20.06.08 19:07 Uhr
 18.096
 

Tschechien: Junge von eigener Kannibalen-Familie gehäutet und zum Teil verspeist

Eine Kannibalen-Familie in Tschechien hat ihren achtjährigen Sohn teilweise gehäutet und dann sein rohes Fleisch Verwandten zum Essen gegeben. Zunächst hatte die Mutter das Kind im Keller gefangen gehalten, danach kam es zur Häutung des Jungen. An der Häutung waren auch weitere Kannibalen beteiligt.

Das Opfer und sein zehnjähriger Bruder mussten bereits früher Misshandlungen erleiden, so wurden beispielsweise Zigaretten auf der nackten Haut der beiden ausgedrückt, sie wurden geschlagen, weiter wurde versucht, sie zu ertränken. Die Familie gehört der unheilverkündenden Gralsbewegungssekte an.

Weltweit hat diese Sekte Tausende Anhänger. Heraus kam das Ganze durch einen Zufall: Ein Mann im tschechischen Brno wollte einen Babymonitor wegen seines neugeborenen Kindes installieren, fing jedoch ein anderes Signal auf. Zu sehen war einer der beiden Jungen, geschlagen, nackt und in Ketten gelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Familie, Teil, Tschechien, Kannibale
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2008 18:41 Uhr von poseidon17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte die Quelle lesen, es geht leider absolut nicht alles rein, der Junge lebt noch und konnte befreit werden. Es geht nicht eindeutig aus der Quelle hervor, aber er wurde wohl bei lebendigem Leib gehäutet.
Kommentar ansehen
20.06.2008 19:10 Uhr von skullx
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Einfach nur krank! Dass es von den Sekten kommt wundert mich gar nicht..
Kommentar ansehen
20.06.2008 19:29 Uhr von poseidon17
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Nesselsitzer: lool, yo, stimmt, ich wollte eigentlich bei vollem Bewusstsein schreiben,.:-)
Kommentar ansehen
20.06.2008 19:43 Uhr von alicologne
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott das ist ja Schrecklich.. Das erinnert mich an die Szene von Hanibal wo der eine sein Gehirn gebraten bekommen hat und es dann auch noch aß.

Diese Menschen glauben an Gott?? Sowas von pervers...

Ich bin dafür gleiches mit gleichem zu vergelten in so einem Fall!!!
Kommentar ansehen
20.06.2008 19:46 Uhr von chefcod2
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Starfe: selbst häuten und durchpeitschen, danach wegsperren und Schlüssel einschmelzen

Widerliches Pack
Kommentar ansehen
20.06.2008 19:48 Uhr von alicologne
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
mhm Die Gralsbewegung

Ein Beispiel, wie sich eine religiöse Gemeinschaft ohne eigentliche Mitgliedschaft und Gemeindebildung formieren kann, ist die Gralsbewegung des Oskar Ernst Bernhardt (1875 - 1941).

Nach ausgedehnten Weltreisen beschäftigte sich der sächsische Kaufmann und Schriftsteller O. E. Bernhardt im Ersten Weltkrieg bei seiner Internierung auf der Isle of Man mit philosophischen und religiösen Fragen. Nach 1919 verfaßte er seine ersten religiösen Abhandlungen und erkannte 1923 seine Sendung als "fleischgewordener Heiliger Geist", als der von Christus angesagte "Menschensohn" (Imanuel = Gott mit uns). Als Pseudonym verwendete er das arabische "Abd-ru-shin" (= "Sohn des Lichts"), von den Gläubigen wurde er "Meister" und "Der Herr" genannt.
Kommentar ansehen
20.06.2008 20:04 Uhr von irgendsoeintyp
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
einfach solchen menschen einen schluss strich ziehen und das leben dieser menschen beenden muss kein schmerzhafter tot sein oder so diese menschen sollen einfach nur weg mehr nicht
die welt wär soviel besser
aber es gibt spinner die glauben daran das mann solche menschen in irgend einer weise helfen kann das diese menschen misverstanden sind

SIE SIND DEFEKT!!!!!!!!!!!

