22.06.08 17:28 Uhr
 1.925
 

Bald gläserne Schüler in Australien?

Im australischen Queensland will man bis zum Schuljahresende die Daten von ca. 480.000 Schülern in einer Datenbank erfassen. In der Datenbank mit dem Namen OneSchool sollen z.B. außerschulische Aktivitäten, Fotos, Kontakte, Anwesenheitslisten, Notizen zum Verhalten des Schülers, Berufswünsche und Noten gesammelt werden.

Die Datenbank ist jedoch nicht für jeden zugänglich. Der Zugang gelingt nur über ein schulinternes Intranet. Eltern, die bei der Datensammlung nicht mitziehen wollen können sich auf Ärger gefasst machen.

Bildungsminister Rod Welford kündigte Strafen an, wie z.B. den Ausschluss von öffentlichen Veranstaltungen für das Kind. Er selbst ist von OneSchool überzeugt. Das System würde die Datensicherheit verbessern meinte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: That_Rulez
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, Australien
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2008 16:25 Uhr von That_Rulez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll -.-'
Wenn Schäuble das mitkriegt ist hier die Hölle los ...
Zuerst G8 und dann noch das hier

Ich hoffe das das hier nicht eingeführt wird...

Bitte seit gnädig mit mir das ist meine erste News... :)
Kommentar ansehen
22.06.2008 17:35 Uhr von Tschoui
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
nebenbei: kann man die Daten dann auchnoch schön unter die Hand an die Werbeindustrie verkaufen, die dann die Werbung perfekt auf die Interesssen der schüler zuschneiden kan...
Kommentar ansehen
22.06.2008 17:46 Uhr von Josch93
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Erste News? Herzlichen Glückwunsch,

Nur verstehe ich ncith wieso das die Datensicherheit verbessern soll O.o
Kommentar ansehen
22.06.2008 17:48 Uhr von FredII
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Irreführende Aussage: "Die Datenbank ist nicht für jeden zugänglich" kann den Eindruck erwecken, die Daten wären bedingt für die Öffentlichkeit zugänglich. Richtig ist, dass nur Lehrer und Schulleiter darauf zugreifen können.
Kommentar ansehen
22.06.2008 17:50 Uhr von pannock
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
witzig: "Bildungsminister Rod Welford kündigte Strafen an, wie z.B. den Ausschluss von öffentlichen Veranstaltungen für das Kind"

Dann soll sich niemand wundern, wenn Jugendlich strafanffälig werden oder auf den Straßen rumhängen..
Kommentar ansehen
22.06.2008 18:10 Uhr von kidneybohne
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
yippay: alles was elektronisch gespeichert ist, ist leicht angreifbar.
Kommentar ansehen
22.06.2008 18:33 Uhr von Heartless
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Warum?? Welchem Zweck soll diese (höchst fragwürdige) Aktion dienen? Dann rufen die Lehrer demnächst beim Fußballclub an und fragen ob der Schüler da ist? oder verbieten ihm am besten gleich da noch weiter zu bleiben, da die Zeiten mit den Schulzeiten kollidieren oder seine Zensuren gefallen sind...

Außerdem ist das mit der Speicherung auch fahrlässig, schließlich ist das System (egal welches) nie 100% gegen Angriffe von außen sicher (Internet werden die ja wohl auch haben) und zweitens benutzen ja auch die Schüler die Rechner, d.h. sie könnten un/absichtlich Programme einschleusen oder Pforten öffnen die zum ausspionieren der Daten durch Dritte und zum Missbrauch führen...
Kommentar ansehen
22.06.2008 18:45 Uhr von meep
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre die: Registrierung in diesem System freiwillig, wäre es ja noch in Ordnung. Aber mir hat es regelrecht die Sprache verschlagen, dass einen Strafen erwarten, wenn man nicht Infos aus dem alltäglichen Leben + Schule dort eintragen lassen will.
Das finde ich nun ziemlich erschreckend. Manchmal frage ich mich, was diese Politiker im Hirn haben? Scheinbar nichts. Bin echt sprachlos.
Kommentar ansehen
22.06.2008 18:53 Uhr von artefaktum
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Josch93: >>Nur verstehe ich ncith wieso das die Datensicherheit verbessern soll.<<

Orwell nannte das Doppeldenk. Ein Merkmal totalitärer Staaten.

Definition Doppeldenk:

>>Die Fähigkeit in seinem Denken zwei widersprüchliche Überzeugungen aufrechtzuerhalten, und beide zu akzeptieren. Absichtlich Lügen zu erzählen, und aufrichtig an sie zu glauben, jede beliebige Tatsache zu vergessen, die unbequem geworden ist, und dann, falls es wieder nötig ist, sie aus der Vergessenheit zurückzuholen, nur solange wie nötig, die Existenz einer objektiven Realität zu leugnen, und gleichzeitig die Realität zu akzeptieren, die man verleugnet.

Quelle:

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
22.06.2008 19:08 Uhr von -.-
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
zum kotzen: wenn ich mir die Entwicklungen auf der Welt bezüglich Datenspeicherung so anschau kommen mir schlimme Gedanken die ich verabscheue. nur noch ne Frage der Zeit biss die da oben alles über uns wissen
Kommentar ansehen
22.06.2008 20:10 Uhr von foolish
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
schulinterner zugriff: auf die daten. ja,ja... klaaar.
...und bald bekommt wieder jeder labensmittelkärtchen;)
Kommentar ansehen
22.06.2008 23:07 Uhr von jsbach
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Als sogenannter: Newbie-Newser: Willkommen.
Nicht schlecht für den Anfang. Weiter so!

Das mit der Datenschnüffelei find ich absurd.
Wenn ich noch ein schulpflichtiges Kind hätte, entweder ich würde das "frisieren" oder es auf eine Auseinandersetzung ankommen lassen.
Kommentar ansehen
23.06.2008 01:19 Uhr von Borgir
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
solange: das nicht jeder ansehen kann ist das ok. aber wo im internet ist es heutzutage noch anonym und sicher?
Kommentar ansehen
23.06.2008 10:49 Uhr von vmaxxer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
auha: Nach dem Teroor-Gesetz nachdem der oberste Staatsanwalt "einfach so" gruppen, verbände, vereine etc verbieten kann,
kommt nun auch noch das.
Demnächst vermutlich auch für erwachsene...der sicherheit halber....

*wurgs*

Alle bekloppt mittlerweile :o(
Kommentar ansehen
23.06.2008 15:27 Uhr von sinsemilia
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aaargh: als australier
würde ich jetzt auf die barrikaden gehen...
Kommentar ansehen
23.06.2008 17:48 Uhr von Hekman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
jaja und dann mal so eine Panne ( http://www.shortnews.de/... ) und jeder kommt an die Daten....
Kommentar ansehen
23.06.2008 23:23 Uhr von That_Rulez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann nicht nachvollziehen wieso Borgir 3- da stehen hat
er hat doch recht mit der Frage wo im Internet heute noch was anonym und sicher ist...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?