22.06.08 09:46 Uhr
 3.472
 

Hamburg: Neonazi greift Polizisten mit Axt an

Der 46-jährige Neonazi Peter K. hat in Hamburg-Sasel versucht mit Gewalt seiner Verhaftung zu entgehen.

Nachdem die Polizei Pfefferspray einsetzen musste weil sich der Rechtsextremist heftig zu Wehr setzte, griff der Mann zu einem Beil und ging damit auf die Beamten los. Anschließend besprühte er die Polizisten mit einer Flüssigkeit aus einer mit "Salzsäure" beschrifteten Flasche.

Zum Glück handelte es sich jedoch um eine harmlose Flüssigkeit. Ein Verfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung wurde eingeleitet.


WebReporter: Nightfire79
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Polizist, Neonazi, Axt
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2008 19:50 Uhr von Nightfire79
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist schon erstaunlich mit welchen Gewalttätigkeiten man immer wieder aus der rechten Szene rechnen muss.
Kommentar ansehen
22.06.2008 09:55 Uhr von Seelenkrank
 
+25 | -13
 
ANZEIGEN
warum: sind die rechten immer so gefühlskalt, aggresiv, gewalttätig und ignorant?
hallo? weiß er was man mit ner axt alles machen kann? ich würd mich nicht mehr wohlfühlen, wenn ich wüsste, dass ich beinah ein menschenleben ausgeloschen hätte.
warum sind sie so? ich finds einfach sinnlos... und traurig
Kommentar ansehen
22.06.2008 10:13 Uhr von kobban
 
+15 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.06.2008 10:32 Uhr von stephanB1978
 
+42 | -24
 
ANZEIGEN
waere es auch hier gelandet: wenn der typ ´nen autonomer oder linksradikaler gewesen waere? zumindest bei meinen drei vorpostern und wie so kommentieren habe ich meine zweifel.

@seelenkrank wie gefuehlskalt muessen linke sei, wenn sie autos unschuldiger abfackel, mit steinen schmeissen oder anders denkende zusammenschlagen? wie gefuehlskalt muessen sie sein, wenn sie eine versammlung von friedlichen religioesen menschen stoeren muessen und versuchen sie zu verhindern?

@autor es ist schon erstaunlich mit wieviel gewalt die linke arbeitet.

uebrigens wann werden es mal menschen schaffen die begriffe nazi und rechts nicht durcheinander zu werfen. da rechts nicht automatisch nazi bedeutet. so faellt unter rechts auch konservativ. ach ich habs vergessen alles was rechts ist, ist zu bekaempfen deswegen wird es immer heissen "kampf gegen rechtsextremismus" und nie "kampf gegen extremismus und gewalt" denn die linke ist ja immer so freundlich und friedlich, wie man an autos und beim christival gesehen hat ;-)
Kommentar ansehen
22.06.2008 10:46 Uhr von Gubbuk
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
Frage mich, warum die deutsche Polizei überhaupt Dienstpistolen trägt, wenn die sowieso nicht benutzt werden. Oder ist ein Vollspack mit Beil vor dem Beamten keine ausreichende Bedrohung?
Kommentar ansehen
22.06.2008 10:51 Uhr von Superhecht
 
+15 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.06.2008 11:18 Uhr von Talena
 
+20 | -8
 
ANZEIGEN
@stephanB: Ja, manchmal hab ich auch das Gefühl, als ob für einen Großteil der Bevölkerung linke Gewalt ein Tacken besser ist als rechte. Oder als ob Gewalt dann in Ordnung ist, wenn man selber mit den Ansichten der Täter im Grunde konform geht (oder angeblich konform geht, weil man ist ja politisch korrekt).

Wobei Gewalt für mich einfach nur Schei**e ist. Ob sie nun von links oder von rechts kommt. Wer seine Ansichten nur mit Gewalt vertreten kann, ist einfach nur hohl in der Birne. Punkt. Da ist es mir egal, ob der eine Glatze oder nen Irokesen auf dem Kopf hat.
Kommentar ansehen
22.06.2008 11:18 Uhr von umaxxl
 
+19 | -15
 
ANZEIGEN
Gewalttätige Neonazis dumm geboren, kahl geschoren ...
Kommentar ansehen
22.06.2008 11:27 Uhr von Swaneefaye
 
+12 | -18
 
ANZEIGEN
da sieht man man: das primitive verhalten eines menschen mit kaputtem hirn. jeder normale mensch mit hirn hätte sich nicht derartig wiedersetzt (um das mal gelinde zu formulieren) und wäre so wahrscheinlich mit einem harmlosem arrest davon gekommen.
aber was verlangt man von einem nazi? allesamt idioten...

hitler ist tot die nazis sind krank... färbt euch die haare es lebe der punk ^^
Kommentar ansehen
22.06.2008 12:10 Uhr von stephanB1978
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
@talena: was gewalt angeht kann ich dir nur zustimmen. die gewalt der linken wird nur aus mehreren gruenden als tolerierbar empfunden:
-moralischer deckmantel
-keine kritische selbstbetrachtung der 68er-bewegung
-sie retten die demokratie in dem sie andere meinungen und ansichten verbieten wollen
-und einiges mehr
wobei ich glaube die mangelnde faehigkeit zur selbstkritik der alt-68er duerfte der hauptgrund sein.

