22.06.08 16:39 Uhr
 153
 

Bayern: Gabriele Pauli betritt wieder politisches Parkett für die Freien Wähler

Kaum eine Person hat in den vergangenen Jahren innerhalb der CSU für so viel politischen Wirbel gesorgt, wie die Ex-Landrätin Gabriele Pauli. Berüchtigt wurde sie als "Königsmörderin" des Ministerpräsidenten Edmund Stoiber. Sie trat nach 18 Jahren aus der Partei schließlich aus.

Nun will Pauli bei der bayerischen Landtagswahl wieder mitmischen. Sie tritt im Bezirk Nürnberg Nord für die Freien Wähler (FW) an. Die sind alles andere als begeistert: "Wir sind nicht glücklich darüber, aber wir können und werden nicht dagegen einschreiten", so der FW-Vorsitzende Hubert Aiwanger.

Aiwanger meint, dass Pauli zu spät die Bindung zur CSU gelöst habe. Auch Paulis Vorschlag, die Ehe auf sieben Jahre zu befristen, stehe nicht zur Diskussion. Er erwarte von Pauli, dass sie sich in die FW "einfügt". Die FW setzen sich als Ziel, bei der Landtagswahl über die fünf Prozent zu kommen.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Bayer, Pauli, Wähler, Freien, Gabriele Pauli
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2008 23:58 Uhr von Leftfield
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was die Frau so für Ideen hat :-)

Apropo Frauen:
http://www.kopfschuettel.de/
Kommentar ansehen
23.06.2008 12:42 Uhr von hpo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typischer fall: von Geltungssucht. Andere dominante Frauen in Ihrem Alter machen Sextourismus oder nehmen sich nen erheblich jüngeren.

Gebt der Frau ne Talkshow im Fernsehen und wir sind sie los, wetten?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?