22.06.08 20:13 Uhr
 1.628
 

Hunger macht aggressiv

Ein Forscherteam von der Universität in Cambridge, angeführt von Molly Crockett, fand in einem Strategiespiel heraus, dass Menschen, bei denen sich aufgrund einer Diät der Serotoninwert senkte, impulsiver und aggressiver reagieren, wenn sie etwas als unfair empfinden.

Mit 20 Versuchspersonen wurde das Ultimatumspiel gespielt. Ein Spieler hat z.B. 13 Euro und bietet einem anderen z.B. sechs Euro an. Wenn der zweite Spieler den Betrag fair findet und ihn annimmt, bekommen beide das Geld. Findet er den Betrag jedoch unfair und nimmt es nicht an, bekommt keiner etwas.

In der Norm weisen 50 Prozent der Spieler ein Angebot als nicht fair zurück, wenn es weniger als ein Drittel der Ausgangssumme beträgt. Menschen mit einem niedrigeren Serotoninspiegel wiesen den Betrag häufiger als unfair ab.


WebReporter: Knochenmann
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hunger, Aggressivität
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2008 19:59 Uhr von Knochenmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte die Quelle lesen, dort steht es etwas ausführlicher.
Ich vermute übrigens, dass der Vorname der Versuchsleiterin und der Versuch selber in unmittelbarem Zusammenhang stehen ;-)
Kommentar ansehen
22.06.2008 20:53 Uhr von halloei
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Was sonst Ist auch nichts neues. Was meint ihr, warum man Hunde, die illegal gegeneinander kämpfen sollen, vorher tagelang nichts zu essen bekommen.. ?
Kommentar ansehen
22.06.2008 21:07 Uhr von Danieldm
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
als meine Mutter mir früher keinen Eis gekauft hat als ich eins wollte war ich auch immer "gereizt" ;-)
Kommentar ansehen
22.06.2008 21:08 Uhr von Wurster
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nein wirklich: ich glaub das haett jeder normaldeckender Mensch ohne ne Studie sagen koennen.

Da wenn der Koerper strapaziert wird automatisch das gehirn mitzieht und sich der situation anpasst.
Ueberlebenstrieb => groeßerer wille etwas zu ess => konkurenz denken => Aggresivitaet
Kommentar ansehen
22.06.2008 22:07 Uhr von Schwarzhemd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...wenn ich Hunger habe, werde ich quengelig :>
Kommentar ansehen
22.06.2008 22:39 Uhr von Swaneefaye
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ookay da hätten sie sich der vsuch sparen und mich: fragen können... ich kann das nämlich nur bestätigen
Kommentar ansehen
23.06.2008 09:07 Uhr von c a l l y
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wofür diese Studien? Bei sovielen Studien muss man sich wirklich fragen warum diese gemacht werden und die viel größere Frage, wer bezahlt sowas?

Ich meine das wohl fast jedem das Ergebnis im vorraus ersichtlich war...
Kommentar ansehen
23.06.2008 16:37 Uhr von sis60
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seid doch nicht immer: gleich so missgünstig! Wenn es für solche Offensichtlichkeiten keine Forscherteams gäbe, die den Kram wissenschaftlich bestätigen - wie hoch wäre dann wohl die Arbeitslosenquote???
Kommentar ansehen
23.06.2008 22:55 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zombies sind ja auch agressiv :D

http://de.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?