fuer unsere anhaenger und rechtfertiger linker gewalt habe ich folgende zeilen gefunden
>>>...Ihr denunziert, ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott; daß ihr das nicht kapiert
Ihr seid blinder als blind - Pseudomoralisten
Dumm und intrigant, nicht besser als Faschisten...<<<
aber es geht noch weiter ;-)
>>>... Ich hasse euch und eure blinden Parolen
Fickt euch ins Knie, euch soll der Teufel holen<<<
als fazit bleibt nur zu sagen
>>>...Ihr seid - dumm geboren - genau wie ich
Doch was ich lernte, lernt ihr nicht
Ihr seid - blind vor Hass, dumm wie Brot
Ihr habt verschissen, Euere Führer sind tot...<<<

ich entschuldige mich hiermit bei jedem brot es als dumm bezeichnet zu haben. denn im vergleich zu manchen pseudomoralisten ist brot etwas schoenes, nahrhaftes und sinnvolles- und es hat mehr niveau ;-)

uebrigens die zitate stammen aus "ohne mich" von den onkelz :-)
Kommentar ansehen
22.06.2008 12:11 Uhr von Commander_J
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Jaja, die Axt im Hause erspart den Auftragskiller! *gg*
Kommentar ansehen
22.06.2008 12:13 Uhr von Swaneefaye
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
wow ich bin wirklich erstaunt: minus für die aussage einer ehrlichen meinung... wow...
Kommentar ansehen
22.06.2008 12:21 Uhr von Commander_J
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.06.2008 12:22 Uhr von Commander_J
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ Swaneefaye: Was *gg* bei Kommentaren bedeutet hat dir noch keiner erklärt...?!

PS: Dann werd ich ja für meinen 2. Kommentar noch mehr Minuspunkte bekommen...
Kommentar ansehen
22.06.2008 12:28 Uhr von One of three
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@ Commander: Was bezweckst Du mit Deiner "Eingreiftruppen-Aussage"?
Kommentar ansehen
22.06.2008 12:31 Uhr von Pumpskin
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
umaxxl: "... dumm geboren, kahl geschoren ..."

Glatze=Rechts=Dumm?

Mein Mathelehrer würde es mir als falsch anstreichen.
Ungleiches "gleichgemacht"
Ich neige auch zu relativ kurzen Haaren, Stiefeln und einer sog. "Bomberjacke" (Harringtonjacken, Freizeitjacken, sogar aus Final Destination bekannt.. Hatte da ein Polizist an ;) ) bin ich deshalb dumm? Bin ich deshalb rechts?
Diese Haltung ist das grösste Problem in Deutschland. Wasser predigen, Wein saufen, gegen Vorurteile, Glatze=Nazi.
Diese Haltung kotzt mich inzwischen einfach an. Anders kann ich es nicht sagen. Diese Heuchelei von Allen und sich dabei politisch korrekt vorkommen. Linksextreme haben ihre Ansichten, Rechtsextreme haben ihre Ansichten. Wenn man sie nicht mag, lasst sie doch in Ruhe, sorgt dafür, dass sie keine Gesetze brechen und gut ist.
Man kann mit beidem befreundet sein, mir persönlich ist es egal, welche Haltung jemand hat, solang er mir nicht die Ohren mit Parolen vollgröhlt.
Leben und leben lassen?
Um einige Vorurteile aus der Welt zu schaffen (oh Utopia..)
empfehle ich http://www.du-sollst-skinheads-nicht-mit-nazis-verwechseln.de Lest es euch doch einmal durch.
Cheers.
Kommentar ansehen
22.06.2008 12:34 Uhr von MBGucky
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Gubbuk , @StefanB: @Gubbuk:

Polizisten tragen diese Dienstpistolen, um im äußersten Notfall davon gebrauch zu machen. Und ich denke zumindest hier in D ist kein Polizist stolz drauf falls er seine Waffe schonmal einsetzen musste.

Wo immer ein Polizist eine Situation bereinigen kann ohne seine Waffe einsetzen zu müssen, lässt er sie da wo sie hin gehört. Nicht auszudenken was passiert, wenn sich im Handgemenge ein Schuss löst und den Kollegen oder gar einen Passanten trifft.