SIE FUNKTIONIEREN NICHT!!!!!!!!!!!!!

ENTSORGT SIE!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
20.06.2008 20:07 Uhr von KnightF2
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin: ja nicht gerade für die todesstrafe, aber haben es solche Wesen verdient weiterzuleben?und dann auch noch an kindern! Diejenigen die noch gar keine Zeit hatten ihr Leben zu leben oder kennenzulernen. Echt schrecklich was heutzutage alles passiert!
Lebenslang wegsperren, oder in irgendeiner kohlemine buddeln lassen,das wär ne gerechte Strafe!

Die Sekte sollte man verbieten(...ist wahrscheinlich eh verboten) und verfolgen, so lange bis sie alle im knast sitzen. So leute darf man nicht frei rumlaufen lassen!
Kommentar ansehen
20.06.2008 20:33 Uhr von DerBibliothekar
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm Das töten von Kindern ist das mit Abstand stärkste Tabu der Menschlichen Psyche, wer sich darüber hinwegsetzt hat sich derart weit von den Menschen entfernt, dass man ihn wohl kaum noch als Menschen bezeichnen kann.
Kommentar ansehen
20.06.2008 20:36 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Bei: so einer News kann einem nur übel werden. Wie krank kann man überhaupt sein?
Kommentar ansehen
20.06.2008 20:40 Uhr von Hier kommt die M...
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Grauenvoll: dass eine Mutter zu sowas fähig ist.
Der Fall ist übrigens die Vorgeschichte zu dieser news:

http://www.shortnews.de/...

Damals wusste man noch nicht, um welche Art von Missbrauch es ging..brrrr

Diese Sekte oder Bewegung scheint übrigens nicht unbedingt ausschließlich christlich zu sein und mit der Suche nach dem heiligen Gral hat das auch nichts zu tun.
Der Begründer hatte wohl nen ziemlichen Schuss weg.^^
Ein paar Beispiele für deren "Lehren" gibts auch hier:

http://www.zeit.de/...

"Die Gralslehre wiederzugeben, ist fast unmöglich. Sie ist eise Mischung von christlichem Sektierertum verbrämt mit mystischem Unsinn und entzieht sich jeder Vernunft, so daß sie nur an ihren Wirkungen erkannt werden kann. Zum Beispiel an diesen: eine Anhängerin des Grals begehrte in Wien Scheidung vor ihrem Mann, da sie ihn schon vor zweitausend Jahren erschlagen habe und ihre Schuld büßen müsse. Ein anderer Gralsritter, Lehrer im Elsaß, entdeckte, daß er vor drei Jahrtausenden als Agamemnon von seiner jetzigen Frau, die damals Klytemnästra hieß, ermordet worden war. Ein Zusammenleben mit ihr könne man ihm nicht zumuten, weshalb auch er die Scheidung begehrte."

Ziemlich irrer Verein aber offensichtlich nicht verboten.

In wiefern der Kannibalismus da jetzt reinpasst, keine Ahnung. Aber evtl. hat es ja was mit diesem seltsamen Wiedergeburtsglauben zu tun..

http://de.wikipedia.org/...
http://de.wikipedia.org/...

"Bernhardt schuf eine neue Schöpfungsgeschichte aus der Synthese keltischer Volkssagen, biblischer Schöpfungsgeschichte und moderner Physik. Hiernach wird Gott als "Strahlenquelle" verstanden, deren Strahlen fast im physikalischen Sinne verstanden werden: Unmittelbar bei Gott ist der Strahlungsdruck so groß, daß niemand und nichts bestehen kann. Dieser Bereich wird als göttlicher Bereich angesehen. Aber je weiter man vom Ausgangspunkt dieser göttlichen Strahlung entfernt ist, ums geringer wird der Strahlungsdruck bis er in der irdischen Welt nur noch ein ungefährliches Leuchten ist. An der Grenze zwischen dem göttlichen Kreis zum irdischen wird die "Gralsburg" postuliert, die fast die Rolle eines Mittlers zwischen göttlichem und irdischen Bereich darstellt."

