht wissen, wieviel Jugendliche ihre Freizeit sinnlos z.B. in einem Sportverein verbringen und sich dabei aufgrund der Belastung dauerhafte körperliche Schäden zuziehen und dies manchmal sogar unter Zwang des Elternhauses. Sind dann genau die, die nur von irgendwelchen Fussballspielern, Sportvereinen und Ligaspielen quatschen können und den ganzen Tag nur über die Leistung von irgend einem Spieler philosophieren und somit in ihrer eigenen Welt leben. Von Sport/ Vereinssucht hört man aber irgendwie nie was. Da schreit keiner auf! Da kümmert sich niemand darum und es gibt auch keine ARD Reportagen darüber. Ach ja... da könnte man sich ja mit dem Nachwuchs eine goldene Nase verdienen... dann ist es natürlich was anderes, da kann man mal ein Auge zudrücken und es wird von der Gesellschaft akzeptiert.
Aber ist wohl die gleiche Fraktion die zwar über "Killerspiele" schimpft und dann fleissig im Schützenverein ballert. Wenn ich vor der Wahl stünde, mir wäre ein WoW süchtiges Kind lieber, als eins das jedes Wochenende volltrunken und rauchend nach Hause kommt (also das gesellschaftlich akzeptierte Wochenendverhalten des Normjugendlichen).
Kommentar ansehen
23.06.2008 18:36 Uhr von KnightF2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und diese: Sendungen übertreiben es dann wieder total und berichten Dinge die fern jeder Realität sind! kennen wir ja, hatten wir ja schonmal
wie war das noch? Eine reportage über GTA San Andreas in der schnellübersicht: Ziel des Spiels: So viele Frauen vergewaltigen wie möglich
Möglichkeiten: Anderen Leuten die Arme und Beine absägen und schließlich den kopf

natüüüürlich vollkommen richtig, ich frage mich ob die überhaupt wissen über was die da berichten!

Ich halte so eine Sendung über sowas immer für übertrieben und vollkommen Realitätsfremd!
Kommentar ansehen
23.06.2008 22:45 Uhr von EduFreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die spieler, die ununterbrochen spielen, haben nicht den bezug zum leben verloren, sondern hatten nie einen. ich kenn einige zocker (war ja selber einer) die loggen sich nach der schule ein und loggen sich gegen 2 uhr aus, damit sie noch genug schlaf bekommen um rechtzeitig aufzustehen und wenns doch länger dauert: schule schwänzen. das liegt aber nicht am spiel, sondern an den spielern: sie haben eben keine hobbies und keine (richtigen) freunde und das zocken ist das einzige was sie haben. wenn es kein wow geben würde, würden sie eben was anderes zocken, aber da wow meiner meinung nach das beste spiel aller zeiten ist (würden sonst 10 millionen menschen 13€/monat zahlen?)
Kommentar ansehen
24.06.2008 00:12 Uhr von Blackrose_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wiedermal blödsinn: schonmal überlegt dass selbst die, die süchtig werden, es deshalb werden, weil sie dort die aufmerksamkeit bekommen, die sie im RL nie bekommen würden? wo ein ersatz her muss, muss im RL erst was fehlen. das problem ist nicht wow oder ein x-beliebiges anderes spiel, das problem ist unsere gesellschaft.

ähnliches gilt übrigens auch für jede andere sucht

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?