@StefanB:

Auch wenn ich Dir zustimmen muss, das linksradikalismus genau so schlimm ist. Schau Dir doch mal die Beschreibung von Rechtsextremismus bei Wikipedia an. Rechtsextremismus beschreibt demnach ein "Wir contra die" denken. "Die" müssen dabei zwar nicht zwingend Ausländer sein, aber es ist immer eine Andersartigkeit gemeint, die "schlecht" ist nur weil sie existiert und gegen die was getan werden muss.
Ein Neonazi ist immer rechtsextrem. Aber ein Rechtsextremer muss nicht unbedingt ein Neonazi sein. Sorum ists richtig.

zur News selbst:

sich gegen eine Festnahme zu wehren macht in meinen Augen keinen Sinn. Selbst wenn die Festnahme ungerehtfertigt sein sollte (was meisstens wohl nicht der Fall ist) kann man sich immernoch Gerichtlich dagegen Wehren. Gewalt bringt da garnichts.
Kommentar ansehen
22.06.2008 13:17 Uhr von TheDent
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Immer wieder erstaunlich: Esrcheint eine News über rechte GEwalt, kommt irgendein brauner daher und beschwert sich, nach dem Motto "Linke Gewalt is aber auch ganz schlimm" - was niemand ernsthaft bestreitet, noch besser ist nur die "und was ist mit Immigrantengtewalt"-Fraktion. In dem Fall wars aber nunmal nen Nazi, pech gehabt. Abgesehen davon, rein statistisch gesehen ist rechte Gewalt wesentlich häufiger und hinterlässt mehr Tote und Verletzte als die Gewalt aus dem linken Spektrum. Ich möcht linksextremistische Gewalt nicht beschönigen, nur ist sie das geringere Problem oder gibt es z.B. ein linkes Gegenkonzept zu "National befreiten Zonen" im Osten?
Kommentar ansehen
22.06.2008 13:23 Uhr von Dusta
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
@stephanB1978: "wenn der typ ´nen autonomer oder linksradikaler gewesen waere"

Wäre es auch, allerdings geht Gewalt solcher Qualität und Brutalität i. d. R. von Rechten aus.

Ich wüsste nicht wann Autonome in Deutschland das letzte mal menschen angezündet oder jemanden totgeschlagen hätten
Kommentar ansehen
22.06.2008 14:06 Uhr von Rainer080762
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Scheisse: Es ist Sch**** egal wo her die Gewalt kommt op von Rechts oder von Links.
Wenn jemand mit einer Beil auf einen Polizisten los geht dann sollte der Polizist schießen dürfen.
Kommentar ansehen
22.06.2008 14:18 Uhr von Commander_J
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@ Donnie_Darko1: Du kennst Berlin-Kreuzberg (Wedding, Neukölln) nur vom Hörensagen, ne...?!
Kommentar ansehen
22.06.2008 14:29 Uhr von Dusta
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@Commander_J: Nix gegen Kreuzberg, ich habe gerne dort gewohnt.

Wenn man natürlich die ganze Zeit panische Angst hat, nur weil da nicht alle Menschen Blond sind, ist das natürlich tragisch, ansonsten lässt es sich dort, meiner Meinung nach, sehr gut leben.
Kommentar ansehen
22.06.2008 14:38 Uhr von Commander_J
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@ Dusta: MUHAHAHAHAHAHAHAHAHA
Kommentar ansehen
22.06.2008 14:45 Uhr von Superhecht
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Hier mal ein weiterer Einzelfall: http://www.hr-online.de/...
Kommentar ansehen
22.06.2008 15:26 Uhr von stephanB1978
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@MBGucky + @176 @mbgucky
extremismus lebt immer von einem "gegen alles und jeden denken" - auch als "schwarz-weiss-denken" bekannt. eine solche haltung ist notwendig um extremistisch zu sein. bei linksextremen sind es statt auslaender/immigranten ebend staat, wirtschaft, gesellschaft, konservative usw. zu rechtsextrem noch eine anmerkung 8-) die nazis sind nur ein teil des rechtsextremen spektrums, sowie punks und autonome ein teil des linksextremenspektrums sind.

@176.. ich hab es weggelassen damit auch sich endlich mal pseudomoralisten von dieser strophe angesproch duerfen fuehlen. denn beide strophe passen auf beide extremen richtungen. demokratiefeindlich sind in erster linie die, die unter dem deckmantel der moralischen rechtfertigung versuchen andere ansichten verbieten zu wollen.

pseudomoralisch bzw pseudodemokraisch ist es veranstaltungen gegen rechtsextremismus zu organisieren, aber aufschreien wenn es gegen linksextremismus geht. oder nur die frage zu stellen, warum nicht gegen jede form von extremismus und gewalt, und dies diese frage dann als demokratiefeindlich einzustufen.

pseudodemokratisch bzw pseudodemokratisch ist es eine demokratisch gewaehlte partei zu ignorieren, anstatt sich mit ihren vorschlaegen auseinander zu setzen. bzw abgeordnete anderer parteien die es wagen ihnen bei einem vorschlag zuzustimmen an den pranger zu stellen.

ich muss die meinung meiner mitmenschen nicht moegen. ich kann diese meinung auch als falsch betrachten - doch wenn ich demokratisch sen will, muss ich ihnen die moeglichkeit geben diese zuaeussern. uebrigens freiheit ist auch heute noch die freiheit des jenigen der anders als man selbst denkt und redet. - bevor einer meckert orginal
>>>freiheit ist immer die freiheit der andersdenkenden<<<

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?