Mehr über den Käse hier :)
http://www.religio.de/...

Ich würde mal darauf tippen, dass sich bei diesen Personen, die die Kinder so gequält haben, neben einer gehörigen Portion Sadismus auch ein fortgeschrittenes Stadium an Geisteskrankheiten manifestiert hat.
Kommentar ansehen
20.06.2008 21:20 Uhr von alicologne
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die M Super Beitrag! Finde ich toll das du dir die Mühe gemacht hast..
Kommentar ansehen
20.06.2008 21:27 Uhr von Faceplant
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die schuldigen auspeitschen und hinrichten
Kommentar ansehen
20.06.2008 21:47 Uhr von stufstuf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Oh man da wird einem schlecht.
Einen Menschen zu häuten und zu essen ist schon abartig. Das ganze mit seinem eigenen Kind anzustellen ist bestialisch! Aber sein eigenes Kind bei lebendigem Leib zu häuten und zu essen....das ist einfach so grausam, dass mir dafür kein treffendes Wort einfällt!

Kranke Welt!!
Kommentar ansehen
20.06.2008 21:54 Uhr von peppie2k
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
verschiedene Schlangen: Verschiedene Schlangenarten fressen auch andere Schlagen, auch die gleiche Art. Kanibalismus kommt schon in der Tierwelt vor.. aber ich dachte der Mensch hätte sich weiter entwickelt..
Kommentar ansehen
20.06.2008 21:57 Uhr von jsbach
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Unglaublich und: für mich nicht faßbar das so etwas im ziviliesrten Europa stattfindet.Wir und Tschechien leben ja nicht wie Steinzeitmenschen oder Ureinwohner fremdländischer Kultur.
Selbst Google oder die einschlägigen Tschechischen Medien haben davon berichtet.
Kommentar ansehen
20.06.2008 22:03 Uhr von MpunktWpunkt
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Und so etwas ist: in der EU
mfg
Kommentar ansehen
20.06.2008 22:44 Uhr von M0rukk2k7
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Schrecklich: sowas. Was für eine Qual der Junge erleiden musste. Wenn ich das schon lesen muss, dass sie ihn bei lebendigem Leibe gehäutet haben. Das können keine Menschen sein.

Aber trotzdem @MpunktMpunkt: was hat das mit Politik zu tun?
Kommentar ansehen
21.06.2008 00:28 Uhr von mutter38
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@MpunktWpunkt: Auch WIR sind in der EU und haben den Fall F.... egal ob in der EU oder außerhalb.. widerwärtige Menschen die Dinge tun, die sich dem "normalen" menschlichen Verstand verschliessen gibt es leider überall auf der Welt.
Das schreckliche an solchen Taten ist jedoch, dass die Strafen dafür viel zu gering sind und die Täter vom Staat resozialierst werden (sollen), wo hingegen die Opfer sich selbst darum kümmern müssen mit ihrem Leben und den erlittenen Qualen zurecht zu kommen. Die Täter kommen nach ein paar Jahren frei, die Opfer sind lebenslang "gefangen" Das ist die SCHWEINEREI !!
Kommentar ansehen
21.06.2008 00:29 Uhr von blu2442
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Schreibt was ihr wollt, aber ich glaube kein Wort von dem Unsinn hier. Die Quelle ist die rechtsgerichtete englische Boulevardzeitung Daily Mail (was vom englischen Boulevard zu halten ist, naja, in einem Wort: Nichts. Dagegen ist die BZ seriös). Die Geschichte klingt insgesamt so unglaubwürdig, dass der mieseste Horrorfilm sich schämen würde, so einen Unsinn zu fabrizieren.
1. Das Ganze ist angeblich aufgeflogen, weil ein Nachbar die Folterung auf seinem Babymonitor gesehen hat. (Ich weiss ist möglich - gähn - spart euch den Post, klingt aber nicht sehr wahrscheinlich)....
2. Die Polizei hat "angeblich" ein "angeblich" 13-jähriges Mädchen befreit, dass sich als eine 34-jährige Frau entpuppte, die dann "angeblich" nach Norwegen geflohen ist...
Also zwischen 13 und 34 ist dann doch ein kleiner Unterschied, und lässt die Polizei 13-jährige Folteropfer bitte alleine weggehen? Wohin? Nach Hause? Zurück in den Keller?
3. Die Gralsbewegung ist keine geschlossene Sekte sondern ein loser Zusammenschluß verschiedener Gruppen.

