20.06.08 21:26 Uhr
 176
 

Berlin: Maren und Werner Otto erhalten erstmals verliehenen James-Simon-Preis

Wie am heutigen Freitag der Stiftungsvorsitzende Peter Raue bekannt gab, ist das Unternehmerpaar Maren und Werner Otto (Otto-Versand) mit dem erstmals verliehenen James-Simon-Preis geehrt worden.

Werner Otto (98) und seine Ehefrau bekommen diese Auszeichnung für ihren beispielhaften kulturellen und sozialen Einsatz in der Bundesrepublik, so der Stiftungsvorsitzende Raue.

Namensgeber für diese Auszeichnung war der Kunstsammler, Mäzen und Unternehmer James Simon (1851-1932). Die damit verbundene Dotierung von 50.000 Euro wird von dem Ehepaar Otto an eine Berliner Einrichtung weitergegeben. Im Zeitraum von zwei Jahren soll der Preis in Zukunft vergeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Preis, James Simon Preis
Quelle: www.kn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2008 20:58 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unter seinem Namen wurde der Otto-Versand zu einem der bedeutendsten Versand-Unternehmen in Europa. Viele kleinere Versandgeschäfte wurden von dem Konzern bisher übernommen. Selbst in meiner Nähe wurde das weltbekannte Unternehmen "Witt Weiden" von der Otto-Gruppe aufgekauft. Er als Milliardär, hat sich als Förderer zahlreicher kultureller Projekte einen Namen geschaffen und auch sein soziales Engagement ist bekannt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?