23.06.08 12:13 Uhr
 198
 

Schweiz: Schriftsteller Gerhard Meier im Alter von 91 Jahren verstorben

Am Sonntag wurde durch Schweizer Medien bestätigt, dass der aus Niederbipp stammende Autor Gerhard Meier nur zwei Tage nach seinem 91. Geburtstag verstorben ist. In seinem Heimatort lebte er bis zu seinem Tod in der nach ihm benannten Straße, dem Gerhard-Meier-Weg.

Bei der Verleihung des Heinrich-Böll-Preises im Jahr 1999 wurde Meier als der "bekannteste Unbekannte der deutschsprachigen Literatur" bezeichnet.

Da Meiers Lyrik lange der Erfolg verwehrt blieb, schlug er sich mit verschiedenen Gelegenheitsarbeiten durch; erst 1964 gelang ihm mit dem Gedichtband "Das Gras grünt" der Durchbruch, es folgten weitere Gedichte und Romane, etwa "Der Besuch" von 1976.


WebReporter: OscarWilde
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Tod, Jahr, Schweiz, Alter, Schriftsteller, Schrift
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicenstein", "I bims" & Co.: Jugendwort 2017 wird gesucht
Russland: Religiöse Nationalisten wüten gegen Film über Zar Nikolaus II.
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2008 12:12 Uhr von OscarWilde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig: Obwohl Meier, wie auch aus der Quelle hervorgeht, mit vielen Kunstpreisen in seiner Schweizer Heimat ausgezeichnet wurde, erlangte er jenseits der Grenzen nie große Berühmtheit.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?