Ach ja ein mysteriöser Mann genannt der "Doktor" kommt in dem Artikel auch noch vor, der per SMS Folteranweisungen verschickt und ach .... ist doch auch egal, ich verschwende nicht weiter meine Zeit.
Glaubt was ihr glauben wollt, aber das ist doch ein bischen sehr viel Zufall und wirre Horrorstory auf einen Haufen. Also bitte, bevor hier alle in Tränen ausbrechen bitte
1. Quelle lesen.
Und
2. Hirn einschalten.

So jetzt gebt mir Minuse oder meinetwegen auch Pluse oder auch nicht, mir ists wurscht.

Ach ja, wen´s interessiert, die "Sekte" hat ihre größte Anhängerschaft in Bayern:
http://www.internationale-gralsbewegung.de/
Kommentar ansehen
21.06.2008 00:32 Uhr von mutter38
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@blu2442: Informier dich mal anständig... es war soeben in den Vox-Nachrichten ;-) Sind die auch nicht glaubwürdig?
Kommentar ansehen
21.06.2008 00:33 Uhr von drummerboy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Menschen?? Wer Kindern schlechtes tut, hat keine Rechte mehr.
Wer ihnen aber so etwas antut, wer so krank ist, dass er zu so etwas in der Lage ist, der gehört entfernt von dieser Welt. Ohne Diskussionen und ohne Kommentar.
Und jeder, der sich im denken und handeln zu dieser Sekte bekennt, ebenfalls.

Und sorry, aber die beiden Jungs sollte man ebenfalls erlösen von ihren Qualen. Denn das was sie erleben mussten, werden sie niemals mehr aufarbeiten können. Sie sind zerstört für immer und ihre Narben werden sie jeden Tag, jede Stunde daran erinnern.
Da wird jeder Therapeut daran erliegen. Er wird mit Dingen konfrontiert, mit denen er nicht umgehn kann.

Es ist schlimm, zu was Menschen im Stande sind
Kommentar ansehen
21.06.2008 00:39 Uhr von blu2442
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Gähn, ich guck kein Fernsehen aber wenn du meine Meinung hören willst: Privatfernsehen: Nö, eigentlich halt ich die nicht für sonderlich glaubwürdig. Trotzdem hab ich über deinen Kommentar kräftig gelacht.

"Informier dich mal anständig" - in den Vox-Nachrichten! rofl
Welchen? Die Zwei-Minuten-Nachrichten, die immer um 12 in der Mitte des Spielfilms kommen, damit man doppelt so viel Werbung einbauen kann? Oh ja, schwer seriös ....
Kommentar ansehen
21.06.2008 00:40 Uhr von drummerboy
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@blu2442: Weisst Du, Du kannst glauben was Du willst. Das ist Dein gutes Recht.

Nur naja, ich habe selbst in meiner Jugend erlebt, zu was Menschen fähig sind.

Also, erspar uns einfach die Ansicht, dass sowas ja nicht wirklich möglich ist.
Kommentar ansehen
21.06.2008 00:42 Uhr von poseidon17
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
blu2442: Sei mir nicht böse, aber verfolgst Du ab und zu auch Nachrichten?

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion
In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?